DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 17/07 VOM 26.04.2007

Redaktion: Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL


ÜBERSICHT:


Prüfungen der Anzeige nach BEMFV

Auch an uns Funkamateure wird der Anspruch gestellt, mit möglichen Risiken von elektromagnetischen Feldern äußerst verantwortungsbewusst umzugehen. In jüngster Zeit werden dem DARC e.V. zunehmend Fälle bekannt, in denen die Bundesnetzagentur einzelne Amateurfunkstellen einer Prüfung der Anzeige nach BEMFV unterzieht. Dabei wird meist an exemplarischen Messpunkten die Feldstärke bestimmt und mit den Angaben der Anzeige und Dokumentation nach BEMFV des Funkamateurs verglichen. Kommt es bei solchen Prüfungen zu festgestellten Überschreitungen der Grenzwerte, erfolgen zwei Dinge: Erstens wird per Bescheid eine Betriebseinschränkung auferlegt, mit der die Amateurfunkstelle auf die Leistung reduziert wird, die eine Einhaltung der Grenzwerte sicherstellt. Zweitens werden ggf. die Kosten der Messung dem Funkamateur in Rechnung gestellt, wenn Abweichungen auftauchen. Besondere Probleme tauchten bei den bekannt gewordenen Fällen auch dadurch auf, dass Anlagen mit maximalen Leistungen berechnet wurden, obwohl der Funkamateur vielleicht nur 100 W zur Verfügung hat. Zwar wird selbst in der Begründung zur BEMFV empfohlen, mit der so genannten Maximalkonfiguration zu rechnen, vor dem Hintergrund der bisher gemachten Erfahrungen ist das jedoch nur dann sinnvoll, wenn man den zur Verfügung stehenden kontrollierbaren Bereich nicht bis zum letzten Zentimeter ausreizt, sondern sich verantwortungsbewusst selbst noch einen gewissen Unsicherheitsaufschlag zugesteht. Der DARC wird die bekannt gewordenen Fälle weiter begleiten und sich bei den verantwortlichen Mitarbeitern der BNetzA dafür einsetzen, zu einem nachvollziehbaren und einheitlichen Verfahren zu gelangen, wenn Amateurfunkstellen geprüft werden. Falls Sie ebenfalls eine solche Prüfung erwarten oder diese bereits stattgefunden hat, steht Ihnen die DARC-Geschäftsstelle und Ihre Ansprechpartner des EMV-Referates in den Distrikten helfend zur Seite.


Ergebnisse von Distriktswahlen

In zwei Distrikten wurden am 21.04. die Vorsitzenden gewählt. Im Distrikt Bayern-Ost (U) wurde Hans Reyzl, DL2ZA, wiedergewählt. Sein Stellvertreter bleibt Dietrich Bieder, DL1RDB, der Verbindungsbeauftragte zur BNetzA bleibt Ernst Assbeck, DL5RE. Im Distrikt Sachsen (S) stand Lothar Marx, DL9PM, nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Er hatte das Amt des DV seit 1999 inne. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig Karl-Heinz Kunz, DL6EV, gewählt. Seine Stellvertreter sind Harald Schönwitz, DL2HSC, und Andreas Herzig, DM5JBN, der auch das Amt des Kassierers bekleiden wird.


Einsendeschluss für Vorschläge zum QSL-TÜV am 30.04.

Wie schon in den vergangenen drei Jahren sind Sie wieder aufgefordert, Ihre fünf persönlichen Favoriten für den zuverlässigsten QSL-Vermittler zu benennen. Unter allen Einsendern wird ein Fachbuch von Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR, verlost. Bitte melden Sie bis zum 30.04. die Anwärter auf den QSL-TÜV 2007 an dl2vfr@darc.de. Die Verleihung erfolgt auf der HAM RADIO im DX-Forum. Ab 03.05. beachten Sie bitte die neue Postanschrift Hinter den Höfen 4, 27305 Süstedt.


