BERLIN-BRANDBURG-RUNDSPRUCH NR. 4/07 VOM 26.01.2007

Redaktion: Christian, DL7APN


ÜBERSICHT:


Distriktsversammlung Berlin

Am Samstag, dem 20.01., fand die Distriktsversammlung Berlin mit Wahlen statt.

Um 10:10 Uhr wurde die Versammlung durch Achim, DL7BE, eröffnet. Die Versammlungsfähigkeit wurde festgestellt. Anschließend erfolgten Ehrungen und der Bericht des Vorstandes. Es wurde u. a. berichtet, dass der Altersdurchschnitt im Distrikt Berlin bei 60 Jahren liegt. Nun folgten die Berichte des Schatzmeisters, der Kassenprüfer und der Referenten. Der Vorstand wurde entlastet.

Das Ergebnis der Wahlen wurde bereits im Deutschlandrundspruch erwähnt: Joachim, DL7BE, ist der Distriktsvorsitzende, sein Stellvertreter Thomas, DL9SAU. Zum Verbindungsbeauftragten zur BNetzA wurde Dieter, DL7HD, wiedergewählt. Auf weitere Vorstandsmitglieder wurde verzichtet.

Es folgte ein Referat zum Thema "Notfunk im Distrikt Berlin" von Michael, DJ9OZ.

Anschließend ging es um den Rundspruch. Hier hat Christian, DL7APN, ein kurzes Statement abgeben, es folgte dann eine Diskussion. U.a. wurde festgelegt, dass der Punkt "Termine" wieder in den Berlin- und Brandenburger Teil des Rundspruches aufgenommen wird. Hierzu wurden vorbereitete Zettel an alle OVVs gegeben, um Ort und Zeit einzutragen.

Um 12:35 Uhr wurde die Versammlung geschlossen.

VY 73 von Christian, DL7APN, im Auftrag des DV Berlin


Treffen des OV D16

Der OV D16 trifft sich am Dienstag, dem 30.01., ab 19:00 Uhr, in der Neukirchstraße 62 zum OV-Abend.

VY 73 von OVV Joe, DL3VL


QSO-Party am 04.02.

Am 04.02. steht die nun schon traditionelle QSO-Party auf der Tagesordnung. Alle Funkamateure aus Brandenburg lade ich herzlichst zur Teilnahme ein.

Bereits bei den zurückliegenden QSO-Partys waren Funkamateure aus Brandenburg am stärksten vertreten. Packen wir das auch diesmal?

Die Ausschreibung und wertvolle Hinweise findet man unter www.qso-party.de.

73 und 55 de Wolfgang, DL8UAA


Traditioneller Flohmarkt bei D03

Der diesjährige Flohmarkt des OV D03 findet am 22.04., das ist ein Sonntag, ab 10:00 Uhr statt. Einlass für Verkäufer ist ab 09:00 Uhr. Zu finden sind wir in Berlin-Buckow, Alt-Buckow 17 (Johannisthaler Chaussee Ecke Buckower Damm). Für Getränke und ein Imbiss wird gesorgt.

Tischbestellungen bei Fred, DH7AEK, telefonisch unter (0 30) 89 72 30 92 oder per eMail dh7aek@aol.com.

Weitere Infos sind unter www.darc-d03.de zu finden.

73, Fred, DH7AEK, im Auftrag von DL7AMG,  OVV D03


BAF 2007

Nun schlägt es dreizehn: am 01. Mai ist es nun das 13. Mal, dass wir uns zum BAF auf dem Fliegerberg (amtlich Mühlenberg) bei Groß Machnow treffen. Begin ist um 10:00 Uhr, eine Einweisung findet auf 145,425 MHz statt.

Eingeladen sind besonders Jugendliche und Anfänger und Arbeitsgemeinschaften, die ihre Projekte vorstellen möchten, wie z.B. ATV, QRP, Lichtsprechen, Geräteselbstbauer und Antennenbastler sowie Digitalfunker.

Gesucht wird auch jemand, der eine Vorrichtung entwickelt, mit der es möglich ist, Antennendrähte ohne großen Aufwand weit durch die Luft zu schleudern, ohne die gesetzlichen Bestimmungen zu verletzen.

Vielleicht besteht auch in diesem Jahr die Möglichkeit wieder einige selbst gebaute Geräte zu bewundern. Ich denke dabei z.B. an den K2, bei dessen Erbauern mir immer ein gewisses Leuchten in den Augen der Bastler aufgefallen ist, wenn sie von der Freude des Selbstbaus und dem anschließenden Vergnügen beim Funken mit diesem Gerät mit den außergewöhnlichen Eigenschaften berichten.

