Kiel, den 13.12.1965

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 11/65


ÜBERSICHT:


1) Weihnachtssendung

Im Rahmen des Deutschland-Rundspruchs wird am Sonntag, dem 19.12., eine Weihnachtsansprache unseres Präsidenten DL1QK übertragen. DLØDL wird 09:00 Uhr auf der Rundspruchfrequenz die Tonbandaufnahme ausstrahlen; DLØEN, DLØDN und DJ7HV werden um 10:00 bzw. 11:00 Uhr auf ihren Frequenzen den text verlesen.

Am Sonntag, dem 26.12., d. h. am 2. Weihnachtstag gibt es keinen Rundspruch. Der erste Deutschland-Rundspruch des Jahres 1966 wird am Sonntag, dem 02.01. gesendet.


2) OSCAR IV

Nach den letzten Informationen soll der Amateursatellit OSCAR IV am 21.12.1965 gestartet werden.


3) Dritte DARC-Clubmeisterschaft

Der Weihnachtswettbewerb des DARC am 26.12. ist gleichzeitig die letzte Runde der Vorentscheidung für die Clubmeisterschaft 1965/66. Die Ausschreibung dafür steht im DL-QTC Nr. 12/1965 auf Seite 753. Bei diesem Test können die Ortsverbände also die letzten Punkte für die Vorentscheidung sammeln. Wie das geschieht, wurde im DL-QTC Nr. 1/1965 auf den Seiten 46 und 47 beschrieben.


4) DLØITU

Anläßlich des 100jährigen Jubiläums der International Telecommunication Union (ITU) in Genf wurden u. a. in GB, HBØ, HB3, OE, OZ, VU, und 3AØ repräsentative Amateurstationen unter dem Kenner "ITU" betrieben. Sie sollten den am Sitz der ITU im International Amateur Radio Club (IARC) zusammengeschlossenen Funkamateure einen zusätzlichen Rückhalt für ihre unersetzliche Aufklärungsarbeit bei den ITU-Delegierten aus 124 Ländern und den vielen von der ITU zu beratenden Fernmelde-Experten aus aller Welt geben.

Am Sitz des DARC in Kiel hat eine Gruppe Kieler Funkamateure die gleiche Aufgabe übernommen und unter dem Rufzeichen DLØITU in vier Monaten vom August bis November 1965 weit über 5.000 Funkverbindungen auf den Bändern zwischen 2 und 160 m durchgeführt. Dabei wurden u. a. die Bedingungen für die Diplome WAE, DLD, DXCC und CPR erfüllt, wenn auch der QSL-Karten-Eingang erst abgewartet werden muß. Mehr als 5.000 Sonder-QSL-Karten, die das ITU-Jubiläum, als das erste einer internationalen Zusammenarbeit in der Welt, seitens des deutschen Amateurfunks würdigen, waren zu versenden; soweit angefordert, auch direkt..

Allen Kieler Amateuren, die in Gemeinschaftsarbeit organisatorisch, technisch und betrieblich an dieser Aufgabe mitgearbeitet haben, gilt der aufrichtige Dank des Clubs. Es sind vor allem:

DL1FL, DL2CP, DL6CT, DL6PW, DL9PI, DJ3IK, DJ4FZ, DJ4IR, DJ4SO, DJ5AZ, DJ6TN, DJ7RI, DJ7SW, DJ7UG, DJ9WP, DJ9WS.

Zu danken ist auch der Deutschen Bundespost, die durch Ausgabe des Sonderrufzeichens diese Arbeit unterstützt hat.


5) Versand des DL-QTC

Die langen Laufzeiten des DL-QTC haben in den vergangenen Monaten wieder viel Verdruß gemacht. Eine der Ursachen dafür war die von Mal zu Mal länger dauernde Bearbeitung der Sendungen beim Aufgabe-Postamt Stuttgart-Bad Canstatt.

Der verlag wird der Bundespost künftig einen Teil der Arbeit abnehmen und die Umschläge schon vor dem Aufliefern nach einem bestimmten, auf das dortige Postamt abgestellten Schema vorsortieren. Die Hefte können dann von Stuttgart aus sofort weitergeleitet werden und brauchen nicht erst die Drucksachen-Verteilungsstelle zu durchlaufen.

Für die Postleitgebiete 1 bis 6 hat der Verlag diese Vorsortierung bereits beim Versand der Dezembernummer durchgeführt. Der Erfolg war eindeutig: Auch im Norden des Bundesgebietes wurde das DL-QTC schon einen Tag nach der Absendung zugestellt. Ab Januar 1966 soll die Vorsortierung für alle Postleitgebiete vorgenommen werden.

