Kiel, 27.03.1969

ORTSVERBANDS-RUNDSCHREIBEN

Nr. 3/69


ÜBERSICHT:


1) Silent Key G6CL

Am 07.03. verstarb in London OM John Clarricoats, G6CL, O.B.E. (Officer of British Empire), im Alter von 67 Jahren.

OM Clarricoats war von 1930 bis 1965 Sekretär der Radio Society of Great Britain und bis zu seinem Tode Sekretär der International Amateur Radio Union, Region 1 Division. Mit ihm ist einer der Pioniere und eine der markantesten Persönlichkeiten, nicht nur des britischen, sondern des Amateurfunks schlechthin, von uns gegangen. Seinem Eintreten für die Funkamateure in aller Welt bei der Funkverwaltungskonferenz 1947 in Atlantic City ist es mitzuverdanken gewesen, daß der Amateurfunk damals erhalten blieb.

In den letzten Jahren seines Lebens hat OM Clarricoats, gewissermaßen als Vermächtnis, die Geschichte des britischen Amateurfunks niedergeschrieben, die kurz vor seinem Tode in Buchform unter dem Titel World at their Fingertips erschienen ist.

In die Geschichte des Amateurfunks ist OM Clarricoats nun selbst eingegangen. Allen, die ihn kannten, wird er unvergessen bleiben.


2) Neuer UKW-Referent des DARC

Anstelle des schon im Herbst 1968 zurückgetretenen OM Herbert Steiger, DL6EH, hat der 1. Vorsitzende am 10.03. OM Alfred Schlendermann, DL9GS, kommissarisch mit der Wahrnehmung der Geschäfte des UKW-Referenten beauftragt. DL9GS hat diesen Auftrag, den er im Herbst wegen einer bevorstehenden Prüfung noch hatte ablehnen müssen, jetzt angenommen.

Die besten Wünsche des Clubs begleiten OM Schlendermann bei seiner dem UKW-Amateurfunk und seinen Anhänger gewidmeten Tätigkeit. Das Sachgebiet "UKW-Conteste", das er auch bisher schon bearbeitete, wird DL9GS weiterhin beibehalten.


3) DARC-Hauptversammlung 1969

Die diesjährige Hauptversammlung von Vorstand und Amateurrat (Clubversammlung) wird am 31.05./01.06. in Heilbronn im Insel-Hotel auf der Neckarbrücke stattfinden. Die Einladungen dazu sind Anfang dieser Woche ergangen. Auf der Tagesordnung stehen bisher:

  1. Ergebnisse der letzten Sitzung
  2. Jahresberichte des Clubvorstandes
  3. Bericht der Rechnungsprüfer, Prüfung und Genehmigung der Jahresabrechnung für das Geschäftsjahr 1968
  4. Berichte der Ausschüsse
  5. Entlastung des Clubvorstandes
  6. Neuwahl des Präsidenten
  7. Neuwahl des Geschäftsführenden Vorstandes
  8. Neubesetzung des Technischen Referates
  9. Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 1969
  10. Ergebnisse der IARU-Konferenz 1969
  11. Anträge und Verschiedenes
  12. Allgemeine Aussprache

Gemäß §§ 10 und 11 der Satzung in Verbindung mit den Abschnitten IIIa und IV der Wahlordnung sind bei dieser Hauptversammlung vom Amateurrat, d. h. von den Vorsitzenden der DARC-Distrikte und des VFDB, der Präsident für die nächsten vier, sowie der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende und der Beisitzer für die nächsten zwei Jahre zu wählen. Wahlvorschläge können die wahlberechtigten AR-Mitglieder bis zum 30.04. an den Wahlleiter DL1JB richten.

Anträge der Cluborgane, die bei der Hauptversammlung 1969 behandelt werden sollen, müssen gemäß § 13 der Satzung ebenfalls bis zum 30.04. beim Geschäftsführer eingegangen sein. Später eingebrachte Anträge bedürfen zur Zulassung der Abstimmung der Clubversammlung mit einfacher Mehrheit. Die OV-Vorsitzenden werden gebeten, eventuelle Anträge nicht unmittelbar, sondern über ihren Distriktsvorsitzenden an die Geschäftsstelle zu richten, damit dieser unterrichtet ist und ggfs. gleich dazu Stellung nehmen kann.

Die endgültige Tagesordnung mit den Wahlvorschlägen und den rechtzeitig gestellten Anträgen wird den Ortsverbänden Anfang Mai bekanntgegeben werden.


4) Der Funkwetterdienst des DARC

Allabendlich von Montag bis Freitag ist auf dem 80-m-Band der Funkwetterdienst des DARC zu hören. Zum besseren Verständnis der vielseitigen Berichte und interessanten Meldungen haben die OM, die den Funkwetterdienst regelmäßig in Darmstadt für den Club zusammenstellen, eine ausführliche Anleitung geschaffen, die mit diesem Rundschreiben verteilt wird.

Für ihre verdienstvolle Tätigkeit sei den Wetterdienstredakteuren, OM Plage, DL1UM, und OM Schlemper, DL6LA, sowie ihren Mitarbeitern an dieser Stelle sehr herzlich gedankt. OM Plage gilt darüber hinaus noch ein nachträglicher, aber deswegen nicht minder herzlicher Glückwunsch zur Vollendung des 60. Lebensjahres am 06.03.


