Kiel, den 28.4.1962

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 4/62


ÜBERSICHT:


1) Hauptversammlung in Trier

Wie im letzten Rundschreiben schon angekündigt, ist die Clubversammlung zu ihrer diesjährigen Hauptversammlung am 26./27.05. nach Trier eingeladen worden. Die Sitzungen findet im dortigen Hotel-Restaurant "Trierer Bürgerverein", Viehmarktplatz 14-15 (Tel. (06 51) 84 04), statt; sie beginnen am Sonnabend um 09:30 Uhr und werden voraussichtlich am Sonntag gegen 18:00 Uhr beendet sein. Versammlungsleiter ist der UKW-Referent OM Dr. K. G. Lickfeld, DL3FM. Auf der Tagesordnung stehen:

  1. Ergebnisse der letzten Sitzung
    Siehe dazu das mit OV-Rundschreiben Nr. 10/61 am 28.11.1961 verteilte Protokoll vom 11./12.11.1961.
  2. Jahresberichte des Clubvorstands
    Der schriftliche DARC-Jahresbericht 1961 wird der Clubversammlung und allen Ortsverbänden hiermit vorgelegt.
  3. Bericht der Rechnungsprüfer; Prüfung und Genehmigung der Jahresabrechnung für das Geschäftsjahr 1961
    Der von den bestellten Rechnungsprüfern OM K. Pehrs, DJ3TZ, und OM Dr. W. Witzl, DJ5HQ, am 27./28.04.1962 geprüfte Jahresabschluß ist dem Bericht zu 2. als Anlage beigefügt. Ein schriftlicher Bericht der Rechnungsprüfer und nähere Erläuterungen zum Jahresabschluß werden der Clubversammlung Anfang Mai vorgelegt.
  4. Entlastung des Clubvorstands
  5. Referentenwahlen
    Bei der letzten Sitzung konnten bekanntlich der Jugendreferent, der DX-Referent, der Auslandsreferent und der Referent für Amateurfunkbeobachtungen noch nicht gewählt werden, weil die Kandidaten dafür entweder nicht rechtzeitig nominiert worden waren oder nicht genügend Stimmen erhielten. Für die genannten Ämter sind die Wahlen diesmal zu wiederholen. Den Wahlausschuß bilden wieder OM L. Röhling, DL1FM, OM K. Schirmer, DL1GG, und OM H. Hansen, DL1JB, als Wahlleiter.
    Der Geschäftsführende Vorstand schlägt für die Wahlen vor als:
    a) Jugendreferent OM Walter Speckmann, DJ5UD, Oberstudiendirektor des Stresemann-Gymnasiums in Bad Wildungen;
    b) DX-Referent OM Igor Falster, DL1EE, z. Z. als solcher kommissarisch beauftragt;
    c) Auslandsreferent OM Alfred Schädlich, DL1XJ, z. Z. als solcher kommissarisch beauftragt;
    d) Referent für Amateurfunkbeobachtungen OM Edgar Brockmann, DJ1SB, z. Z. als solcher kommissarisch beauftragt.
  6. Berichte der Ausschüsse
  7. Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 1962
    Dazu wird der Clubversammlung ein schriftlicher Vorschlag Anfang Mai vorgelegt werden.
  8. Lage auf dem 40-m-Band
    Zur Sitzung wird voraussichtlich der erste Bericht des Referats für Amateurfunkbeobachtungen über Fremdsender auf den exklusiven Amateurbändern vorliegen, der dann als Grundlage dienen soll.
    In diesem Zusammenhang hat der OV-Vorstand Euskirchen (OVV OM H. J. Schumacher, DJ3RD) beantragt, der DARC möge das Bundespostministerium darum bitten, in der Lizenzklasse A für den Frequenzbereich 7.000-7.100 kHz auch die Sendeart A3 zuzulassen. Der Antrag wird damit begründet, daß die empfohlene Verlegung von OV-Runden auf das 40-m-Band zur zeit oft daran scheitert, daß viele Teilnehmer nur die A-Lizenz haben.
  9. Katastrophenhilfe
    Dabei sollen die während des Einsatzes der Funkamateure in Hamburg gemachten Erfahrungen und die sich daraus für den Club ergebenden Konsequenzen behandelt werden. Ferner wird sich die Clubversammlung in diesem Zusammenhang mit dem Preisausschreiben (siehe Ziff. 2 dieses Rundschreibens) befassen.
  10. Änderung der Wahlordnung vom 07.05.1961
    Bei der letzten Vorstandswahl stellte sich die Problematik der Bestimmungen über die Wahl des Erweiterten Vorstands heraus, und es kam allgemein der Wunsch zum Ausdruck, die Wahlordnung dahingehend zu ändern, daß der Erweiterte Vorstand jeweils auf Vorschlag des neuen und nicht des alten Geschäftsführenden Vorstands gewählt werden sollte. Das würde bedeuten, daß der Erweiterte Vorstand künftig nicht gleichzeitig mit dem Geschäftsführenden Vorstand, sondern erst in der darauffolgenden Sitzung, im allgemeinen also etwa ein halbes Jahr später zu wählen wäre. Der Geschäftsführende Vorstand hat nun beantragt, die Wahlordnung n diesem Sinne zu ändern. Eine entsprechende Neuformulierung des Abschnitts III (Clubvorstand) der Wahlordnung vom 07.05.1961 wird der Clubversammlung Anfang Mai bekanntgegeben werden.
  11. Anträge und Verschiedenes
    Folgende Anträge sind zur Abstimmung gestellt:
    a) vom Distriktsvorstand Niedersachsen auf Grund eines Beschlusses, den die Distriktsversammlung am 25.03.1962 mit Mehrheit, wenn auch gegen 15 Stimmen davon betroffener Ortsverbände gefaßt hat: "Die Clubversammlung möge eine Neugliederung des Distrikts Niedersachsen in die Distrikte Niedersachsen-Nord (Bereich der OPD Hannover) und Niedersachsen-Süd (Bereich der OPD Braunschweig) beschließen. Die Teilung des Distrikts soll auf der Distriktsversammlung am 07.10.1962 vollzogen und am 01.01.1963 wirksam werden." Begründet wird dieser Antrag mit der räumlichen und zahlenmäßigen (33 Ortsverbände, über 1.100 Mitglieder) Größe des Distrikts.
    b) vom Ortsverbandsvorstand Lahnstein-Koblenz (OVV OM F. Schmid, DJ1QZ): "Wir beantragen die Bildung eines YL-Referates innerhalb des DARC. Die bisherige YL-Betreuerin XYL Ella Reimann, DJ3TP, bitten wir mit der Leitung dieses Referates zu betrauen. Wir bitten die Clubversammlung hierüber zu beschließen." Begründet wird der Antrag mit der wachsenden Bedeutung der YL-Arbeit und -Betreuung.
  12. Allgemeine Aussprache
    zwischen Clubvorstand und Amateurrat über spezielle Distriktsprobleme sowie Themen, die nicht ausdrücklich auf der Tagesordnung stehen.

