KÖLN-AACHEN-RUNDSPRUCH NR. 16/05 VOM 24.04.2005

Redakteur der Woche: Günther Mester, DL3KAT


ÜBERSICHT:


Neue Rufzeichen in DL

Durch die Zusammenlegung von Zeugnisklassen wurde es notwendig, die Rufzeichenblöcke neu zuzuweisen, da diese bislang noch zwischen Klasse 1 (mit CW-Prüfung) und Klasse 2 (ohne CW-Prüfung) unterschieden. Das ist nun anders. Im folgenden alle Besonderheiten und die auffälligsten Änderungen. Für genauere Informationen sei auf die Veröffentlichung im Amtsblatt der Regulierungsbehörde Nummer 7/2005 auf den Seiten 570-572 verwiesen.

Rufzeichen mit zwei- und dreistelligem Suffix:

Die folgenden Aussagen beziehen sich ausschließlich auf Rufzeichen mit zwei- oder dreistelligem Suffix. Es werden nun wieder personengebundene Rufzeichen (also Individual-Rufzeichen) mit den Präfixen DCØ, DDØ, DGØ, DHØ und DJØ zugeteilt. Diese gab es in den letzten Jahren nur für Clubstationen. Die Zuteilung erfolgt aber (ebenso wie bei DNØ) erst nach einer separaten Amtsblattmitteilung.

Die Präfixe DCØ, DDØ, DGØ, DHØ, DJØ und DOØ (für Klasse E) werden nicht mehr an Clubstationen zugeteilt; der Präfix DOØ ist nun Relaisfunkstellen und Baken zugeteilt, Clubstationen der Klasse E erhalten zukünftig DNØ.

Ausländische Gäste benutzen die Präfixe DL/ (Klasse A) oder DO/ (Klasse E). Der Präfix DC/ ist nicht mehr zulässig. Die Behörde kann dem Gast auch ein individuelles Rufzeichen zuteilen.

Die Zusätze /P, /M, /AM, /MM können weiterhin angehängt werden (müssen aber nicht). Neu ist der Passus, dass "aus betrieblichen Gründen notwendige Zusätze", die mit einem Bindestrich oder einem Schrägstrich abgetrennt werden, zulässig sind. Daraus folgere ich, dass beispielsweise DF7ABC/QRP oder DF7ABC-L zulässige Rufzeichen sind - das war in Deutschland bislang nicht der Fall.

Rufzeichen mit folgenden Präfixen werden offenbar nicht (oder nicht mehr) ausgegeben:

- DA2, DA3, DA7, DA8, DA9
- DI
- DN9
- DP3, DP4, DP5, DP6, DP7, DP8, DP9
- DQ
- DR

Kurze Rufzeichen

Es wird zukünftig auch Rufzeichen mit einstelligem Suffix (zum Beispiel DD4Y oder DQ2V) geben, allerdings ausschließlich für Clubstationen. Die Zuteilungen dieser Calls erfolgen erst nach einer weiteren Amtsblattmitteilung und sind auf maximal 5 Jahre befristet. Liegen bis zum Zuteilungsbeginn mehr Anträge als Rufzeichen vor, werden diese verlost. Wenn ich richtig gerechnet habe, stehen für normale Clubstationen immerhin 3.744 solcher Rufzeichen zur Verfügung. Dabei werden auch weitere Präfixe ausgegeben, die es sonst für Clubstationen bzw. im Inland nicht gibt (DP, DQ und DR).

Lange Rufzeichen

Es wird auf Antrag "bei besonderen allgemeinen Anlässen" Rufzeichen mit vier bis sieben Zeichen im Suffix geben, also beispielsweise

DJ815AQ mit 4stelligem Suffix "15AQ"
DC7TAGUNG mit 6stelligem Suffix "TAGUNG"
DF2ØØ5DARC mit 7stelligem Suffix "ØØ5DARC"

Das letzte Zeichen muss ein Buchstabe sein. Die Zuteilung kann frühestens ab dem 01.06.2005 erfolgen. Sie ist je Call auf ein Jahr befristet und nicht verlängerbar!

Beitrag von Peter Pfliegensdörfer, DL8IJ
mitgeteilt durch Ulfried Ueberschar, DJ6AN


Der Distriktsvorstand informiert:

Distriktsfrühjahresversammlung

Leider muss die Distriktsfrühjahrsversammlung ausfallen, es gab unerwartete Schwierigkeiten mit dem Tagungshotel, so dass der Termin nicht eingehalten werden konnte. Es gibt aus diesem Grunde dieses Jahr lediglich eine Herbstversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes.