Technikvortrag zu Relaisfunkstellen

Am 11.05. lädt die Taunus-Relais-Gruppe (TRG) um 20:30 Uhr in der Feldstraße 6, 65831 Liederbach, zu einem Vortrag über Relaisfunkstellen ein. Die Funkamateure der TRG kümmern sich um Reparaturen, die Optimierung von Sende-/Empfangsanlagen, Antennen, Kabel und vieles mehr - der Interessierte soll einen Blick hinter die Kulissen erhalten. Um Anmeldung bei Helmut Müller, df7zs@darc.de oder telefonisch unter (01 73) 6 99 00 90, wird gebeten.


Bundesweites ATV-Treffen mit Jahreshauptversammlung der AGAF

Die ATV-Gruppe um DBØEUF und der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Amateurfunk-fernsehen, AGAF, lädt alle ATV-Amateure und AGAF-Mitglieder zum Treffen und der 38. Jahreshauptversammlung nach Wehningen an der Elbe ein. Die Veranstaltung vom 04.–06.05. findet im Gasthof "Holm" statt. Wehningen liegt direkt an der Elbe und der Bundesstraße 195 zwischen Dömitz und Bolzenburg im Bereich der Elbtalaue. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge zu aktuellen ATV-Themen. Quartierbestellungen in Wehningen können telefonisch unter (03 88 45) 4 09 39 erfolgen, alternativ gibt es im sechs Kilometer entfernten Dömitz viele Privatquartiere. Telefonische Informationen unter (03 87 58) 2 21 12.


Kinder- und Jugendfreizeit des Distriktes Nordsee

Vom 25.–28.05. veranstaltet der DARC-Distrikt Nordsee eine Kinder- und Jugendfreizeit, wofür um entsprechende Anmeldung gebeten wird. Veranstaltungsort ist das Dionysiushaus in Holsten-Mündrup bei Osnabrück. Unter dem Motto "Lauschangriff" werden diverse Aktivitäten wie Sport, Funk und Bastelaktionen geboten. Informationen erteilt Dieter Göppert, DL3BCH, per eMail unter dl3bch@darc.de sowie telefonisch unter (01 70) 8 92 14 73.


Funkbetrieb auf den Bändern

Zum 20. Internationalen Marconitag (IMD) am 28.04. funken weltweit mehr als 50 verschiedene Sonderstationen von Orten, die mit dem Wirken von Guglielmo Marconi verbunden sind. Die deutsche Sonderstation DAØIMD wird von Borkum QRV sein. Für mindestens 15 QSOs gibt es ein Sonderdiplom. Einzelheiten auf der IMD-Webseite unter www.gb4imd.org.uk. Das diesjährige Deutsche Insel- und Leuchtturmwochenende ist am 28./29.04. Seit dem 01.03. haben sich die Gebühren und der Manager geändert: Detlev Hoepner, DL1RTW. Am 01.05. findet der Thüringer Burgenaktivitätstag statt. Dieser bietet Gelegenheit, noch fehlende Punkte für das Thüringer Burgendiplom zu erreichen oder die Sticker anzugehen. Meldung von Aktivitäten sind zu senden an: Jürgen Häring, DL8GG, Waldstr. 22 in 07589 Münchenbernsdorf oder per eMail noch an die alte Adresse: dl3asj@darc.de. Auf der Webseite des OV Gera, X20, unter www.darc.de/x20 sind mit Stand 24.04. 14 Aktivierungsmeldungen gelistet, darunter auch einige Erstaktivierungen. Die Burgenliste konnte dank aktiver Zuarbeit ergänzt werden und umfasst 217 Burgen und Schlösser in Thüringen. Vorschläge zur Aufnahme von Burgen sind an den Diplommanager zu senden. Stationen aus X20 zählen im Übrigen für das Kurzzeit-Diplom BUGA 2007, das der OV anlässlich der Bundesgartenschau 2007 in Gera und Ronneburg herausgibt. Der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) lädt am 05.05. alle Funkamateure zur Teilnahme am 8. Europatag der Schulstationen ein. Von 06:00–16:00 UTC sollen auf allen Amateurfunkfrequenzen Funkkontakte mit bzw. zwischen Ausbildungs- und Schulstationen sowie Stationen aus möglichst vielen europäischen Ländern hergestellt werden. Ausführliche Informationen sind in der CQ DL 5/07 auf Seite 355 veröffentlicht. Vom 05.05.–03.06. ist die Station DFØFDN vom evangelischen Kirchentag aus Georgsmarienhütte in der Luft. Der Ortsverband Dörenberg, I37, wird die Station, deren Suffix für "Fürchte Dich nicht" steht, auf vielen Bändern und Betriebsarten in die Luft bringen.


