BERLIN-BRANDENBURG-RUNDSPRUCH NR. 12/07 VOM 22.03.2007

Redaktion: Christian, DL7APN


ÜBERSICHT:


Treffen des OV D16

Der OV D16 trifft sich am Dienstag, dem 27.03., ab 19:00 Uhr in der Neukirchstr. 62 zum OV-Abend. Werner, DL2RD, wird einen Vortrag über den Netzwerktester des Funkamateur und seine Anwendung halten.

VY 73 vom OVV Joe, DL3VL


Traditioneller Flohmarkt bei D03

Der diesjährige Flohmarkt des OV D03 findet am 22.04., das ist ein Sonntag, ab 09:00 Uhr statt. Einlass für Verkäufer ist ab 08:00 Uhr. Zu finden sind wir in Berlin-Buckow, Alt-Buckow 17 (Johannisthaler Chaussee Ecke Buckower Damm). Für Getränke und ein Imbiss wird gesorgt.

Tischbestellungen bei Fred, DH7AEK, telefonisch unter (0 30) 89 72 30 92 oder per eMail dh7aek@aol.com. Weitere Infos sind unter www.darc-d03.de zu finden.

73 von Fred, DH7AEK, im Auftrag von Helmut, DL7AMG, OVV D03


Mobilfuchsjagd bei D15

Die diesjährige 2-m-Mobilfuchsjagd findet am 12.05. statt. Der Startort und die Startzeit werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Es sei daran erinnert, dass die notwendige Ausrüstung durchaus spartanisch sein kann. Handfunke oder 2-m-Empfänger mit einer HB9CV oder einer ähnlichen Antenne sind ausreichend. Wichtiger ist Kartenmaterial der Berliner Umgebung und Geduld beim Peilen.

73 de Karl-Heinz, DL7UAL


Hauptversammlung des OV Reinickendorf D04

Am 21.03. fand unsere diesjährige Hauptversammlung unter Anwesenheit des Distriktsvorsitzenden und seines Vertreter statt. Nach 6-jähriger Amtszeit traten alle drei Vorstandsmitglieder zurück. Nach deren Berichten, sowie den Ausführungen des Ausbildungsbeauftragten und Kassenwartes bestätigten die Kassenprüfer, dass alle Kontobewegungen ohne Beanstandungen erfolgt sind und beantragten die Entlastung des Vorstandes, was durch die anwesenden OV-Mitglieder vollzogen wurde. Völlig überraschend für alle Anwesenden trat Hans, DL7VK, bisheriger OVV im Ortsverband D04, zur Wiederwahl an, wobei sich hierdurch eine Kandidatenverschiebung ergab. Die Ergebnisse der Wahlen waren eindeutig, so dass für die nächsten 2 Jahre unser OV durch folgende Vorstandsmitglieder vertreten wird:

OVV, wie schon berichtet, ist Hans, DL7VK; den Posten des 2. OVV übernimmt Bodo, DL7BJK, und 3. OVV ist Conny, DL7UE.

Kassenwart ist weiterhin Michael, DL7ADL, und Wolf, DL7PF, übernimmt erneut den Bereich der Ausbildung. Die beiden bisherigen Kassenprüfer Matthis, DL7AWA, und Wolfgang, DL7VWA, werden durch Peter, DL7SY, im Bedarfsfall ergänzt. Martin, DL7ZX, wird die OV-Homepage unseres OV in gewohnter Art und Weise weiterhin betreuen.

Wir wünschen dem neuen Vorstandsteam viel Erfolg!

73 von Peter, DL7SY, ehemaliger 3. OVV


Hauptversammlung des OV Tiergarten, D09

Am 16.03. fand die ordentliche OV-Versammlung des OV Tiergarten, D09, mit Neuwahl des Vorstandes gemäß der Einladung statt. Zum neuen OVV wurde Hans-Günter, DL7NZ, und zum stellv. OVV Bernd, DC7XJ, einstimmig gewählt. Die Kasse verwaltet weiterhin Günter, DL7NZ, und die QSL-Vermittlung liegt weiterhin in den Händen von Günter, DL7HF.

Dank an Bernd, meinem Vorgänger-OVV!

VY 73 von Hans-Günter, DL7NZ, OVV von D09


Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Habt Ihr Euch schon einmal gewünscht, mit Euren QSO-Partnern nicht nur zu sprechen, sondern Euch beim QSO auch zu sehen? Dann haben wir, der Ortsverband BIG-ATV, D24, genau das richtige für Euch. Peter, DL7PZ, hat einen kompletten ATV Sender als Bausatz entwickelt. Der Aufbau ist für alle, die wenigstens etwas Bastelerfahrung haben, völlig unproblematisch und in wenigen Stunden erledigt. Wir bieten diesen Bausatz nun zum Selbstkostenpreis an. In der Grundversion liegt der Preis deutlich im zweistelligen Bereich.

Weitere Informationen hierzu können mit einer eMail angefordert werden. Die Adresse lautet: dl7vd@superkabel.de. Alle, die keinen Internetanschluss haben, können dafür unter der Nummer (0 30) 38 20 33 31 das gute alte Telefon nutzen.

Viele Grüße von Jürgen, DL7VD


Redaktion in eigener Sache

Auf der Berliner Distriktsversammlung am 20.01. haben wir eine Liste an alle OVVs herumgehen lassen, mit der Bitte, hier die aktuellen Treffpunkte mit Ort und Zeit einzutragen.