Die OV-Vorsitzenden werden gebeten, die Stellungnahme ihres Ortsverbandes zu den Themen dieser Sitzung ihrem Distriktsvorsitzenden rechtzeitig vorher mitzuteilen.

Anträge, die jetzt noch oder gar erst bei der Sitzung selbst gestellt werden, bedürfen zur Zulassung der Zustimmung der Clubversammlung mit einfacher Mehrheit.


2) Preisausschreiben für ein tragbares Sende-Empfangsgerät

Bei der Sturmflut-Katastrophe an der Nordseeküste im Februar dieses Jahres hat sich gezeigt, welche Bedeutung netzunabhängige, tragbare Amateurfunkgeräte in derartigen Situationen haben. Es wurde aber auch deutlich, wie sehr es gerade an solchen Anlagen fehlt. Um einen Anreiz zu ihrer Entwicklung zu geben, wird der DARC ein Preisausschreiben veranstalten.

Gesucht wird ein konstruktionsreifer Entwurf für einen tragbaren 2-m-Sende-Empfänger, der sowohl für Wettbewerbe als auch in Notfällen verwendbar ist. Die Herausgabe eines entsprechenden Bausatzes ist geplant.

Es werden ausgesetzt: DM 500,- als 1., DM 300,- als 2., und DM 200,- als 3. Preis. Die genauen Bedingungen werden im nächsten DL-QTC (Maiheft) veröffentlicht.