Antworten auf häufig gestellte Fragen

Eine Auflistung von Antworten auf häufig gestellte Fragen, so genannte "Frequently asked questions" (FAQ), hat der DARC auf der Seite http://faq.darc.de gesammelt. Beispielsweise aus dem Bereich Amateurfunkmagazin CQ DL/Autorenhinweise. Frage: Wie gestaltet sich die Frage des Copyrights meiner Ausarbeitung? Antwort: Das Copyright wie auch die Verantwortung der Veröffentlichung verbleiben bei Ihnen. Das Amateurfunkmagazin CQ DL bietet lediglich die Plattform für Ihre Ausführungen. Allerdings besteht innerhalb der International Amateur Radio Union (IARU) die Abmachung, dass Amateurfunkzeitungen der Mitgliedsverbände Artikel honorar-/kostenfrei untereinander nachdrucken dürfen.


Aktuelle Conteste

28./29.04.: SP-DX-RTTY Contest, Helvetia Contest
01.05.: AGCW DL QRP/QRP Party

Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite www.darcdxhf.de unter Conteste sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 4/07 auf Seite 288 und 5/07 auf Seite 366.


Funkwetterbericht (24.04. de DL1VDL)

Rückblick vom 17.–23.04.:
Am 17. und 18.04. zeigte sich kurz ein Sonnenfleck auf der sonst blanken Sonnenscheibe. Der solare Flux betrug konstant 68 Einheiten, sein 90-Tage-Mittelwert 74. Das geomagnetische Feld war überwiegend ruhig, bis auf eine kräftige Störung am 23.04. zwischen 03:00 und 06:00 UTC. Seit dem 23.04. sind auch die DX-Bedingungen schlechter als an den Tagen zuvor. Bis zum 22.04. waren die Signale aus dem Südpazifik und der US-Westküste auf 20 m und 30 m laut.

Vorhersage bis 01.05.:
Die Sonnenaktivität bleibt sehr gering. Einzelne geomagnetische Störungen erwarten wir bis zum 26.04. und zwischen dem 28. und 29.04.. Die DX-Bänder mit der geringsten Signaldämpfung bleiben 30 m und 20 m. Die lautesten Signale von der BS7H-Scarborough DXpedition erwarten wir zu folgenden Zeiten: 28 und 24 MHz: wenn offen, zwischen 07:00 und 08:00 UTC; 21 und 18 MHz zwischen 08:00 und 11:00 UTC; 14 MHz: 06:00 bis 15:00 UTC; 10 und 7 MHz: 16:00 bis 19:00 UTC; 1,8 und 3,5 MHz: 20:00 bis 22:00 UTC.

Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:
Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:53; Melbourne/Ostaustralien 20:54; Perth/Westaustralien 22:43; Singapur/Republik Singapur 22:58; Tokio/Japan 19:57; Honolulu/Hawaii 16:05; Anchorage/Alaska 14:08; Johannesburg/Südafrika 04:27; San Francisco/Kalifornien 13:23; Stanley/Falklandinseln 10:57; Berlin/Deutschland 03:50, Scarborough Reef 21:49.
Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 23:44; San Francisco/Kalifornien: 02:54; Sao Paulo/Brasilien 20:45; Stanley/Falklandinseln 20:53; Honolulu/Hawaii 04:53; Anchorage/Alaska 05:42; Johannesburg/Südafrika 15:43; Auckland/Neuseeland 05:44; Berlin/Deutschland 18:20; Scarborough Reef 10:24.


Ende des Deutschland-RS 17/07 vom 26.04.2007

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2007 Rundspruch-Archiv