Kiel, den 28.5.1963

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 5/63


ÜBERSICHT:


1) Hauptversammlung 1963 in Ulm

Mit diesem Rundschreiben wird das Protokoll über die diesjährige Hauptversammlung verteilt, die am 18./19.05.1963 in Ulm stattgefunden hat. An die Ortsverbandsvorsitzenden ergeht die Bitte, die Ergebnisse der Sitzung im OV bekanntzugeben und das Protokoll sowie die mit dem letzten OV-Rundschreiben übersandten Jahresberichte zur Einsichtnahme auszulegen.


2) Konferenz der IARU-Region 1 in Malmö

Die bereits mehrfach angekündigte Konferenz der International Amateur Radio Union - Region 1 findet in der Zeit vom 10.-15.06.1963 in Malmö statt. Erwartet werden Delegierte von etwa 25 europäischen Amateurverbänden und Vertreter der IARU-Zentrale in den USA. Der DARC wird seinen 1. Vorsitzenden OM Picolin, DL3NE, den UKW-Referenten OM Dr. Lickfeld, DL3FM, und den Geschäftsführer OM Hansen, DL1JB, entsenden.

Die Konferenz beginnt am 10.06. mit einer Vollversammlung, bei der die einzelnen Ausschüsse gebildet und deren Vorstände gewählt werden. Anschließend teilt sich der Kongreß in den Hauptausschuß, den UKW-Ausschuß und den Finanzausschuß, die an den folgenden Tagen getrennt beraten und Empfehlungen ausarbeiten werden.

Auf der Tagesordnung des Hauptausschusses stehen u.a. folgende Themen: Allgemeine Situation des Amateurfunks, Ergebnisse und Auswirkungen der Genfer Funkverwaltungskonferenz 1959; Lage auf den Bändern, Bandbelegung, Bandunterteilung; Rundsprüche, Conteste, Diplome; Amateurfunk und IQSY; Notnetze; Europäische Fuchsjagdmeisterschaften; Förderung des Amateurfunks in den Entwicklungsländern; Zusammenarbeit zwischen den Verbänden, weltweiter IARU-Kongreß; Vertretung der IARU bei kommenden internationalen Funkkonferenzen.

Der UKW-Ausschuß behandelt die speziellen UKW-Probleme, wie Bandunterteilung auf UKW, UKW-Wettbewerbe und -Diplome, QRA-Kenner usw.

Über die Finanzfragen der IARU-Region 1 wird der Finanzausschuß nur am ersten Tag getrennt beraten. Anschließend treten seine Mitglieder zum Hauptausschuß.

Am letzten Konferenztag wird wieder eine Vollversammlung stattfinden, die über die von den Einzelausschüssen vorgelegten Empfehlungen beschließen und das bis zur nächsten Konferenz amtierende Exekutiv-Komitee wählen soll. Als Vertreter des DARC gehört diesem Komitee zur Zeit der Auslandsreferent OM Schädlich, DL1XJ, an, der in dieser Funktion gleichfalls am Malmöer Kongreß teilnehmen wird.


3) Die neue Starthilfe

Die ersten Exemplare der jetzt in dritter Auflage erschienenen Starthilfe für Funkamateure werden beim Deutschlandtreffen in Wolfsburg vorliegen.

Was anfangs nur ein Sonderheft des DL-QTC war, ist jetzt ein vollständiges Buch. Auf 176 Seiten bietet die neue Starthilfe eine Fülle von Anregungen und Hinweisen für Alle, die sich auf die Lizenzprüfung vorbereiten oder gerade im Begriff sind, ihre Station aufzubauen. Sie ist gleichzeitig ein ideales Hilfsmittel für den technischen Unterricht im Ortsverband.

Neu aufgenommen wurden Beschreibungen eines stabilen VFO und eines einfachen SSB-Senders nach der Filtermethode, mehrere Aufsätze über Antennen und Beseitigung von Rundfunk-Fernsehstörungen, sowie zahlreiche Hinweise für den praktischen Amateurfunkbetrieb und vieles andere mehr. Die bewährten Beiträge aus den beiden ersten Auflagen wurden auf den neuesten Stand gebracht und dabei auch teilweise noch erweitert.

