BERLIN-BRANDENBURG-AMATEURFUNKMAGAZIN NR. 4/12 VOM 27.01.2012

Redaktion: Peter, DO1NIC; Manuel, DL5AFN, und Christian, DL7APN


ÜBERSICHT:


Silent key Joachim Schrant, DL7MP

Wie erst leider Ende Januar 2012 bekannt wurde, verstarb Ende Dezember 2011 Joachim Schrant, DL7MP. Joachim war in der Berliner Amateurfunkszene u.a. durch seine Ehrenämter als OVV von Berlin-Schöneberg, D05, und als Rufzeicheninhaber der Berliner IBM-Clubstation DLØIC bekannt. Beide Ämter füllte er mit viel Begeisterung und Engagement aus und war deshalb ein gern gehörter und gesehener Gesprächspartner bei vielen QSOs und persönlichen Treffen.

Leider erlaubte seine seit längerem angegriffene Gesundheit zum Schluss keine aktive Teilnahme am Amateurfunkgeschehen mehr und zwang ihn auch zum Umzug in eine betreute Wohngemeinschaft. In der betreuten Wohngemeinschaft konnte er nicht einmal kleine UKW-Antennen für QSOs über Berliner Relaisfunkstellen errichten. Den Jahreswechsel 2011-2012 durfte er leider nicht mehr miterleben.

Im stillen Gedenken und Mitgefühl für die Hinterbliebenen,
das Rundspruchteam der DARC-Distrikte Berlin und Brandenburg nach den bis jetzt übermittelten Informationen


OV-Abend des OV Treptow, D25, im Januar

Der regelmäßige OV-Abend des Ortsverbands Treptow, D25, findet, auch in diesem Monat, am letzten Dienstag des Monats statt. Wir treffen uns am 31.01. im "JuJo", das ist das Kinder-, Jugend- und Kiezzentrum Berlin-Johannisthal. Das "JuJo" befindet sich in der Winckelmannstr. 56 in 12487 Berlin. Beginn ist - wie immer - um 19:00 Uhr. Die Einweisung im Nahfeld erfolgt auf der OV-Frequenz 145,475 MHz.

73 von Martina, DL7MAR (stellv. OVV von D25)


IWFT-Kaffeeklatsch

Der nächste IWFT findet am Dienstag, dem 31.01., im Restaurant "Zum Gemütlichen Treff", Mariendorfer Damm 434 statt. Das Restaurant befindet sich nahe der Kreuzung Mariendorfer Damm / Buckower Chaussee. Das Treffen beginnt wie immer ab 16:00 Uhr.

VY 73 von Erich, DL7SA


Jahreshauptversammlung von Y07

Der OV Königs Wusterhausen, Y07, trifft sich dieses Mal nicht am 01.02., dem ersten Mittwoch im Monat, sondern zur Jahreshauptversammlung am Samstag, dem 11.02., um 15:00 Uhr, in der Kantine Kriewald in der Erich-Kestner-Str. 12 in Königs Wusterhausen.

Beste 73 von Thomas, DL2BQF, Pressesprecher des OV Y07


Flohmarkt bei D21 im FEZ

Der Flohmarkt des OV Köpenick, D21, findet am 12.02. anlässlich des Modellbauwochenendes im FEZ statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fez-berlin.de.

Tischbestellungen können bei Siegfried Schreiber unter der Telefonnummer (0 30) 53 07 13 45 oder per eMail an s.schreiber@tjfbg.de vorgenommen werden. Der Aufbau ist am 12.02. ab 08:00 Uhr. Für Besucher bzw. Käufer ist von 10:00–16:00 Uhr (max. 18:00 Uhr) geöffnet. Der Preis für einen Tisch (0,80 × 0,80 m) beträgt 5,- € (inkl. Strom). Ein Tisch mit den Maßen 0,80 × 1,60 m kostet 10,- € (ebenfalls inkl. Strom).

Im Rahmenprogramm ist eine Bastelstraße der JugendTechnikSchule mit den Bausätzen aus unserem Sortiment www.jugendtechnikschule.de. Es gibt Vorträge über Modellbau. Die gesamten Themen werden auf www.qsl.net/dl0fez bekannt gegeben. Weitere Informationen gibt es unter der eben angegebenen Rufnummer.

73 Siggi, DL7USC, OVV D21


ATV für Anfänger (Update)

Der am 11.09. ausgefallene Vortrag "ATV für Anfänger" findet am Sonntag, dem 12.02., im Vereinsheim vom Ortsverband BIG-ATV, D24, statt. Der Vortrag wird von 14:00 Uhr auf 15:00 Uhr verschoben. Damit haben an diesem Vortrag Interessierte die Möglichkeit vorher die Veranstaltung im FEZ zu besuchen.

Die Themen des Vortrages sind:

Unser Vereinsheim befindet sich in Berlin-Rudow, Neuköllner Str. 297.

