Kiel, den 28.04.1965

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 4/65


ÜBERSICHT:


1) Hauptversammlung 1965 in Kassel

Wie bereits mehrfach angekündigt, wird die diesjährige Hauptversammlung, zu der die Clubversammlung inzwischen einberufen wurde, am 22./23.05. in Kassel veranstaltet. Die Sitzungen finden im dortigen "Parkhotel Hessenland" am Rathaus statt; sie beginnen - nach internen Vorbesprechungen des Clubvorstandes und des Amateurrates am Vormittag - am Sonnabend-Nachmittag um 14:00 Uhr und werden voraussichtlich am Sonntag gegen 18:00 Uhr beendet werden.

Versammlungsleiter ist der Auslandsreferent OM Dr.-Ing. L. Wörner, DJ1BZ. Auf der Tagesordnung stehen:

  1. Ergebnisse der letzten Sitzung
    Siehe dazu das mit dem OV-Rundschreiben Nr. 9/1964 am 24.10.1964 verteilte Protokoll vom 03./04.10.1964.
  2. Jahresbericht des Clubvorstandes
    Der schriftliche DARC-Jahresbericht für 1964 wird der Clubversammlung und allen Ortsverbänden als Anlage zu diesem Rundschreiben übersandt.
  3. Bericht der Rechnungsprüfer, Prüfung und Genehmigung der Jahresabrechnung für das Geschäftsjahr 1964
    Ein Auszug aus dem von den bestellten Rechnungsprüfern OM B. Tietz, DL1GU, und OM K. Peters, DL1TS, geprüften Jahresabschluß 1964 ist dem Bericht zu 2. als Anlage beigefügt. Die vollständige Abrechnung und der Bericht der Rechnungsprüfer sind satzungsgemäß dem Amateurrat vorgelegt worden.
  4. Bericht der Ausschüsse
  5. Entlastung des Clubvorstandes
  6. Neuwahl des Präsidenten
    Der Präsident ist vom Amateurrat für die Dauer von vier Jahren zu wählen. Für die Neuwahl wurden vorgeschlagen und kandidieren: OM Karl Schultheiß, DL1QK, und OM Dr.-Ing. Lothar Wörner, DJ1BZ.
  7. Neuwahl des Geschäftsführenden Vorstandes
    Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes sind vom Amateurrat für die Dauer von zwei Jahren zu wählen. Es wurden vorgeschlagen und kandidieren für die Wahl
    zum 1. Vorsitzenden: OM Dipl.-Ing. Heinz Schifferdecker, DL7AC, und OM Dipl.-Met. Walter Speckmann, DJ5UD
    zum 2. Vorsitzenden:OM Dipl.-Ing. Werner Feilhauer, DL3JE, OM Gerd Grözinger, DL1CS, und OM Dipl.-Met. Walter Speckmann, DJ5UD
    zum Beisitzer: OM Herbert Picolin, DL3NE
    Die beiden jetzigen Vorsitzenden, OM Picolin, DL3NE, und OM Fessel, DJ3KF, hatten bereits bei der letzten Sitzung der Clubversammlung erklärt, daß sie nicht erneut für diese Ämter kandidieren würden.
  8. QSL-Vermittlung
    Siehe dazu OV-Rundschreiben Nr. 3/1965, Ziffer 3. Inzwischen hat das QSL-Büro die neuen Räume in München 27, Ismaninger Str. 132, bezogen. Über die weiterhin getroffenen Maßnahmen und über den Stand der Umorganisation wird bei der Sitzung berichtet werden.
  9. Deutschlandtreffen 1965 in Berlin
    Das Deutschlandtreffen wird zwei Wochen nach der Hauptversammlung stattfinden. Es sollen mit dem DV Berlin die letzten Einzelheiten besprochen werden.
  10. Funkausstellung 1965 in Stuttgart
    Der OV Stuttgart hat gemeinsam mit dem Distrikt Württemberg die Voraussetzungen dafür geschaffen, daß den Besuchern der diesjährigen Funkausstellung ein Überblick über den Amateurfunk geboten werden kann, wie es in diesem Umfang bisher noch bei keiner Ausstellung möglich war. Über die dazu vorliegenden Vorschläge soll beraten werden.
