BADENRUNDSPRUCH NR. 20/10 VOM 18.06.2010

Redaktion: Edgar, DL2GBG


ÜBERSICHT:

Beiträge zur HAM RADIO:

Was sonst noch interessiert:


Vorschau auf Fuchsjagd am Sonntag beim DBØWV-Treffen

Auf trockenes Wetter am Sonntag hoffen die Veranstalter der Fuchsjagd im Rahmen des heutigen DBØWV-Relaistreffens auf dem Höchsten, im Illmenseer Ortsteil Glashütten.

Die Fuchsjagd beginnt bereits ab 12:00 Uhr. Der Start ist bis 14:00 Uhr möglich. Es kann auf 2 m oder 80 m wahlweise gepeilt werden. Der Level wird bei "mittel" liegen. Desweiteren sind rund um das Festgelände für die Zeit des Fielddays drei konventionelle (nicht offizielle) Geocaches versteckt, GPS-Empfänger stehen leihweise zur Verfügung.

Anfahrtshinweise:
Von Norden: Pfullendorf (L201) hindurch über Denkingen in Richtung Heiligenberg. Ortseinfahrt Eckbeck gleich links abbiegen in Richtung Illmensee. Vor Illmensee rechts abbiegen auf den Höchsten bis an höchster Stelle. Dort ausgeschildert.
Von Süden: Von Überlingen über Heiligenberg Richtung Pfullendorf. Ortsausfahrt Echbeck rechts abbiegen in Richtung Illmensee.Vor Illmensee rechts abbiegen auf den Höchsten bis an höchster Stelle.

Leitstation ist die Clubstation DFØPU, 145,625 MHz, Relais DBØWV

Location: Die Küche des Feldtages A48 ist weit bekannt und bietet sich an. Veranstaltungszelt. Urkunden und Preisverteilung im Anschluss an die Fuchsjagden. Zeltmöglichkeit und Parkplätze, auch für Wohnmobile sind vorhanden.

Auf Euer hoffentlich recht zahlreiches Erscheinen freut sich
Jürgen Ging, DL1YP, Ausrichter, der Ortsverband A48 und die Amateurfunk-Relaisgemeinschaft als Veranstalter

Dieses Wochenende steigt auch der Fieldday vom OV-Lahr und OV-Haslach i.K. in Kürzell bei Lahr.


OV Odenwald, A19: Einladung zum Fieldday am 03.–04.07.

Hallo Mitglieder und Freunde des Ortsverbands Odenwald, A19!
Vom 03. bis zum 04.07. findet unser Fieldday auf dem Alten Asbacher Sportplatz statt. In der Zeit von Samstag 14:30 Uhr bis Sonntag ca. 15:00 Uhr bietet sich hier die Möglichkeit, andere XYLs und OM kennen zu lernen und mit gleichgesinnten Informationen auszutauschen. Hierbei soll auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Für Essen und Trinken wird bestens gesorgt sein. Hast du Interesse an Antennenversuchen? Hier bietet der -Alte Sportplatz- in Obrigheim/Asbach genügend Raum. Für Funkinteressierte besteht die Möglichkeit, mit einem Ausbildungsrufzeichen in die Luft zu gehen.

Die Mitglieder von A19 werden um Kuchenspenden gebeten.

Der Ortsverband Odenwald würde sich über dein Kommen freuen.

Anfahrt: siehe Google Earth - 49° 21' 02", 9° 01' 57"

Einweisung auf dem Relais DBØODE 438,825 MHz.

Fridhelm, DF1IC, stellv. OVV


OV Walzbachtal-Bretten, A36

Da uns unser Clublokal am Freitag,, 09.07., leider nicht zur Verfügung steht, bitte unbedingt auf der OV-Frequenz empfangsbereit sein, bzw. die aktuellen Hinweise auf der Homepage beachten.


HAM RADIO 2010


HAM RADIO-Fahrt 2010

Auch dieses Jahr bietet der Ortsverband Bühl wieder eine Mitfahrmöglichkeit zur HAM RADIO Friedrichshafen, und zwar am HAM RADIO-Samstag, dem 26.06.

Zusteigemöglichkeiten:
06:00 Uhr: Bühl, Tankstelle am südliches Ortsende vor dem Kreisel
06:20 Uhr: Achern Pendlerparkplatz an der A5 Autobahnauffahrt
06:40 Uhr: Offenburg "Offenburger Ei" an der BAB Auffahrt

Da Autobahn-Umbau in Offenburg ist, bitte mit einer Handfunke auf 144.575 QRV sein, bei Bedarf.

