Kiel, 27.01.1968

ORTSVERBANDS-RUNDSCHREIBEN

Nr. 1/68


ÜBERSICHT:


1) Offener Brief des OV Ingolstadt an den 1. Vorsitzenden

Anfang dieses Monats hat der Ortsverband Ingolstadt, C05, einen an den 1. Vorsitzenden gerichteten "Offenen Brief" auch an die Ortsverbände des DARC verteilt; jedoch wurden weder die Geschäftsstelle noch die übrigen Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes in den Verteiler einbezogen oder über den Brief informiert.

Da viele Ortsverbände mit der angesprochenen Materie nicht vertraut waren, hat dieses vom OV Ingolstadt praktizierte Verfahren teilweise zu einer großen Verwirrung geführt und zahlreiche Anfragen ausgelöst. Man kann nur hoffen, daß dieses Beispiel keine Schule macht.

Der 1. Vorsitzende wird im nächsten Rundschreiben zu der Angelegenheit ausführlich Stellung nehmen.


2) Europatreffen in Wolfsburg

Wie schon im letzten Rundschreiben angekündigt, wird der Ortsverband Wolfsburg zu Pfingsten ein "Großes Europatreffen der Funkamateure" veranstalten. Inzwischen sind weitere Einzelheiten bekannt geworden.

Für Freitag, den 31.05., ist die Anfahrt der Mobilstationen vorgesehen; am Abend findet die Begrüßung der Teilnehmer durch den Präsidenten des DARC statt.

Am Pfingstsamstag lädt der OV Wolfsburg zu einem großen Tanzabend in die Wolfsburger Stadthalle ein. Verbunden wird damit eine Prämienauslosung, an der automatisch alle teilnehmen, die ihren Tagungsbeitrag rechtzeitig eingezahlt haben.

Am Pfingstsonntag und -montag stehen Wettbewerbe, Arbeitstagungen der DARC-Referate, Führungen und weitere gesellige Veranstaltungen auf dem Programm des Europatreffens.

Wer an diesem Treffen teilnehmen will, kann sich schon jetzt durch Einzahlung der Tagungsgebühr (DM 6,-) auf das Konto Nr. 173 172 bei der Kreissparkasse Wolfsburg, Klieversberg, anmelden. Anmeldeschluß wird am 30.04. sein. Jeder rechtzeitig angemeldete Teilnehmer wird eine Tagungsbroschüre und ein Plakette erhalten, die zum Besuch aller Veranstaltungen des Europatreffens berechtigt.

Weitere Einzelheiten über das Europatreffen in Wolfsburg werden laufend im Deutschland-Rundspruch und im DL-QTC bekanntgegeben werden.


3) Internationales Bodenseetreffen in Konstanz schon am 29./30.06.

Aus Gründen, auf die die Veranstalter keinen Einfluß hatten, mußte das diesjährige Internationale Bodenseetreffen in Konstanz auf Samstag, den 29. und Sonntag, den 30.06. vorverlegt werden. Im Veranstaltungskalender 1968, der im nächsten DL-QTC erscheint, wird noch der ursprüngliche Termin (06./07.07.) stehen. Bitte alle Interessenten am Bodenseetreffen auf diese Verlegung hinweisen!


4) Politische Informationen über den Amateurfunk?

In den ersten Tagen des neuen Jahres gingen durch die hessische und niedersächsische Tagespresse - insbesondere im Zonenrandgebiet - sowie über das regionale Fernsehen Meldungen über einen Sender, der von Ober ___nicht lesbar___ Bevölkerung verbreiten solle. Es war davon die Rede, daß die Station im Rahmen des Amateurfunks betrieben würde. Die Nachricht mußte den Eindruck erwecken, daß der Amateurfunk für politische Zwecke eingespannt werden solle. Das hat bei den Amateuren, die davon hörten, verständlicherweise Aufsehen und Besorgnis erregt.

Tatsächlich ist aber der Amateurfunk gar nicht betroffen. Die Initiatoren der ganzen Sache hatten nicht an einen Amateurfunk- sondern an einen privaten Rundfunksender gedacht und dafür eine Lizenz beim Bundespost-Ministerium beantragt. Daraufhin hatte sich ein etwas übereifriger und mit der Materie nicht vertrauter Bundestagsabgeordneter eingeschaltet und erklärt, das Vorhaben lasse sich nur im Rahmen des Amateurfunks verwirklichen. Diese Erklärung ist dann - zum Teil sogar als die angebliche Auffassung der zuständigen OPD Frankfurt am Main - von den örtlichen Zeitungen verbreitet worden. Das Bundespost-Ministerium hat dazu umgehend eine Richtigstellung herausgegeben, die aber offensichtlich nur in den überregionalen Zeitungen erschienen ist.

Auf jeden Fall besteht kein Anlaß zur Sorge, daß die Politik Eingang in den Amateurfunk gefunden hätte. Unsere geschriebenen und ungeschriebenen Regeln würden das auch gar nicht zulassen. Und wer es dennoch versuchen sollte, wird unter den Funkamateuren sicherlich keinen finden, der sich dafür hergeben würde.


5) DARC-Wochenend-Seminar für Distrikts-Jugendreferenten und OV-Jugendgruppenleiter

Im DL-QTC Nr. 1/68 berichtete das Jugend- und SWL-Referat auf Seite 35 über das 2. DARC-Wochenend-Seminar für Distrikts-Jugendreferenten und OV-Jugendgruppenleiter, welches vom 17.-19.05. im Jugendhof des Landes Hessen "Hoher Dörnberg", Kreis Zierenberg bei Kassel stattfinden wird.