Das Preisausschreiben wendet sich an jeden Einzelnen; es können sich aber ohne weiteres auch ganze Ortsverbände daran beteiligen. Ihnen wird hier eine dankbare Aufgabe für die Gemeinschaftsarbeit gestellt. Berichte aus letzter Zeit lassen erkennen, daß sich sowieso schon einige Ortsverbände mit der Entwicklung von Geräten beschäftigen, wie sie jetzt gesucht werden. Ihnen bietet sich jetzt eine besondere Chance, und in anderen Ortsverbänden sollte dieses Preisausschreiben den Anstoß dazu geben, dem Beispiel zu folgen. Auf jeden Fall werden alle OV-Vorsitzenden gebeten, ihren Mitgliedern die Bedeutung dieser Geräteentwicklung nahezubringen und sie zur Teilnahme an dem Preisausschreiben anzuregen.


3) Hörkartenvermittlung

Angesichts des Umfangs, den das Hörkartenwesen angenommen hat, ist eine Aufgabenverteilung nötig geworden.

Die von KW-Hörern an Sendeamateure ausgehenden Karten bearbeitet wie bisher die DARC-Hörkartensammelstelle, 8592 Wunsiedel, Hoferstr. 43 (OM Fr. Eberhardt, DJ3JL). Die Hörkarten werden dort entsprechend sortiert und über die normale QSL-Vermittlung an die Kartenempfänger weitergeleitet.

Die Bearbeitung der für die KW-Hörer eingehenden QSL-Karten ist Anfang April auf den DARC-SWL-QSL-Service, Bonn 7, Postfach 23 (OM F. A. Müller, DE12654) übergegangen. Die QSLs werden dort DOK-weise sortiert und über die QSL-Vermittlung in München an die Ortsverbände der Hörer geleitet.

Karten von und für Hörer erreichen die Empfänger also ausschließlich via München; nur ihre Sortierung wird bei DJ3SL bzw. DE12654 vorgenommen. Die Einrichtung eines besonderen Vermittlungsweges für Hörkarten war und ist nicht vorgesehen.

Alle Anfragen, die das Hörkartenwesen betreffen, sind nach wie vor ausschließlich an die Hörkartensammelstelle in Wunsiedel zu richten.


4) KW-Rundfunksendungen für Funkamateure

Die "Deutsche Welle", der Kurzwellen-Rundfunkdienst der Bundesrepublik, hat jetzt eine Sendereihe für Funkamateure in ihr Programm aufgenommen. Die erste Sendung wurde am 09.04. gebracht. Mitarbeiter waren OM G. G. Thiele, DL1ZK, als Redakteur und Sprecher, DL1KB, DL9MI, sowie in Übersee VK2AOU und OZ7SM/CR6 in Hongkong. Die nächste Sendung ist für Montag, den 11.06.1962 vorgesehen.

Hörberichte werden erbeten an: Deutsche Welle, z. Hd. Herrn Thiele, 5 Köln 1, Postfach 344.


5) Mobilwettbewerbe

Die Ankündigung von Mobilwettbewerben soll künftig einheitlich in der EMC-Rubrik des DL-QTC erfolgen. Alle Veranstalter von Mobilwettbewerben werden daher gebeten, Termine, Ausschreibungen usw. in Zukunft nur an die EMC, 3441 Eschwege, zu melden. Bitte, beachten Sie dabei: Was im DL-QTC veröffentlicht werden soll, muß einen Monat vorher bei der EMC bekannt sein.


6) Die Wappen des DLD

In letzter Zeit wurde sehr oft nach den Wappen auf dem Deutschland-Diplom des DARC gefragt. Offenbar ist die damalige Erklärung in Vergessenheit geraten, so daß sie auch an dieser Stelle nochmals wiederholt sei. In den sechs Reihen stehen jeweils von links nach rechts die Wappen folgender deutscher Städte:

  1. München - Braunschweig - Karlsruhe - Weimar - Halle - Berlin - Magdeburg - Leipzig - Würzburg - Hamburg
  2. Köln - Nürnberg . . . Frankfurt - Dortmund
  3. Saarbrücken . . . Hannover
  4. Kassel . . . Mannheim
  5. Augsburg - Wuppertal . . . Rostock - Bremen
  6. Bielefeld - Duisburg - Kiel - Lübeck - Düsseldorf - Konstanz - Trier - Emden - Wiesbaden - Stuttgart


7) Internationales Bodenseetreffen in Konstanz am 23./24.06.1962

Über Einzelheiten des schon mehrfach angekündigten Bodenseetreffens berichtet das beigefügte MB des Distrikts Baden, das hiermit der allgemeinen Aufmerksamkeit empfohlen wird. Den rührigen Organisatoren dieser traditionsreichen Veranstaltung, die diesmal in einen etwas größeren Rahmen durchgeführt werden kann, gelten der aufrichtige Dank des DARC und seine besten Wünsche für den Verlauf des Treffens.