Wir würden uns freuen wieder einige OM begrüßen zu können. Preis wie im letzten Jahr für die Fahrt 15,- € zuzüglich Eintritt für den HAM RADIO-Gruppenpreis.

Anmeldung bitte möglichst bald bei OVV Heinz Ruebig, DK7GU@darc.de.


Mitmachen beim Anreise-Wettbewerb

Am HAM RADIO-Freitag (25.06.) findet wieder ein Anreisewettbewerb auf dem 2-m-Band anlässlich der diesjährigen HAM RADIO in Friedrichshafen statt - und zwar in der Zeit von 08:00–10:00 Uhr. Der Veranstalter weist darauf hin, dass Funkverbindungen auf 145,500 MHz sowie über Relaisfunkstellen nicht zugelassen sind. Zu beachten ist, dass die rufende Station nach einem QSO der anrufenden Station die QRG zu überlassen hat. Es sind alle Betriebsarten zugelassen. Die Wettbewerbszeit von maximal einer zusammenhängenden Stunde kann innerhalb der oben genannten Zeit frei gewählt werden. Um in die Wertung für die Mobilplakette zu gelangen, müssen mindestens fünf wertbare Funkverbindungen geführt werden.

Für ein wertbares QSO sind auszutauschen: Call, RS(T) und DOK.

QSO-Punktewertung:

Es zählen die QSO-Punkte mit der Summe der verschiedenen gearbeiteten DOKs. Jeder Teilnehmer an diesem Wettbewerb erhält mind. 2 Punkte für die DARC-Mobilplakette.

Die vollständig ausgefüllten Logunterlagen sind am Freitag bis spätestens 12:00 Uhr am Informationsstand des Referats DX und HF-Funksport abzugeben.

Für die Plätze 1 - 3 gibt es Pokale.

Wir wünschen eine gute Anreise und den Teilnehmern viel Erfolg beim Mobilwettbewerb.

Unterlagen gibt es bei: F. Berndt, DL9GFB, Heinrich-Heine-Str. 1 in 18209 Bad Doberan, dl9gfb@darc.de unter dem Stichwort "Anreisewettbewerb HAM RADIO".


Abfahrts-Mobilwettbewerb am HAM RADIO-Sonntag

Das Referat UKW-Funksport veranstaltet am HAM RADIO-Sonntag in der Zeit von 08:00–12:00 Uhr einen Abfahrtsmobilwettbewerb auf dem 2-m-Band.

Weitere Infos bei A.Schulenburg, DB9PS, Postfach 400221 in 44736 Bochum, db9ps@darc.de mit Stichwort "Abfahrt von der HAM RADIO".


HAM RADIO-Peilwettbewerb am HAM RADIO-Sonntag

Das Peilreferat des Distriktes Baden lädt zur HAM RADIO-Fuchsjagd am HAM RADIO-Sonntag (27.06.), um 09:00 Uhr ein. Es wird wieder alternativ auf 2 m oder 80 m gepeilt werden. Treffpunkt ist diesmal der Kaufland-Parkplatz in Eriskich, einer Nachbargemeinde von Friedrichshafen.

Anfahrt: Von der Messe nach Friedrichshafen und auf der B31 weiter Richtung Lindau/Österreich fahren. Die nächste Ortschaft ist Eriskirch, hier die B31 verlassen, der Parkplatz liegt nun direkt nach dem Kreisverkehr.

Anmeldung ist erforderlich am ARDF-Messestand oder bis 08:30 Uhr am Startplatz. Falls vorhanden, SI-Chip mitbringen.

Die Leitung der Veranstaltung hat der Peilreferent des Distriktes Baden Wolfgang Böhringer, DL9TE, Bodenseestr. 31, 88634 Herdwangen-Schoenach, eMail: dl9te@darc.de.


YLs auf der HAM RADIO

Unter dem Motto "60. Jahre DARC e.V." findet die diesjährige HAM RADIO statt, zu der wir Euch YLs wieder recht herzlich einladen. Besucht uns an unserem Stand in Halle A1, bringt gute Laune mit und unterhaltet Euch angeregt bei Kaffee und Kuchen.

