DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 8/09 VOM 26.02.2009

Redaktion: Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL


ÜBERSICHT:


Thomas Osterried übernimmt Vorsitz in Berlin

Auf der Versammlung des Distriktes Berlin (D) am 21.02., in Berlin-Tiergarten wurde Thomas Osterried, DL9SAU, mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden gewählt. Er löst Joachim Schultze, DL7BE, ab, der seit Juni 2005 dieses Amt innehatte. Die Stellvertretung übernimmt Andreas Geier, DD6YG. Dieter Schmidt, DL7HD, wurde als Verbindungsbeauftragter zur Bundesnetzagentur im Amt bestätigt.


UISS-Software für Packet-Betrieb über die ISS aktualisiert

Softwareautor Guy, ON6MU, hat seine Software UISS in der Version 5.2.5 herausgebracht. Das Programm ist speziell für Packet-Radio-Betrieb über die Internationale Raumstation ISS oder jede Art von Kommunikation mittels ziellosen UI-Datenpaketen entwickelt worden. In der aktuellen Version wurde beispielsweise ein Anzeigefenster für aktive Verbindungen neu hinzugefügt. Weiterhin lassen sich Farben für Nachrichten definieren. Die Software kann auf der Webseite von ON6MU herunter geladen werden [1].


Desecheo-DXpedition knackt 100.000-QSO-Marke

Die Desecheo-DXpedition auf gleichnamiger Insel nahe Puerto Rico hat am 23.02. um 04:14 UTC die 100.000. Verbindung geloggt. Dem Team galt das nochmals als Anstoß, den Funkbetrieb in den letzten Expeditionsstunden zu intensivieren. Am 25.02. wurde gegen Nachmittag mit dem Rückbau der Stationen begonnen, um das Domizil am 26.02. zu verlassen.


Gebühren bei Ummeldung von Clubstationsverantwortlichen

Die noch in diesem Jahr anstehende Änderung der Amateurfunkverordnung könnte auch eine Besserung in der Thematik um die Gebühren bei Ummeldung von Clubstationsverantwortlichen hervorbringen. Im Fall von Ummeldungen von Verantwortlichen für den Clubstationsbetrieb werden seitens der BNetzA erneute Gebühren gemäß AFuV in Höhe von 110,- € in Rechnung gestellt, ohne dass sich das Clubrufzeichen ändert. Der DARC hatte angekündigt, den Sachverhalt per Verwaltungsgerichtsentscheidung klären zu wollen und parallel dazu Gespräche mit dem zuständigen Ministerium zu führen. Das Ministerium hat nun eine Anfrage an die BNetzA gerichtet, die dahin geht, einen geringeren Gebührentatbestand für Wechsel oder Umschreibungen von Rufzeichen einzuführen. Die Bundesnetzagentur will auf diese Anfrage noch eingehen. Der Vorstand hat daher auf seiner Vorstandssitzung im Februar beschlossen, das Musterverfahren zur Klärung der Thematik zunächst zurückzustellen. Dies schließt, falls eine Besserung über die Änderung der AFuV nicht gefunden wird, ein späteres Musterverfahren in der Sache nicht aus. Falls es nicht zwingend erforderlich ist, wird daher empfohlen, derzeit möglichst von der Ummeldung von Verantwortlichen abzusehen.


Auswertung der Most-Wanted-Länderliste freigeschaltet

Die Auswertung der Most-Wanted-Länderliste ist ab sofort auf der Webseite des DX und HF-Funksportreferates [2] frei geschaltet. Es können die Platzierungen auch in Abhängigkeit von Bändern und Modes betrachtet werden. Ein Steckbrief des jeweiligen Präfixes erlaubt durch seine farbliche Gestaltung die Abschätzung auf DX-Relevanz mit einem Blick. Damit soll vor allem ein Service für den ambitionierten deutschen Urlaubs-DXpeditionär geschaffen werden, für den es sich lohnt, sein Reiseziel mit dieser Liste abzustimmen. Eine besonders interessante Neuerung stellt die von Michael, DL6MHW, bereitgestellte Zuordnung der Most-Wanted-Liste zu Google Maps dar. Auf einer zoombaren Weltkarte werden die Most Wanted angezeigt. Farben geben dabei Auskunft über die Rangfolge. Ein Klick auf den jeweiligen Marker führt zu einer detaillierten Ansicht.