Die Kassenprüfung wird unabhängig von der Versammlung bis zum 31.05. durchgeführt. Die Herbstversammlung mit Neuwahlen findet am 17.09. in Wesseling statt.

+++

Aktivitäten im Distrikt

1) Der Jugendfieldday findet dieses Jahr vom 01.-03.07.  wieder in Kerpen-Brüggen statt. Anmeldungen via DF8KK@darc.de.

2) Auch in diesem Jahr lädt das AJW-Referat wieder zur ILLW-Aktivität am Helios-Turm in Köln vom 20.-21.08. ein. Da der Zugang nur unter Anmeldung erfolgen kann, bitten wir alle Teilnehmer die sich noch nicht angemeldet haben, bei DN1KAV@darc.de zu melden.

+++

Herbstcontest des Distriktes Köln-Aachen 2005

Der Herbstcontest des Distriktes Köln-Aachen (G) wird veranstaltet am 12.11. (Kurzwelle) und am 13.11. (UKW).

Samstag, 12.11., 16:00-18:00 UTC 80 m; 18:00-20:00 UTC 10 m
Sonntag, 13.11., 08:00-10:00 UTC 2 m; 10:00-12:00 UTC 70 cm

Info: CQ DL 11/05 oder DF3TE

+++

LAGA in Leverkusen

Wir brauchen OPs die den Funkbetrieb vorführen wollen und können, außerdem brauchen wir auch noch Aktivisten, die den Kontakt zum Publikum herstellen und die Stationen sowie den Betrieb anschaulich erklären und erläutern. Es notwendig, möglichst bald einen Zeitplan aufzusetzen, damit die Besetzung der Station etc. geplant werden kann.

Hier meine Bitte:

Alle YLs und OM die Interesse haben mitzuwirken, sollten sich beim DV Helmut Arenz, h.arenz@arenz.net oder beim Koordinator Joachim Jochelott@t-online.de melden.. Nach der Meldung setzt sich OM Hans-Joachim, DF4EK, mit Euch in Verbindung um weiteres abzusprechen.

Sicherlich ist es ein Erlebnis, an einem solchen Ereignis mitzuarbeiten und auch auf diesem Wege die LAGA 2005 in Leverkusen zu besuchen. Helft bitte mit, diese außerordentliche Möglichkeit für unsere Sache zu einem Erfolg zu machen.

Für alle die nicht über eMail verfügen, hier noch die Kontaktdaten des DV: Helmut Arenz, Erftstr. 86 in 50389 Wesseling, Tel.: (0 22 36) 94 74 35, Fax: (0 22 36) 94 74 36.

Helmut, DL3KAA, DV Köln-Aachen


Besichtigung des Jugendstil-Kraftwerkes in Heimbach

Am Samstag, dem 21.05., bietet der Ortsverband Hürth, G50, eine Besichtigung mit Führung durch das 1905 erbaute Wasserkraftwerk in Heimbach am Rurstausee (Eifel) an. In dem Kraftwerk sind sowohl zwei der ehemals acht originalen Turbinen und Generatoren zu sehen, als auch zwei moderne Turbinen, die bei Lastspitzen im Versorgungsnetz zugeschaltet werden und die Schalttafel, die Umspanneinrichtungen und eine Haushaltsgeräteausstellung mit Elektrogeräten aus einem Jahrhundert. Aber alleine das wunderschöne Jugendstil-Gebäude ist einen Ausflug wert.

Genauere Informationen gibt es z.B. bei der WDR Lokalzeit Aachen und bei Hans-Otto Dornfeld, dl2kci@darc.de. Um Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl auf 30 bis 40 Personen begrenzt ist.

Günther Mester, DL3KAT


Unterstützungsersuchen des OV Hürth, G50 zum Weltjugendtag

Die Feuerwehr Hürth ist wieder mit einer Bitte um Unterstützung an unseren Ortsverband herangetreten. Es wird befürchtet, dass am Abschlusswochenende des Weltjugendtages (20./21.08.), die Feuerwehr für Notrufe - zumindest zeitweise - aufgrund der Pilgerströme durch das Stadtgebiet, nicht erreichbar ist.

Daher hat man den Ortsverband Hürth gebeten, ähnlich wie zum Jahreswechsel 1999/2000, wieder ein Notrufnetz zu realisieren. Ein Totalausfall der Kommunikation wird jetzt zwar nicht befürchtet, aber man rechnet damit, dass durch die schiere Anzahl der Telefonate Notrufe nicht durchkommen. Die Bevölkerung der Stadt Hürth wird hierüber wieder via Presse und Handzettel informiert.