Das YL-Treffen findet traditionell am Samstag, 26. um 14:00 Uhr, in der Halle A2 Raum 1, statt. Bedingt durch einen strengen Sparzwang wird es in diesem Jahr keine Geschenke mehr geben, wie bereits im letzten Jahr angekündigt.

Das Team von Anette, DL7GAS, hofft auf recht viele Teilnehmerinnen (lizenziert und unlizenzierte) aus dem In- und Ausland, außerdem erwarten wir zu unserem Treffen noch die Teilnehmerinnen des Internationalen YL-Meetings München.

Auch in diesem Jahr gibt es für alle Mütter (und Väter) wieder die Kinderbetreuung. Die Erzieherinnen erwarten schon Eure Harmonischen, damit Ihr Euch in Ruhe auf der Messe umschauen könnt, bzw. die Mütter am YL-Treffen teilnehmen können.

Wir freuen uns auf Euer hoffentlich zahlreiches Erscheinen und wünschen Euch eine gute Anreise nach Friedrichshafen.

Bis dahin grüßt Euch das gesamte Team aus P03 mit Anette, DL7GAS; Lisa DJ9GG, sowie Ulrike, DL6GBX


Ballonstart an der HAM RADIO

Zum Duplex-Ballonstart an der HAM RADIO des OV Taubertal-Mitte, P56, am Samstag um 10:30 Uhr bzw. 11:00 Uhr, hier weitere Infos:

Die Nutzlasten der beiden Ballons werden aus verschiedenen Modulen der Teams zusammengesetzt. So wird das polnische Team um Maciej Jakimiec, SP2SGF, sein bewährtes Multimediamodul einer der beiden Nutzlasten beistellen. Die österreichischen Nachbarn planen ihren erprobten Lineartransponder sowie ein Geiger-Müller-Zählrohr an die Nutzlast anzuhängen. Mitstreiter vom OV Q13 hängen ihren vom Rest der Nutzlast unabhängigen ATV-Sender an einen der beiden Ballons an.

Das französische Team um Sylvie, F1PSH, wird mit seiner selbstentwickelten Vorhersagesoftware TOVPI teilnehmen. Mit ihr besteht die Möglichkeit, noch während des Fluges live empfangene Positionsdaten zu nutzen, um die ursprüngliche Vorhersage dynamisch anzupassen und somit eine sehr exakte Flugroutenvorhersage bzw. eine Vorhersage des Landeortes zu treffen. Um eine noch präzisere Vorhersage zu erstellen, werden nicht die Standardparameter von Wettersonden genutzt, sondern reale Daten der Ballons samt Füllung, Größe des Fallschirms, sowie Masse und Geometrie der Nutzlastboxen.

Vom P56-Team kommt das Kommunikationsmodul für PR, APRS und Sprache, welches zusätzlich den Telemetrie- und Umweltdatenaustausch zwischen beiden Ballons gewährleisten soll. Auch wird aktuell eine neue, komplett überarbeitete Sensornutzlast mit zugehörigem Bussystem entwickelt, die auf dem Gespann vorhanden sein wird. Neben diesen Komponenten wird auch noch ein CW-Sender auf dem 20-m-Amateurfunkband Positions- und Sensorinformationen aussenden. Dieser Sender wird von einem flexiblen Solarmodul versorgt.

Voraussichtlich werden die beiden Nutzlastgespanne in einem zeitlichen Abstand von 20 bis 30 Minuten mit unterschiedlichem Auftrieb gestartet, sodass der zweite Ballon den zuerst gestarteten nach einer gewissen Zeit überholt. Hierdurch können verschiedene Informationen zu Antennen, Auftrieb etc. gewonnen werden.


Was sonst noch interessiert


Vollständige Umstellung der DARC-Webseiten auf neues DARC-Design und -System

Zur Vereinfachung des Webauftritts der Ortsverbände, Distrikte und Referate hat der DARC letztes Jahr ein CMS-System eingeführt. Dadurch vereinfacht sich die Pflege der Seiten erheblich und sie erscheinen alle in einem einheitlichen Layout. Bereits 81 % der Referate und Stäbe, 48 % der Distrikte und 60 % der Ortsverbände haben die Gelegenheit genutzt und sind mit ihrem Webauftritt in das CMS umgezogen. Einheitlich wird berichtet, dass die Seitenpflege jetzt viel schneller geht und Änderungen einfacher durchzuführen sind.