Noch ein Hinweis in Bezug auf die Abschaltung der analogen Sat-TV-Sender:
ATV Interessierte sollten ihre analogen Sat-Empfänger nicht entsorgen. Ein bis drei analoge und ebenso viele digitale Sat-Empfänger sind empfehlenswert. Ein analoger und ein digitaler Sat-Empfänger reichen für den Einstieg in den ATV-Empfang aus.

73 von Detlef, DH7AEQ


Jubiläumsaktivität der Berliner Funkamateure anlässlich 775 Jahre Berlin

Die ersten Aktivitätswochen sind vorbei, wir haben gut begonnen. Die beiden Sonderstationen DP775BLN und DQ775BLN sind aktiv, Klubstationen mit dem Sonder-DOK BLN775 ebenfalls. Informationen zu den Protagonisten sind aktuell unter www.darc.de/distrikte/d/775bln zu finden. Als weiterer Teilnehmer dieser Aktivität hat gerade der Ortsverband Tempelhof, D08, sein Interesse bekundet; danke in diesem Zusammenhang an Christian, DL7JV. Die ersten beiden Anträge für das Jubiläumsdiplom sind bereits eingegangen, wie kaum anders zu erwarten von sehr aktiven Berliner OM. Sicher haben es die Diplomjäger im Einzugsbereich der Berliner und Brandenburger Relais leichter, genug Funkpartner müssen aber auch sie finden, um die geforderten 775 Punkte zu erreichen. Die ersten beiden Anträge enthalten aber auch viele QSOs auf den Kurzwellenbändern, ausschließlich UKW-Relaisbetrieb geht also sicher nicht so schnell.

Eigene Funkkontakte der vergangenen Tage zeigen, dass Interessenten für das Jubiläumsdiplom mit wachsender Anzahl vorhanden sind. Die Veröffentlichung in Rundsprüchen und/oder Webseiten der DARC-Distrikte sowie im DIG-Rundspruch und auf der Diplom-Webseite von K1BV zeigt offensichtlich Wirkung. Insofern sind alle Berliner Funkamateure zu erhöhter Aktivität auf den Bändern aufgerufen. Es gibt diverse Möglichkeiten zur Bandbelebung, sicher sind regelmäßige QSOs die beste Wahl. Wer dazu nicht immer Zeit hat, kann zum Beispiel die Conteste der DARC-Distrikte nutzen.

Da wir aber auch internationalen Interessenten den Erwerb des 775-Jahre-Berlin-Diploms ermöglichen wollen, sollten auch weitere Conteste mit einbezogen werden. Eine gute Möglichkeit beiden Seiten gerecht zu werden, bietet die Teilnahme an der DOK-Börse. Auf 80 m jeweils Dienstags und auf 40 m jeweils samstags kann man sowohl Punkte verteilen als auch der eigenen Sammelleidenschaft frönen. Näheres siehe www.darc.de/referate/dx/dok/dok-boerse.

Ach übrigens, die beiden Sonderstationen werden von D05 bzw. D13 betrieben. Interessenten an der Nutzung können sich ausdrücklich gern an die OVV DL7AUB und DL7AHF wenden.

73 von Lutz, DL7UGO


SSB-Runden

Hallo liebe Funkfreunde,
Die Berliner SSB-Runden sind ja leider nicht so bekannt. Oder woran liegt es, dass nur wenige Insider daran teilnehmen? Ich denke, ich gebe das hier im Rundspruch noch mal bekannt.

Eine schon länger stattfindende SSB-Runde läuft jeden Mittwoch auf 144,550 MHz, geführt von Heinz, DM2HBO, von D20 und eben etwas neuer von D03 jeden 1. und letzten Samstag im Monat - gleich nach dem Rundspruch - auf 144,250 MHz. Das funktioniert sogar mit einer nicht so guten Antennelage. Probiert es doch selbst einmal aus.

73 von Frank, DL6FKK



Sonderdiplom "20 years of 9A Prefix Award"

Unsere kroatischen Funkfreunde senden seit 20 Jahren mit dem Landeskenner 9A. Aus diesem Anlass werden 2012 die Prefixe 9A200 bis 9A209 verwendet. Außerdem sind die Sonderrufzeichen 9A2ØHRS und 9A2ØHQ aktiv, diese sind bestimmt in den weltweiten Contesten zu arbeiten. Für das Sonderdiplom sind vom 01.01. bis 31.12.2012 zehn verschiedene dieser Sonderprefixe zu erreichen, die Sonderrufzeichen zählen maximal 2 Mal als Joker. Erforderlich ist ein Logauszug nebst 10,- € Diplomgebühren, zu senden bis 31.12.2013 an HRVATSKI RADIO AMATERSKI SAVEZ, Dalmatinska 12, HR-10000 Zagreb. Eine Kontoverbindung und weitere Informationen sind unter www.hamradio.hr erreichbar. Gleich auf dieser Einstiegsseite befindet sich dazu der Link zur auch in deutscher Sprache vorhandenen Diplomausschreibung "Diploma 20 godina 9A prefiksa".