Anders als damals, wo nur der kritische Zeitbereich um Mitternacht herum abgedeckt werden musste, ist jetzt unsere Präsenz von Samstagmittag, 12:00 Uhr bis Sonntagabend 20:00 Uhr gewünscht. Wie damals, sollen auch jetzt wieder an allen zentralen Punkten im Stadtgebiet Funkamateure postiert werden, die dann eventuelle Notrufe an die Feuerwehrzentrale weiterleiten.

Für uns ist das natürlich eine gewaltige Herausforderung, die auch nicht von unserem OV alleine geleistet werden kann. Wir sind dabei auch auf die Unterstützung der Nachbarortsverbände angewiesen.

Im Internet haben wir einen vorläufigen "Dienstplan" erstellt, in den sich jeder der mithelfen will, eintragen lassen kann. Dieser Dienstplan weist allerdings noch sehr viele freie Stellen auf. Einige OM (auch aus anderen Ortsverbänden) haben sich schon eintragen lassen. Viele haben auch ihre Bereitschaft zur Mithilfe schon bekundet, sich aber noch nicht konkret festgelegt.

Der Dienstplan ist in Standorte und 4-Stunden-Schichten eingeteilt. Wer möchte, kann natürlich gerne mehrere Schichten (mit Pausen dazwischen) übernehmen. Wir haben die Schichten in 4 Stunden Abschnitte eingeteilt, damit es nicht zu anstrengend wird und jeder nach seinen persönlichen Möglichkeiten und Bedürfnissen planen kann.

Das Problem ist: Die Feuerwehr braucht Planungssicherheit! Das bedeutet, dass im Mai schon feststehen muss, ob wir den gewünschten Beitrag leisten können! Wenn sich der Besetzungsgrad des Dienstplans in den nächsten 2 bis 3 Wochen nicht wesentlich verbessert, müssen wir der Feuerwehr leider mitteilen, dass wir den gewünschten Beitrag nicht leisten können. Hiermit würde eine große Chance für den Amateurfunk vertan.

Das nächste Treffen der Projektgruppe "Weltjugendtag" findet am 04.05. statt. Es wäre schön, wenn man hier, aufgrund ausreichender Anmeldungen, "Entwarnung" geben könnte.

Deshalb die Bitte: MELDET EUCH!

Es wir wirklich jede/jeder gebraucht! Auch wenn jemand nur eine Schicht übernehmen kann: bitte melden! Bitte sendet ein eMail an wjt@prast-g.de mit Rufzeichen und der gewünschten Schichtnummer. Durch den Buchstaben wird der Standort und durch die Ziffer die Zeit eindeutig gekennzeichnet.

Jeder, der sich meldet, wird in einen Mailverteiler aufgenommen und über eventuelle Änderungen etc. informiert. Wer vorab noch Fragen hat, kann jederzeit bei Günther oder mir anrufen.

Günther Mester, DL3KAT, Tel.: (0 22 34) 4 82 94
Hans-Peter Prast, DL2KHP, Tel.: (0 22 33) 79 21 62 oder eMail: wjt@prast-g.de

Infos befinden sich auf der OV-Homepage www.darc.de/distrikte/g/50


Mitgliederversammlung des OV Köln-West, G39

Am 29.03. fand die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt, bei der als neuer OVV Jürgen, DL6KBH, und als Stellvertreter Bethold, DF1KBB gewählt wurden.

Nachdem die Besetzung der Ämter bis zuletzt unsicher war, bedanken wir uns ausdrücklich beim OVV des Ortsverbandes Köln-Nord, G35, Michael, DF7KC, und seinem Schriftführer Lutz, DF8MX, für das Fusionsangebot und die freundliche Einladung in's OV-Heim. Auch haben wir uns sehr über die Teilnahme unseres Distriktsvorsitzenden, Helmut Arenz, DL3KAA, gefreut, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

Jürgen, DL6KBH, OVV G39


Neuer Vorstand beim OV Gummersbach, G07

Zur Jahreshauptversammlung am 01.04. hat sich Michael, DCØKX, nicht wieder zur Wahl aufstellen lassen. Als neuer OVV ist Olaf, DD4KO, gewählt worden, 2.Vorsitzender ist Michael, DL5KBG, Kassenwart ist Maike, DL4XS. Das Protokoll ist in PR in der Mailbox von DBØFHK oder im Internet auf der neu erstellten Homepage von G07 unter www.G07.de nachzulesen.

Olaf, DD4KO


Ende des Köln-Aachen-RS 16/05 vom 24.04.2005

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2005 Rundspruch-Archiv