Wie bereits angekündigt rückt nun der Termin für die Abschaltung des alten Systems näher. Dies ist für Ende August geplant. Falls Sie Ihre Webseiten noch nicht in das CMS umgezogen haben, sollten Sie dies jetzt tun. Stellen Sie dazu einfach einen Webmasterantrag für das CMS und schon in wenigen Tagen kann der Webauftritt Ihres Ortsverbands im neuen Design erscheinen.

(siehe www.darc.de/referate/it-services/webmasterantrag)


Anfragen nach Umweltinformationsgesetz

Nach dem Umweltinformationsgesetz kann jeder bei der Bundesnetzagentur Auskünfte über Sendeanlagen einholen. Ob das nun Mobilfunkanlagen sind oder Amateurfunkstellen ist gleich. Aus dem Franken-Rundspruch von dieser Woche entnehmen wir einen interessanten Beitrag des Technischen Referenten des OV Miltenberg, B24, zu diesem Thema. Mathias schreibt:

"In meinem Fall hat eine Nachbarin, die beabsichtigt ein neues Haus zu bauen, bei der Bundesnetzagentur in Eschborn eine Anfrage nach dem Umweltinformationsgesetz (kurz: UIG) gestellt. Diese Nachbarin hat sich auf vage Aussagen der anderen Nachbarn berufen wegen angeblicher Störungen, die durch meine Amateurfunkstelle verursacht werden sollen. Die Nachbarin selbst wohnte nie dort und wird auch in Zukunft nicht dort wohnen. Eine Anfrage in der Rechtsabteilung des DARC ergab, dass es keinen Sinn macht, bei der BNetzA nachzufragen, man bekomme eh keine Antwort. Von vielen Seiten und von Funkamateuren, denen ich berichtete, bekam ich diese Information.

Im September 2009 startete ich eine Online-Petition beim Deutschen Bundestag gegen das UIG. Diese Petition beinhaltete den Tenor, dass es ja wohl nicht angehen kann, das "jeder" über meine Amateurfunkstelle Informationen einholen kann, und ich noch nicht mal wissen darf wer da nachfragt. Diese Petition wurde natürlich abgelehnt mit der Begründung, dass meine Anfrage bei der Behörde auf Herausgabe der Daten des Antragstellers gleichzusetzen ist mit der Anfrage über meine Amateurfunkstelle -> und die Behörde im Sinne des UIG zum einen mich einbeziehen muss und meine Anfrage über den Antragsteller beantworten muss.

So habe ich nun im Mai 2010 eine schriftliche Anfrage bei der BNetzA in Eschborn gestellt unter Berufung auf das Schreiben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Und nun das Ergebnis: Ich habe die gewünschten Informationen bekommen.

Wenn jemand die gleichen Probleme hat und eventuell von der BNetzA keine Auskünfte bekommt, kann er mir eine eMail schicken und bekommt von mir den originalen Wortlaut des Bundesministeriums."

Info: Mathias Klug, DH4FAJ, Technischer Referent B24, eMail: dh4fajb24(at)t-online.de


Skyper-Tipp

Aktuell hat sich wieder ein Quelle für Funkrufskyper in derzeit noch allen Farben gefunden. Wer also neuwertige, fertig umgebaute und sehr gut abgeglichene NEC-Skyper benötigt, kann sich bei bei Frank, DG1NFS melden.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei einigen Skypern, die mit leeren oder ganz ohne Batterien herumliegen die Empfindlichkeit stark leidet. Skyper, die häufig benutzt werden, zeigen Ausfallerscheinungen an Tastaturmatte oder Gürtelclip oder gar verkratzte Gehäuse.

Auch in diesen Fällen kann Frank weiterhelfen. Wer einzelne Ersatzteile für einen Skyper wie z.B. Gürtelclip, Gehäuse, Display, Tastaturmatten, Kondensatoren oder Quarze zum Umbau benötigt, sollte einfach bei Frank anfragen.

Gegen eine kleine Aufwandsentschädigung kann Frank unempfindliche Skyper abgleichen, defekte Teile austauschen oder ganze Skyper reparieren. Hierzu organisiert Frank im August eine gemeinsame Bestell- und Austauschaktion. Bis dahin besteht die Möglichkeit, dass man die Teile auf diversen Treffen austauscht. Ebenso habe ich noch eine begrenzte Anzahl Bosch KF-161 mit Mobileinschüben und TNCs für APRS anzubieten, schreibt er.