73 von Lutz, DL7UGO


Aktivität anlässlich 65 Jahre Bundesland Rheinland-Pfalz

Im Jahr 2012 feiert das Bundesland Rheinland-Pfalz sein 65-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums vergeben in der Zeit vom 01.01.–31.12.2012 alle dortigen Distrikts-Sonderstationen den Sonder-DOK 65RLP. Betroffen sind u.a. die Stationen DAØRP, DFØRLP, DKØRLP, DLØRP, DMØK und DFØRPJ. Außerdem wird ein Sonderdiplom herausgegeben. Im Jahr 2012 sind dazu mindestens 65 Punkte durch Funkverbindungen mit Amateurfunkstationen aus Rheinland-Pfalz zu erreichen. Dabei gilt folgende Punktewertung:

Jede Verbindung mit einer der Distrikts-Sonderstationen zählt je 20 Punkte, Jede Verbindung mit einer Clubstation aus Rheinland-Pfalz zählt je 10 Punkte. Alle anderen Verbindungen mit Stationen aus Rheinland-Pfalz zählen je 2 Punkte.

Die ausführlichen Bedingungen sind unter www.darc.de/distrikte/k/diplome zu finden.

73 von Lutz, DL7UGO


CB-Funk-Baustellenwarnsystem auch in Österreich

Auch Österreich setzt auf den CB-Funk als Hilfsmittel zur Verhinderung von Verkehrsunfällen an Autobahnbaustellen. Die österreichische "Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft" (ASFINAG) stattet sog. Warnleitanhänger mit CB-Funk-Warnsendern aus. Die Warnleitanhänger werden an Autobahnbaustellen aufgestellt und warnen die herannahenden Autofahrer per CB-Funk vor der Gefahrenstelle.

In Deutschland hat sich dieses Verfahren bereits in mehreren Bundesländern bewährt (das Funkmagazin berichtete mehrfach). Einem Pressebericht auf "nachrichten.at" zufolge sind in Österreich derzeit 19 solcher CB-Funk-Warnsender in Betrieb.

Quelle: www.funkmagazin.de


Schuldirektor installierte Handy-Störsender

Weil er in seiner Schule einen Handy-Störsender installiert hatte, bekam der Direktor eines Salzburger Gymnasiums Ärger mit der österreichischen Funkaufsicht.

Der Pädagoge hatte den Verdacht, dass einige seiner Schüler bei Prüfungsarbeiten schummelten, indem sie um einen Gang zur Toilette baten und sich dann von dort aus per Handy die Prüfungs-Ergebnisse durchsagen ließen. Presseberichten zufolge besorgte sich der Direktor daraufhin für ca. 200 € bei einem österreichischen Schulmittel-Ausstatter (!) einen Handy-Störsender und installierte das Gerät in der Nähe der Toiletten.

Der Störsender blieb nicht unbemerkt: Einer der gestörten Mobilfunk-Netzbetreiber alarmierte das österreichische Fernmeldebüro, das für die Funkaufsicht zuständig ist. Die Beamten rückten daraufhin mit Peilgeräten an, orteten den Störsender und stellten ihn sicher.

Gegen den Direktor wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das österreichische Telekommunikationsgesetz eingeleitet. Das Verfahren endete glimpflich - der Mann erhielt lediglich eine Verwarnung. Der Störsender, dessen Besitz in Österreich nicht verboten ist, wurde dem Betroffenen wieder ausgehändigt mit der Auflage, diesen nicht mehr in Betrieb zu nehmen.

Quelle: www.funkmagazin.de



Terminübersicht für die Woche vom 30.01.–05.02.

Dienstag, 31.01., 16:00 Uhr: IWFT-Kaffeeklatsch, "Zum Gemütlichen Treff", Mariendorfer Damm 434 in B-Buckow
18:00 Uhr, D03: Jugendclub Alt-Buckow, Alt-Buckow 17 (alte Dorfschule), in B-Buckow
Z20: am bekannten Standort
19:00 Uhr, D08: JFH Hessenring 47 in Tempelhof
D25: "JuJo" Winckelmannstr. 56 in Johannisthal
Donnerstag, 02.02., 16:00 Uhr, Y22: OV-Räume (Stadtwerke-Wärmeübertragerstation), Robert-Havemann-Str. 14, in 15236 Frankfurt (Oder)
19:00 Uhr, D11: Breite Str. 46 in Schmargendorf
19:00 Uhr

bis

21:00 Uhr: Klubstationswettbewerb Brandenburg auf 2 m und 70 cm in SSB, CW und FM
Freitag, 03.02., 18:00 Uhr, Y14: Klubheim, Schönfelder Weg 31, in 16321 Bernau
19:00 Uhr, D16: Bastel- und Funkabend, Neukirchstr. 62 (OV-Räume), in Pankow
19:30 Uhr, D06: Klubhaus Falkenhagener Feld, Westerwaldstr. 13, in Spandau
Sonntag, 05.02., 09:00 Uhr: Funkerfrühschoppenstammtisch im "Deichgraf", Nordufer Ecke Torfstraße in Wedding


Ende des BB-Amateurfunkmagazins 4/12 vom 27.01.2012

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2012 Rundspruch-Archiv