Zu diesem Zweck muß die Geschäftsstelle dem Verlag die Umschläge künftig einige Tage früher zur Verfügung stellen. Für den Versand der jeweils nächsten Ausgabe des DL-QTC können daher nur noch diejenigen Anschriftenänderungen berücksichtigt werden, die bei der Geschäftsstelle spätestens am 15. des Vormonats bekannt sind. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, daß Adreßänderungen nur der Geschäftsstelle mitgeteilt werden sollten, weil dort die Versandkartei geführt wird. Der Verlag kann mit solchen Meldungen nichts anfangen und muß diese doch erst an die Geschäftsstelle schicken.


6) Jugendlehrgänge

Im letzten Rundschreiben hatte der Jugendreferent DL1JH darum gebeten, bis zum Ende des Jahres die Termine und Orte der für das nächste Jahr geplanten Jugendlehrgänge mitzuteilen. Daraufhin haben sich mehrere Distrikte und Ortsverbände bei ihm oder bei der Geschäftsstelle danach erkundigt, wie solche Kurse aufgezogen werden können. Zur Beantwortung hat OM Henske jetzt eine allgemeingültige, auf seinen eigenen Erfahrungen beruhende Anleitung zu Papier gebracht, die diesem Rundschreiben als Anlage beigefügt ist.


7) Versuchssendungen des Roten Kreuzes

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) führt am 10., 12. und 14.01.1966, jeweils von 06:00-07:00, 11:30-12:30, 15:00-16:00 und 21:00-22:00 GMT auf 7.210 kHz Versuchssendungen durch. Der Sender steht in Schwartzenburg in der Schweiz und meldet sich mit "Intercroixrouge". Das IKRK erbittet Hörberichte an folgende Adresse: International Comitee of the Red Cross, 7 avenue de la Paix, CH-2111 Genf I, Schweiz.

Weitere Versuchssendungen sind für die Monate März, Mai, Juli, September und November vorgesehen. Für regelmäßige Beobachtungen soll später ein ICRC-Testsendung-Beobachter-Diplom erteilt werden.


8) Jahresabrechnungen der Distrikte und Ortsverbände

...


9) Termine für 1966

Es wird nochmals freundlich darum gebeten, alle noch nicht gemeldeten Termine für überregionale Veranstaltungen, Wettbewerbe und Lehrgänge im kommenden Jahr bis zum 31.12.1966 der Geschäftsstelle bekanntzugeben (siehe OV-Rundschreiben Nr. 10/65, Ziffer 3).


10) Regelmäßige OV-Versammlungen

...


11) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.07.1965

DOK:

Ortsverband:

B21 Kronach H. Wabnik, DL8NE
B25 Neumarkt/Opf. (neu) R. Bachmann, DL1AB
C16 Traunstein Frau J. Schuhegger, DJ1EIC
D Stellv. DV: N. Voigt, DL7HI
D Technischer Referent: W. Schubert, DL7DV
D Beisitzer: R. Donath, DL7JR
E Mobil-Referent: H. H. Ereckwoldt, DL9WB
H34 Solling (neu) H. W. Mattner, DJ9UH
R13 Remscheid G. Rossau, DJ8IU
K21 Alzey (neu) A. Kaiser, DL8YV
L Stellv. DV: H. H. Dattenberg, DL9IM
L Mobil-Referent: G. Plankert, DL6MU
L Jugend-Referent: M. Brosiem, DE15712
O22 Castrop-Rauxel/Herne R. Haschke, DL1OC
P Mobil-Referent: W. Ziegler, DJ3IY
P UKW-Referent: W. Maier, DL6ET
P26 Böblingen H. E. Böhmer, DL6TQ
P31 Ermstal (neu) W. Reutter, DL8RW
P17 Göppingen H. Ströher, DJ4LY
P07 Reutlingen W. Rath, DJ3SO
P14 Ulm R. Lentz, DL3WR


Sowohl im Namen des Clubvorstandes als auch persönlich wünschen wir nun allen Mitgliedern und ihren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr. Damit verbinden wir unseren aufrichtigen Dank an Alle, die im vergangenen Jahr, wo auch immer, für den Club tätig gewesen sind und zu seiner Entwicklung beigetragen haben.

In der Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit grüßen

mit VY 73, gez. Hansen, DL1JB, und Röhling, DL1FM


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1965 Rundspruch-Archiv