Oldtimer-Gespanne für historischen Fieldday zur HAM RADIO gesucht

Auf der HAM RADIO 2009 haben Funkamateure die einmalige Gelegenheit, im Herzen der Messe in Friedrichshafen zu campen. Zurückblickend auf 60 Jahre Bodenseetreffen soll ein historischer Fieldday mit Campingwagen aus früheren Jahrzehnten veranstaltet werden. Wenn Sie beispielsweise einen "VW T1", einen "Eriba Puck" oder ein anderes Oldtimer-Gespann aus den letzten 60 Jahren Ihr Eigen nennen, dann bewerben Sie sich. Senden Sie ein Foto und eine kurze Beschreibung Ihres Fieldday-Campers an die Redaktion CQ DL [3], Stichwort "Oldie-Fieldday". Die ausgewählten Gespanne erhalten eine Stellplatzgenehmigung, um "in" der Messe zu campen, eine Drei-Tages-Plakette für die HAM RADIO und freien Eintritt zur Jubiläumsfeier. Und schließlich erhält das "urigste Gespann" einen Überraschungspreis.


Termine

Am 27. und 28.02. sowie am 01.03. ist die Sonderstation TP6ØCE des Europarates in allen Betriebsarten QRV. Anlass ist das 60-jährige Bestehen des Europarates.

Die achte Illinger Tagung für Kommunikation und Technik findet am Sonntag, dem 22.03., im Kulturforum Illipse in Illingen statt. Beginn ist um 10:00 Uhr. Fachvorträge zu vielfältigen Themen stehen im Vordergrund. Als Neuheit soll dem Amateurfunkflohmarkt mehr Raum zugeordnet werden. Gewerbliche Aussteller und private Flohmarkthändler können sich bei Hans-Dieter Geid, DB5VZ, anmelden. Das komplette Veranstaltungsprogramm nebst Kontaktadresse zur Anmeldung können der Tagungswebseite [4] entnommen werden.


Korrektur zum CQ DL-Beitrag "APRS - ein Einstieg"

Die im CQ DL-Beitrag "APRS - ein Einstieg" im Märzheft auf Seite 162 unten links genannte Webadresse www.aprs.de lautet korrekt www.aprs-dl.de. Darauf weist der Autor Walter P. Schwarzott, DK7ZE, hin.


Aktuelle Conteste

03.03.: YL CW Party
07./08.03.: DARC VHF-/UHF-/Mikrowellenwettbewerb und ARRL International DX Contest
08.03.: UBA Spring Contest 80 m und DARC 10-m-Digital-Contest "Corona"

Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des DX- und HF-Funksportreferates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 3/09 auf Seite 202.


Funkwetterbericht (24.02. de DL1VDL)

Rückblick auf den Zeitraum zwischen dem 17. und 23.02.:
Internationale Conteste und DXpeditionen erhöhen die Betriebsamkeit auf allen Bändern. Dabei tritt glücklicherweise die Tatsache in den Hintergrund, dass wir immer noch im Sonnenfleckenminimum verweilen. Außer Spekulationen, die auf Modellrechnungen vergangener Zyklen beruhen, gibt es auch davon nichts Neues zu berichten. Die noch winterliche Ionosphäre ermöglichte bei Fluxwerten um 70 Einheiten und ruhigem Erdmagnetfeld an allen Tagen - außer am 23.02. - erfreulich gute DX-Ausbreitungsbedingungen. Dies betraf alle Erdteile, denn sowohl K5D aus der Karibik als auch verschiedene Stationen aus dem pazifischen Raum waren an den meisten Tagen, teilweise auch mit QRP, erreichbar. Die Bänder zwischen 160 m und 17 m erlaubten zur rechten Zeit stabile Verbindungen mit allen Erdteilen.

Vorhersage bis zum 03.03.:
Wir erwarten ein überwiegend ruhiges geomagnetisches Feld und Fluxwerte um 70 Einheiten. Für DX-Verbindungen auf den beiden unteren Kurzwellenbändern wird die nutzbare Tageszeit merklich kürzer, aber bis Ende März lohnt sich unbedingt die Präsenz auf diesen Bändern. 30 und 17 m sind an den meisten Tagen sehr lange offen.

Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:
Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:01; Melbourne/Ostaustralien 19:59; Perth/Westaustralien 22:02; Singapur/Republik Singapur 23:15; Tokio/Japan 21:17; Honolulu/Hawaii 16:54; Anchorage/Alaska 17:09; Johannesburg/Südafrika 03:58; San Francisco/Kalifornien 14:47; Stanley/Falklandinseln 09:17; Berlin/Deutschland 06:02.
Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:42; San Francisco/Kalifornien: 01:59; Sao Paulo/Brasilien 21:39; Stanley/Falklandinseln 23:02; Honolulu/Hawaii 04:33; Anchorage/Alaska 03:11; Johannesburg/Südafrika 16:42; Auckland/Neuseeland 07:06; Berlin/Deutschland 16:37.


Verzeichnis der Internetadressen

[1] http://users.belgacom.net/hamradio/uissdownload.htm
[2] http://www.dxhf.darc.de/~toplist
[3] redaktion@darc.de
[4] http://ham.darc.de/illingertagung
[dx] http://www.darcdxhf.de


Ende des Deutschland-Rundspruchs 8/09 vom 26.02.2009

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2009 Rundspruch-Archiv