Wir haben hier zum Teil extreme Abweichungen mit den Angaben auf der Berliner Distriktsseite festgestellt. Diese Abweichungen betreffen nicht nur Ort und Zeit sondern auch die aktuellen OVVs und stellv. OVVs.

Wir bitten daher alle Ortsverbände, die Angaben auf der Berliner Distriktsseite zu überprüfen und Änderungen sowie Ergänzungen an den WEB-Master Bernd, DC7XJ, zu schicken. Nur so ist es uns möglich, u.a. eine korrekte Terminübersicht zu erstellen.

VY 73 von Christian, DL7APN, für die Redaktion des BB-QTCs


Termine für die Woche vom 25.03.-01.04.

Montag, 26.03., 19:00 Uhr, D24: Berliner Amateurfunkzentrum (BAFUZ), Motzener Str. 36-38 in Lichtenrade
Dienstag, 27.03., 19:00 Uhr, D08: JFH Hessenring 47 in Tempelhof
19:00 Uhr, D16: Neukirchstr. 62 (OV-Räumen) in Pankow
17:00 Uhr, D19: Clubräume Petersburger Str. 92 in Friedrichshain
16:00 Uhr, D20: OV-Club, Am Berl 15 in Hohenschönhausen
19:00 Uhr, D25: MediaCity Adlershof, Agastraße, Haus R2a, Raum 109, in Treptow
18:00 Uhr, Z20: Telekom-Standort Winterfeldtstr. 21 (Altbau) in Raum 2094
Mittwoch, 28.03., 17:00 Uhr, D18: Rudolf-Seiffert-Str. 54 in Lichtenberg
Donnerstag, 29.03., 20:00 Uhr, D11: Sigmaringer Str. 30. (Laden) in Wilmersdorf
19:00 Uhr, D27: "Zur S-Bahn", S-Bahnhof Berlin-Kaulsdorf
Freitag, 30.03., 19:30 Uhr, D06: Kulturzentrum Forum, Gelsenkircher Straße in Spandau
19:30 Uhr, D10: Rathaus Wedding, Müllerstr. 147 in 13353 Berlin, Raum bitte beim Pförtner erfragen



BNetzA: Neues automatisches Mess-System vorgestellt

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 19.03. ein neues automatisches Mess-System für elektromagnetische Felder vorgestellt. Das neue System dient nicht der Ermittlung von Störern und "Schwarzfunkern". Durch die automatischen Messungen soll vielmehr sichergestellt werden, dass an den jeweiligen Standorten der Mess-Stationen die Grenzwerte zum Schutz von Personen in elektromagnetischen Feldern nicht überschritten werden. Gemessen wird im Frequenzbereich von 9 kHz bis 3 GHz in 13 Teilbereichen. Die Messwerte werden automatisch per Datenfunk (GPRS) an einen BNetzA-Server übertragen und nach Überprüfung in die EMF-Datenbank der Behörde übernommen.

Vorerst sind sieben Mess-Stationen in Betrieb - fünf weitere sind geplant. Die Stationen befinden sich an folgenden Standorten:

geplant sind:

sowie zwei weitere Stationen an noch nicht festgelegten Standorten.

Das Mess-System wurde von der Firma Rohde & Schwarz entwickelt. Die Finanzierung erfolgte mit Geldern der Firmen E-Plus, O2, T-Mobile und Vodaphone. Diese hatten - wie mit der Bundesregierung vereinbart - insgesamt 1,2 Millionen Euro sowie SIM-Karten für die Datenübertragung zur Verfügung gestellt.

Die EMF-Datenbank der BNetzA besteht bereits seit Januar 2004. Sie kann im Internet unter http://emf.bundesnetzagentur.de abgerufen werden. Jeder Bürger kann dort nach Eingabe seiner Postleitzahl auf einer Karte sehen, welche (standortbescheinigungspflichtigen) Funkanlagen sich in seiner Umgebung befinden. In der Datenbank sind zur Zeit rund 65.000 Standorte von Funkanlagen verzeichnet.

Quelle: www.funkmagazin.de


Spendenaktion für Columbus-Raumlabor

Der europäische Beitrag zur ISS, das Columbus-Raumlabor, soll auch eine Erweiterung des Amateurfunkpotenzials der ISS werden. Es sollen vor allem neue Möglichkeiten für zukünftige Schulkontakte bereitgestellt werden, darunter Breitband- und Videoverbindungen. Ebenfalls wird durch die räumliche Trennung von den bisher vorhandenen Stationen die Chance größer, dass der Funkbetrieb, während andere Arbeiten laufen, nicht eingeschränkt werden muss. Bereits im Oktober soll Columbus mit einem Shuttle zur ISS gebracht werden, daher müssen die letzten Arbeiten relativ zügig abgeschlossen sein.
Ein Teil der Kosten von über 100.000 Euro wurde bereits von der ESA übernommen. Der überwiegende Teil soll aus Spenden finanziert werden. Die genauen Informationen, wie Sie für das Projekt spenden können, finden Sie auf den Seiten der ARISS unter www.ariss-eu.org/columbus.htm. Viele Verbände, darunter auch der DARC e.V., und Einzelpersonen haben bereits zum Teil erhebliche Beträge überwiesen. Der aktuelle Spendenstand kann dort ebenfalls eingesehen werden.

Quelle: www.darc.de


Ende des Berlin-Brandenburg-RS 12/07 vom 22.03.2007

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2007 Rundspruch-Archiv