Die Teilnehmer sollten möglichst bis Freitagabend, dem 17.05. um 21:00 Uhr, spätestens aber bis Samstagfrüh, dem 18.05. um 09:00 Uhr am Lehrgangsort eintreffen. Die Lehrgangsdauer ist mit Absicht so gelegt worden, damit keine Arbeitszeit versäumt wird.

Die Lehrgangskosten einschließlich Verpflegung (4 Mahlzeiten pro Tag), Unterkunft und Lehrgangsgebühren werden vom DARC-Jugend- und SWL-Referat getragen. Die Teilnehmer haben lediglich die Fahrkosten zu zahlen. Es bleibt dabei zu hoffen, daß die Distrikts- und OV-Kassen dazu eine Beihilfe leisten können.

Die ersten Anmeldungen sind bereits erfolgt; es stehen aber noch einige Lehrgangsplätze zur Verfügung. Die OV-Vorsitzenden werden gebeten, ihre Jugendgruppenleiter auf diese einmalige Möglichkeit der Schulung hinzuweisen, zumal das DARC-Jugend- und SWL-Referat in absehbarer Zeit einen weiteren Wochenend-Lehrgang in dieser Form durchführen wird.

Den Teilnehmern wird u.a. eine Unterrichtsmappe für ihre OV-Jugendarbeit überreicht werden, die wissenswerten Stoff für die Ausbildung der SWLs enthält. Außerdem bekommt jeder Seminarteilnehmer am Lehrgangsende eine Bescheinigung, aus der hervorgeht, daß er ein Wochenend-Seminar für DARC-Jugendgruppenleiter absolviert hat und als Jugendgruppenleiter befähigt ist. Jugendgruppenleiter-Ausbildungen dieser Art werden zur Anerkennung einer Jugendgruppe von verschiedenen Behörden gefordert.

Interessenten für diesen Lehrgang wollen sich bitte bald mit dem Jugend- und SWL-Referenten, OM Hans-Joachim Henske, DL1JH, ..., in Verbindung setzen.


6) 12.796 Amateurfunkgenehmigungen

sind nach dem Stand vom 01.01.1968 im Bundesgebiet einschl. West-Berlin erteilt. Sie verteilen sich wie folgt:

11.771 Deutsche Staatsangehörige, davon 4.116 in Klasse A, 7.161 in Klasse B und 494 in Klasse C;
165 Zivile Ausländer, davon 24 in Klasse A, 139 in Klasse B und 2 in Klasse C;
497 Ausländer bei den Stationierungsstreitkräften in Klasse B;
302 Clubstationen;
61 Mitbenutzungsgenehmigungen.


7) Mitgliedskarten

In letzter Zeit ist häufig nach neuen Mitgliedsausweisen gefragt worden. Deshalb sei hiermit ganz allgemein darauf hingewiesen, daß für das Jahr 1968 keine neuen Karten ausgestellt werden. Daß die im vorigen Jahr ausgegebenen Ausweise über das Jahr 1967 hinaus gelten würden, war seinerzeit angekündigt worden (siehe OV-Rund 10/66 und DL-QTC 1/67).

Für neue Mitglieder werden selbstverständlich weiterhin Karten ausgestellt.


8) Jahresabrechnungen der Distrikte und Ortsverbände

...


9) Was ist Amateur-Radio?

Die im letzten Rundschreiben erwähnte Ankündigung und eine Bestellkarte liegen heute bei.


10) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 10.12.1967

DOK:

Ortsverband:

A03 Baden-Baden H. Reiß, DJ2HU
A10 Mannheim K. Meliset, DL6TU
A12 Pforzheim H. Schweizer
A14 Schwarzwald F. Unglaub, DK2LW
A32 Waldkirch (neu) E. Schindler, DJ8PQ
B21 Kronach H. Urban, DJ7EZ
B18 Würzburg E. Keyhl, DE16465
C13 München-West Th. Söldner, DL3HD
F02 Bergstraße Neue Bezeichnung des bisherigen OV Bensheim
F03 Darmstadt P. Stiller, DJ8UP
F27 Kelkheim H. J. Schumacher
F14 Limburg R. Eischens, DL2VK
G Jugend-Referent: W. Oepen, DL3OE
G02 Alsdorf P. Schüller, DE15465
H30 Helmstedt D. Vieth, DJ7GD
R DV: W. Hagedorn, DL1NN
R Stellvertr. DV & Techn. Ref.: W. Ernst, DJ1MC
R Verb. z. OPD Düsseldorf & Jugend-Ref.: H. J. Trappenberg, DL1OW
R Mobil-Referent: D. Burberg, DJ2YE
I19 Rotenburg W. Pünjer, DL8VX
L30 Dinslaken A. Kutsche, DK2EY
L31 Kleve H. v. Ravenswaay, DL9NE
Q02 St. Ingbert H. Hißler
N07 Gütersloh H. Schwarz, DK1HS
N08 Herford K. Fischbacher, DJ3OB
O UKW-Referent: W. Staubach, DJ2LF
P Verb. z. OPD Tübingen: K. Roth, DJ6KG
P23 Schwäbisch Gmünd P. Lückmann
P29 Sigmaringen E. Walz, DL2JN
P15 Vaihingen H. Schaller, DL2UH


Zu Weihnachten und Neujahr hat die Geschäftsstelle von den Distrikten und Ortsverbänden sowie auch von einzelnen Mitgliedern so viele Grüße und Glückwünsche erhalten, daß es leider unmöglich war, dafür jedem einzelnen zu danken. Ihnen allen sei daher auf diesem Wege herzlichst für die Zeichen der freundschaftlichen Verbundenheit gedankt.

In der Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit und

mit VY 73

gez. H. Hansen, DL1JB, und K. Pehrs, DJ3TZ


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1968

Rundspruch-Archiv