8) Rheinfahrt des DARC

Die Distrikte Nordrhein und Ruhrgebiet veranstalten am Sonntag, dem 03.06. eine Rheinfahrt mit dem Doppeldeck-Salon-Fahrgastschiff "Westmark", zu der sie außer ihren eigenen auch die Mitglieder der Nachbardistrikte mit ihren Familien herzlich einladen.

Im September 1960 fand schon einmal eine solche Fahrt statt; sie war ein Riesenerfolg. Diesmal soll die Reise von Uerdingen nach Xanten und zurück gehen. Dafür steht die "Westmark" wiederum nur den Funkamateuren zur Verfügung. Die Tour beginnt morgens um 09:00 Uhr in Uerdingen, gegen 10:00 Uhr wird in Ruhrort angelegt, und um 13:00 Uhr wird das Schiff dann in Xanten sein. Von dort geht es um 16:00 Uhr wieder zurück über Ruhrort (gegen 19:30 Uhr) nach Uerdingen, wo die Fahrt um 21:00 Uhr ihr Ende finden wird.

Für Unterhaltung an Bord mit Musik und Tanz ist gesorgt. Wer aber lieber fachsimpeln will, wird auch dazu Gelegenheit haben. Jeder soll sich nach seinem Geschmack wohlfühlen und einen vergnügten Tag verleben können. Selbst schlechtes Wetter kann an Bord nicht stören. Das Schiff verfügt über einen guten Restaurationsbetrieb, dessen Preise auch zu einem schmalen Geldbeutel passen.

Der Fahrpreis beträgt im Vorverkauf DM 3,- pro Person, am Anleger DM 5,- pro Person. Karten zum Vorverkaufspreis können - nach Möglichkeit OV-weise gesammelt - beim DV Nordrhein OM K. Taddey, DL1PE, ....., oder beim DV Ruhrgebiet OM P. Kleinholz, DL9KP, ....., bestellt werden.


9) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.12.1962

DOK:

Ortsverband:

A22 OV Kraichgau/Menzingen (neue Bezeichnung des bisherigen OV Menzingen)
A19 Odenwald W. D. Kampp, DE14451
B06 Bayreuth K. H. Kopsch, DJ4KG
C08 Oberland E. Nowak, DL9JQ (i. V.)
C15 Töging H. Sattler, DJ4OM
C17 Würmsee R. Weber, DL9RK
F23 Offenbach G. Pless
H DX-Referent: J. Röttger, DJ3KR
H MB-Referent: J. Lindner, DJ1DA
H Presse-Referent: Dr. F. Stehling, DL9AW
H02 Walsrode (bisher Bergen/Celle) H. Berendt, DJ5XO
R05 Kempen H. Richter, DJ4AH (i. V.)
R06 Krefeld H. Tiedmann, DJ3FI
I13 OV Varel F. Kreh, DJ3NF
I20 Vechta H. Wösten
K04 Bad Kreuznach M. Schmitt, DL3EJ
Q DV: A. Ettelbrück, DL8CD
Q Vbdg. OPD Saarbrücken: G. Bauerfeld, DL8BS
Q Stellv. DV: H. Jakob, DL8CM
M17 Heide W. Lafrentz, DJ6TM (i. V.)
N20 Herten H. Voigt, DJ3OH
N10 Hiltrup Th. Bröker, DL3DP
O11 Iserlohn W. K. Lahme, DL1JS
O20 Witten H. Schuhmann, DJ2TF
P27 Schramberg A. Zehnder, DJ7ZA
VFDB 1. Vorsitzender: APr Dipl.-Ing. F. Harder


Mit VY 73, gez. Hansen, DL1JB


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1962 Rundspruch-Archiv