Wer Unterstützung beim Betrieb von APRS oder Packet-Radio benötigt, Preise für Material oder den Neuabgleich erfragen möchte, wendet sich bitte per eMail an dg1nfs@datenfunk.org oder per Packet-Radio an dg1nfs@db0fhn.

Info: Frank Schindler, DG1NFS, B02

(Übernahme Franken-Rundspruch)



Termine

Juni 2010
OV Philippsburg, A53: neues OV-Lokal seit Juni, Philippsburger Löwenbräu", Marktplatz 25, 76661 Philippsburg
Kids Day (www.arrl.org/FandES/ead/kd-newtwist.html): 19.06.
DBØWV-Relaistreffen mit A48-/P57-OV-Abend am Fr.: 18.–20.06.
OV Lahr/Haslach, A08-/A28: Feldtag: 19./20.06.
HAM RADIO Friedrichshafen: 25.-27.06.

Juli 2010
OV Kraichgau, A22: OV Abend, "Zur Stadtschänke" in Kraichtal-Gochsheim, ab 20:00 Uhr: 02.07.
OV Tuttlingen, P13: Landgaststätte "Adler", Nendingen, Mühlheimer Str. 30, ab 20 Uhr mit Vortrag von Dieter Barth, DF5TC, "Wozu brauchen wir einen Balun?": 02.07.
60 Jahre OV A11 / 50 Jahre Z26 in der Walensteinhütte vom Schwarzwaldverein Zell-Weierbach: 03.07.
OV Odenwald, A19: Familien-Fieldday: 03. und 04.07.
OV Heidelberg, A06: VOMM-Treff (Very Old Man Meeting): 05.07.
OV Offenburg, A11: Jahresausflug zum Sealife in Konstanz. Anreise mit dem Zug. Anmeldung bei Rudi, DL1GRI: 11.07.
OV Lahr, A08: Ballonstart auf dem Gelände der Haupt- und Realschule in Friesenheim um 12:00 Uhr: 17.07.
OV Pforzheim, A12: Vortrag "Digitale Signalverarbeitung für Einsteiger" mit Erich H. Franke, DK6II: 22.07.
OV Karlsruhe, A07: Vortrag zur BLIDS-Zentrale Karlsruhe, dem Blitz-Informationsdienst von Siemens. 23.07.
OV Stromberg, P51: Relaisfest: 24.07.
OV Furtwangen, A18: Grillfest: 30.07.
OV Bühl, A04: Schwenkbratenfest in Unzhurst: 31.07.

August 2010
OV Kraichtal, A22: 2. Kraichgauer FM-Session (Informationen und Ausschreibung www.a22-kraichgau.de): 01.08.
OV Taubertal-Mitte, P56: Sommerfest: 14.08.
OV Pforzheim, A12: Gemütlicher Grillabend mit Damen: 19.08.
OV Pfullendorf, A48, mit Nachbar-OVs: "Global-OV-Abend" in den Sommerferien, Raum Bad Saulgau: 20.08.
OV Donau-Bussen, P43: Feldtag, Zwiefalten-Upflamoer: 27.–29.08.

September 2010
UKW-Tagung Weinheim/Bensheim (www.ukw-tagung.com): 11. und 12.09.
OV Pforzheim, A12: Vortrag "Samuel Morse" von Werner, DO7WN: 16.09.
A48 und Nachbar-OVs: Gemeinsamer Flohmarkt in Biberach: 18.09.
OV Pfullendorf, A48: Feldtag mit A48-/P57-OV-Abend (fr.): 24.–26.09.

Oktober 2010
53. Jamboree on the Air: 16./17.10.
Rheintal-Electronica in Durmersheim: 23.10.
29. INTERRADIO Hannover: 30.10.
Ende der Sommerzeit: 31.10.

November 2010
AMTEC, Saarbrücken (www.amtec-ev.de) fällt 2010 aus!

Neue Sonder-DOKs in Baden:
"60A12" Anlass: 60 Jahre OV Pforzheim, A12, Clubstation: DLØPH und DRØP, Dauer: 01.06.–31.12.2010


Ende des Badenrundspruchs 20/10 vom 18.06.2010

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2010 Rundspruch-Archiv