Die neue Starthilfe für Funkamateure kostet DM 4,- und ist ab Anfang Juni bei der Geschäftsstelle erhältlich. Bestellt wird sie am einfachsten durch Voreinzahlung von DM 4,- auf das Postscheckkonto Hamburg 35611 für DARC-Geschäftsstelle Kiel, mit entsprechendem Vermerk auf dem linken Zahlkartenabschnitt (nicht vergessen, weil der Betrag sonst dem Beitragskonto des Zahlers zugeführt wird). Nachnahme-Einzellieferung empfiehlt sich wegen des hohen zusätzlichen Portos nicht. Ortsverbände können Sammelbestellungen aufgeben. Bei gleichzeitigem Bezug von 10 und mehr Exemplaren wird ein Rabatt von 10 % gewährt. Derartige Sammelbestellungen werden auf Wunsch auch gegen Rechnung oder per Nachnahme ausgeführt. Nach Möglichkeit sollten allerdings auch Sammelbestellungen mittels Vorauszahlung getätigt werden, weil dies die Abwicklung wesentlich vereinfacht und beschleunigt.


4) Deutsche Fuchsjagdmeisterschaft

Bei der Hauptversammlung wurde dem Distrikt Bayern-Süd die Ausrichtung der ersten Deutschen Fuchsjagdmeisterschaft übertragen. Der DV Bayern-Süd gibt dazu noch folgendes bekannt:

Den einzelnen Distrikten wird vorgeschlagen, im Laufe des Sommers in ihrem Bereich Vorentscheidungen durchzuführen, um bis Anfang September dem Distrikt Bayern-Süd ihre besten Fuchsjäger melden zu können; und zwar höchstens fünf, mindestens aber zwei. Distrikte, die keine Vorentscheidung veranstalten können, sollten Jäger nominieren, die sich in letzter Zeit bei anderen Fuchsjagden besonders qualifiziert haben. Wer bis Anfang September noch keine verbindliche Meldung abgeben kann, möge bis dahin dem Distrikt Bayern-Süd zumindest einen Zwischenbescheid geben. Die Deutsche Fuchsjagdmeisterschaft selbst wird frühestens im November stattfinden.


5) Höhere Haftpflichtversicherung

Auf Grund von Verhandlungen, die der DARC kürzlich mit der "Ersten Allgemeinen" geführt hat, sind die Haftungssummen für die mit der DARC-Mitgliedschaft verbundene Versicherung gegen die gesetzliche Haftpflicht aus der Betätigung als Funkamateur erhöht worden. Sie betragen jetzt DM 500.000 für Personenschäden und DM 50.000 für Sachschäden, gegenüber bisher DM 200.000 bzw. DM 10.000. Für Verhandlungen mit Hausbesitzern über die Genehmigung zum Anbringen einer Sendeantenne ist diese Erhöhung ein wertvolles Argument. In letzter Zeit war von Wohnungsbaugesellschaften usw. verschiedentlich eine Höherversicherung des Antragstellers als Voraussetzung für die Erlaubnis gefordert worden.


6) Beiträge für das 2. Quartal 1963

...


7) Anlage: Arbeitsblatt für Ortsverbandsvorsitzende Nr. 5/63


8) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.01.1963

DOK:

Ortsverband:

B DV: Dr. R. Knaup, DJ2OK
B Techn. Referent: E. Müller, DL3GD
C23 Ammersee K. Lagally, DJ4TU
E stellv. DV: A. Rettig, DL1ZT
E Mobilreferent: K.-H. Muhss, DL9QG
F21 Bad Wildungen H. Möller, DJ5WQ
G03 Bonn Kl. Schatton, DJ2ZX
H24 Wolfsburg G. Schnabel, DJ7GS
I06 Emden H. Pobsthain, DJ8WD
K14 Landau L. Müller, DJ6QH
L15 Mülheim K.-O. Botteck, DL9NF
L18 Oberhausen Dr. J. Menzel
M19 Sylt A. Schmidt, DJ8HA
T stellv. DV: K. Michel, DJ1AM
T Mobilreferent: D. Stimmelmayr, DJ1YI
T UKW-Referent: Th. Graupe, DJ3RS
T02 Günzburg H. Lutz, DJ7NR
O04 Bochum G. Olschewski, DJ1XS
O22 Castrop-Rauxel Dr. G. Krenz, DL1DJ
O06 Schwerte (neu) F. Kahlhammer, DJ6BH
P04 Heidenheim W. Schiele, DJ5AE


Anlage: Arbeitsblatt für Ortsverbandsvorsitzende Nr. 5/63


In der Hoffnung, Sie in Wolfsburg beim Deutschlandtreffen 1963 begrüßen zu dürfen,

VY 73, gez. Hansen, DL1JB und Röhling, DL1FM


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1963 Rundspruch-Archiv