  11. Anträge und Verschiedenes
    Es sind folgende Anträge gestellt worden, deren voller Wortlaut und Begründung der Clubversammlung bereits bekanntgegeben sind:
    a) Verhandlungen mit der Rundfunk- und Fernseh-Industrie über Maßnahmen der Firmen gegen die teils sehr große Störanfälligkeit ihrer Rundfunk- und Fernsehempfänger (OV Lehrte, H32).
    b) Entsendung der Deutschen Fuchsjagdmeister zu den diesjährigen Europäischen Fuchsjagdmeisterschaften in Warschau (DV Bayern-Süd).
    c) Abschaffung der Diplom-Stempelung (DV Bayern-Süd).
    d) Berücksichtigung der geographischen Ausdehnung der Distrikte bei der Bemessung der Distriktsanteile an den Beiträgen (DV Bayern-Süd).
    e) Verbesserung der deutschen Rufzeichenliste (OV Porz, G12).
    f) Klärung der Kostenfrage bei Medikamenten-Notrufen (OV Kassel, F12).
    g) Neubesetzung des Diplom-Ausschusses (OV Wetterau, F17).
    h) Freizügigere Veröffentlichung von Leserzuschriften im DL-QTC (OV Bremerhaven, I05).
    i) Ergänzung der Satzung und der Geschäftsordnung dahingehend, daß Buchveröffentlichungen und Aufsätze in Fachzeitschriften, deren Verfasser sich dabei auf ihre DARC-Mitgliedschaft berufen, dem Geschäftsführenden Vorstand vorzulegen und von ihm zu genehmigen sind (OV Erlangen, B08).
    j) Herausgabe einer Textsammlung über Versicherungsmöglichkeiten und -Verpflichtungen (OV Erlangen, B08).
    k) Herausgabe einer Zusammenstellung aller einschlägigen, für den internen Betrieb des DARC notwendigen Druckschriften mit Bestell-Bezeichnungen und -Ort (OV Erlangen, B08).
    l) Herausgabe einer zusammenfassenden Darstellung und Textsammlung aller Gesetze und Vorschriften (einschließlich VDE), die der Funkamateur zu beachten hat (OV Erlangen, B08).
    m) Ermäßigung der Jahresbeiträge auf DM 30,- bzw. DM 15,- (J/E) bzw. DM 7,50 (V/e), wenn die Zahlung bis Ende Januar des laufenden Jahres erfolgt (OV Erlangen, B08).
    n) Maßnahmen zum Schutz der portabel und mobil arbeitenden Funkamateure gegen die noch immer vorkommenden Übergriffe mangelhaft unterrichteter Landpolizei-Streifen (OV Erlangen, B08).
    o) Verbesserung des DARC-Organisationsplans (OV Erlangen, B08).
  12. Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 1965
    Der Haushaltsplan wird diesmal erst nach Erledigung der übrigen Tagesordnung behandelt. Die dabei getroffenen finanziellen Entscheidungen können dann gleich berücksichtigt werden.
  13. Allgemeine Aussprache
    zwischen Clubvorstand und Amateurrat über spezielle Distriktsprobleme sowie über Themen, die nicht ausdrücklich auf der Tagesordnung stehen.
    Vom Distrikt Schwaben wurde dafür bereits das Thema Unfallversicherung für die DARC-Amtsträger zu Diskussion gestellt.

Die OV-Vorsitzenden werden gebeten, die Stellungnahme ihres Ortsverbandes zu den Tagesordnungspunkten der Hauptversammlung 1965 ihren Distriktsvorsitzenden rechtzeitig vorher mitzuteilen. Der DV muß die Auffassung seiner Ortsverbände kennen, wenn er sie in der Clubversammlung vertreten soll.

Anträge, die jetzt noch oder gar erst bei der Sitzung gestellt werden, bedürfen allerdings zur Zulassung der ausdrücklichen Zustimmung der Clubversammlung mit einfacher Mehrheit.