5) Inhalt der Sendungen

So lautet die Überschrift des § 7 der Durchführungsverordnung zum Amateurfunkgesetz. Es heißt dort:

"(1) Der Amateurfunkverkehr ist in offener Sprache abzuwickeln. Der internationale Amateurschlüssel und die international gebräuchlichen Betriebsabkürzungen gelten als offene Sprache.

(2) Die gesendeten Texte sind auf technische Mitteilungen über die Versuche selbst sowie auf Bemerkungen persönlicher Art zu beschränken, für die wegen ihrer geringen Wichtigkeit die Übermittlung im öffentlichen Fernmeldedienst nicht in Betracht kommen würde."

Man kann der Bundespost sicherlich nicht den Vorwurf der kleinlichen Auslegung dieser Bestimmungen machen. Aber manchmal wird doch die recht weit gesteckte Grenze überschritten; und dann ist eine Verstoßmeldung die Folge. Speziell im Verkehr mit ausländischen Funkamateuren sollte man sich vor Gesprächen hüten, die nichts mit dem Amateurfunk zu tun haben; sonst macht man sich womöglich des Verstoßes "Überstaatlicher Austausch von Nachrichten, die nicht den Amateurfunk betreffen" schuldig.

Das hat neulich ein süddeutscher Funkamateur erfahren, der sich mit einem schweizerischen OM eine halbe Stunde lang über Flugverbindungen, Flugzeiten, Zollflughäfen und sonstige die Fliegerei betreffende Fragen unterhalten hatte. Als Quittung dafür präsentierte ihm die Post eine Fernmelderechnung über DM 16,38. Eine vorübergehende Lizenzsperre, die ihm obendrein noch drohte, entging der OM nur dadurch, daß er den Verstoß, ohne zu zögern, freimütig eingestand.


6) Norddeutsches UKW-Treffen

Das Norddeutsche UKW-Treffen am 17./18.05. wird nicht, wie ursprünglich angekündigt, in Celle sondern in Klein Rhüden am Harz stattfinden. Die Kopplung mit der Veranstaltung "Nordseewelle" entfällt. Ein Mobilwettbewerb des Distrikts Niedersachsen wird aber wieder mit der UKW-Tagung verbunden werden, und zwar am 17.05. im Raum Seesen am Harz. Nähere Einzelheiten werden im Mai-Heft des DL-QTC bekanntgegeben.


7) Field-Day in Liberia

Unser Field-Day-Sachbearbeiter OM Meyer, DJ7JC, bittet um Bekanntgabe der folgenden Ankündigung:

Der alljährliche Field-Day des Liberianischen Amateur-Radio-Clubs findet vom 12.04., 00:00 GMT, bis zum 13.04., 24:00 GMT, statt.

Für diesen Wettbewerb ist von der liberianischen Regierung das Sonderrufzeichen 5L2VAT herausgegeben worden. Field-Day-Zentren werden in Bernhard's Beach, Sinkor, Monrovia, Liberia sein. Folgende Frequenzen werden benutzt:

7.000-7.050 kHz CW; 14.010-10.040 kHz CW; 14.150-14.180 kHz Fonie; 14.200-14.240 kHz Fonie; 21.000-21.005 kHz CW; 21.300-21.350 kHz Fonie; 28.000-28.005 kHz CW; 28.600-28.650 kHz Fonie.

QSLs für 5L2VAT werden von EL2BJ vermittelt werden.


8) OV-Beitragsanteile für 1969

...


9) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 10.12.1967

UKW-Referent: A. Schlendermann, DL9GS
Field-Day: N. Meyer, DJ7JC
UKW-Conteste: A. Schlendermann, DL9GS

DOK:

Ortsverband:

A25 Singen K. F. Nemetz, DJ3YT
B26 Forchheim S. Rind, DJ7WK
C10 Landshut N. Wagner, DL2CF
C11 München-Ost W. Katte, DJ4OP
F DV: H. Liebe, DJ2QX
F32 Bad Hersfeld H. Knoll, DL9MO
F05 Frankfurt/Main A. Anton, DK2ZX
F29 Sprendlingen C. Mahnkopp, DC6RS
G05 Eschweiler G. Droste, DK1JC
G10 Köln J. Seeger, DJ2KM
H11 Bad Harzburg H. Guhr, DJ6GT
H07 Faßberg S. Pötschke, DK1LA
I Stellv. DV: G. Bruns, DJ6LM
I Mobil-Referent: H. Osmers, DL1KL
I Schriftführer: H. Wittemann, DJ7WN
I07 Leer W. Pienak, DJ9ZW
K09 Pirmasens E. Weiss, DE14085
M08 Meldorf R. Michaelsen, DJ2SA
T16 Illertal (neu) H. Maier, DL3EM
T15 Illertissen (neu) H. Keidler, DJ4TX
T05 Krumbach K. Senser jun., DK1ZW
N25 Neubeckum J. Filies, DJ8BW
O04 Bochum G. Lutze, DJ9IH
O12 Kamen-Unna H. Kallus, DJ1GA
P19 Freudenstadt J. Ogasa, DJ6PO
P23 Schwäbisch Gmünd P. Lückmann


Frohe Ostern und VY 73
gez. H. Hansen, DL1JB; K. Pehrs, DJ3TZ

P.S. an Alle mit Ausnahme dessen, den es betrifft:

Am 12.04. Wird unser Präsident DL1QK 60 Jahre. Wenn Sie ihm dazu gratulieren wollen - worüber er sich gewiß sehr freuen würde -, hier seine Adresse: Oberstudienrat Karl Schultheiß, DL1QK, ...


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1969 Rundspruch-Archiv