2) Berlin ruft zum Deutschlandtreffen 1965

Die Anmeldekarten für das Deutschlandtreffen 1965 zu Pfingsten in Berlin sind inzwischen mit dem Aprilheft des DL-QTC verteilt worden. Die Tagungsleitung bittet alle Mitglieder, die am Treffen teilnehmen wollen, sich bisher aber noch nicht angemeldet haben, nun nicht mehr länger zu zögern sondern ihre Anmeldung umgehend abzuschicken.

Auf Grund zahlreicher Anfragen wird nochmals darauf hingewiesen, daß mit der Anmeldung beim Distrikt Berlin keine Quartierbestellung verbunden ist. Quartiere können nur beim Verkehrsamt Berlin, 1 Berlin 12, Fasanenstr. 7-8, bestellt werden. Entsprechende Karten sendet die Tagungsleitung auf Anforderung zu (siehe Rubrik auf den Anmeldekarten).

An die OV-Vorsitzenden ergeht die Bitte, in den nächsten OV-Versammlungen erneut auf die Bedeutung des diesjährigen Deutschlandtreffens hinzuweisen und für die Teilnahme daran zu werben. Zu Pfingsten wird Berlin für alle Funkamateure eine Reise ganz besonders wert sein!


3) DJ1SB wurde 60 Jahre

Am 26.02.1965 vollendete OM Edgar Brockmann, DJ1SB, der AFB-Referent des DARC, sein 60. Lebensjahr, ohne daß der Club, der dem Jubilar soviel zu verdanken hat, dieses Tages rechtzeitig gedacht hätte. Um so herzlicher sei der Glückwunsch, der DJ1SB auch an dieser Stelle noch nachträglich ausgesprochen werden soll.


4) Österreichische Fuchsjagdmeisterschaft

In Verbindung mit der diesjährigen Hauptversammlung des Österreichischen Versuchssenderverbandes veranstaltet der ÖVSV-Landesverband Tirol am Samstag, dem 29.05. in Innsbruck die erste Österreichische Fuchsjagdmeisterschaft. Zur Teilnahme daran sind auch die deutschen Fuchsjäger herzlich eingeladen. Anmeldungen und Quartierbestellungen werden bis spätestens 20.05.1965 an OM Gustav Benesch, OE7GB, Innsbruck, ....., erbeten.


5) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.01.1964

DOK:

Ortsverband:

A Mobilreferent: H. J. Steiner, DJ8LB
C UKW-Referent: z. Z. unbesetzt
C Funkbetriebs-Referent: K. H. Gong, DJ6OG
C Jugendreferent: K. H. Hille, DL1VU
C YL-Betreuung: YL G. Huber, DJ7LL
C Rundspruch-Redaktion: F. Merkl, DJ7QH
C05 Ingolstadt G. Engelhardt, DJ2ZK
D03 Neukölln F. Turek, DL7FT
D11 Wilmersdorf R. Herzer, DL7DO
F28 Eschwege P. Stitz, DJ6WN
G07 Gummersbach W. Schmidt, DJ4IA
G23 Meckenheim (neu) O. Herrmann, DJ2FA
H03 Braunschweig H. Högemann, DJ5FJ
I Verbdg. OPD Bremen: A. Wührmann, DL9XJ
I Mobilreferent: K. H. Janssen, DL6AG
K Verbdg. OPD Koblenz: K. Wawrzyn, DL9VL
K DX-Referent: A. Lehner, DJ5LA
K02 Diez H. Diehlmann, DJ8QN
K07 Mainz S. Hattemer, DL8MN
L14 Moers H. Schmitz, DL6SZ
M01 Eckernförde D. Stritzel, DJ6ZP
T DV: K. Michel, DJ1AM
T Stellv. DV & Kassenverwalter: K. Hahn, DJ1UH
T Technischer- & Mobil-Referent: F. Wurm, DJ2FK
T DX-Referent: W. Geyrhalter, DL3RK
T 2. Beisitzer: U. Gradmann, DL9PL
N07 Gütersloh J. Hoffmann, DJ5OQ
O32 Schwelm (neu) R. Hecker, DJ8VT


Mit VY 73, gez. Hansen, DL1JB, und Röhling, DL1FM


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1965 Rundspruch-Archiv