Peter, DL2FI, vom QRP-Projekt Berlin hat zugesagt einige Muster an Antennen und Bausätzen mitzubringen.

Aber nicht nur auf Kurzwelle wird zunehmend selbst gebaut, auch im Bereich ATV gehört der Selbst- oder Umbau schon seit Jahren zum Hobby. Der OV BIG-ATV Berlin-Brandenburg hat hier Meilensteine gesetzt und ist gerade für Einsteiger der kompetente Ansprechpartner in Sachen ATV. Ich hoffe die Gruppe auch beim 13. BAF wieder auf dem Berg zu treffen. Wer mehr über ATV wissen möchte, sollte sich mal beim OV-Abend vom BIG ATV, D24, im BAFUZ (Berliner Amateurfunk Zentrum) blicken lassen. Mehr Infos findet Ihr unter http://members.aol.com/dh7aek. Dort sind auch Bilder von den früheren BAF zu finden.

Wenn Ihr Fragen habt, könnt ihr mich unter dh7aek@aol.com oder (01 72) 3 90 95 91 erreichen.

Während des BAF könnt Ihr grillen. Gegen einen kleinen Flohmarkt aus dem Kofferraum ist auch nichts einzuwenden (bitte nur OM zu OM, keine Händler).

Hier noch ein par Hinweise damit sich alle wohl fühlen:
Bitte begrenzt Eure Sendeleistung auf das geringste und verwendet nach Möglichkeit keine Strom-Generatoren, denn darin liegt die Herausforderung des BAF: mit kleiner Leistung und optimierten Antennen rund um die Welt zu funken. Entsorgt Euren Müll, Hunde sind an der Leine zu halten. Das Parken auf den Grünflächen ist untersagt, bitte parkt platzsparend.

Eine Haftung jeglicher Art ist ausgeschlossen. Die Veranstaltung ist an keinerlei Organisationen gebunden.

73 von Fred, DH7AEK, aus D03, für das BAF Team Berlin-Brandenburg


Brandenburg-Berlin-Contest 2006 ausgewertet

Der Brandenburg-Berlin-Contest 2006 ist ausgewertet, und die Ergebnisliste ist auf der Distriktshomepage vorhanden.

Allen Teilnehmern ein Dankeschön für's Dabeisein.

Ein besonderes danke jedoch jenen Stationen, die auch ein Contestlog eingereicht haben. Dem Contestmanager Wolfgang Müller, DL2BWM, für seine Arbeit ebenfalls mein Dank!

73 de Wolfgang, DL8UAA


15 Jahre DBØBER - ein kurzer Beitrag

Heute, am 27.01., vor genau 15 Jahren wurde der Packet-Radio-Digipeater DBØBER aktiviert. Nach vielen Höhen und Tiefen konnten wir einen zufriedenstellenden und vor allem stabilen Betrieb sicherstellen.

Für die nächste Zukunft ist geplant, den zweiten 70-cm-Einstieg mit -9,4 MHz Shift zu aktivieren, einen Funkrufsender zu installieren und den Link zu DBØFEZ einzumessen und zu optimieren.

Das DX-Cluster DBØBER-4 läuft seit längerer Zeit nicht mehr stabil. Ich persönlich möchte mich bei den DXern, die das Cluster nutzen, entschuldigen, dass das Problem bis heute nicht behoben wurde. Es soll jetzt schnellstmöglich nachgeholt werden.

DBØBER ist auch im Internet zu finden: www.qsl.net/db0ber. Hier jedoch gleich der Hinweis, dass diese Seiten nicht mehr ganz aktuell sind und überarbeitet werden müssen.

Viel Freude weiterhin bei der Betriebsart Packet-Radio.

73 von Christian, DL7APN, SysOp von DBØBER


Neues von DFØYY - UKW-Contestgruppe Hagelberg

Nun ist es amtlich: DFØYY erreichte einen souveränen 3. Platz im UKW-Contestpokal 2006 in der Kategorie Mehrmannstationen.

Die großen Anstrengungen und das Engagement der ganzen Crew in der vergangenen UKW-Contestsaison haben sich nun ausgezahlt und gezeigt, was von einem Standort im hügligen Flachland östlich der Elbe machbar ist.

Besonderer Dank gilt Euch Allen, die Ihr uns mit einem oder mehreren QSOs auf den Bändern belohnt, uns moralisch, logistisch und auch finanziell unterstützt habt. Einen Spruch von Mitstreiter Jens, DL7AKC, eigentlich CW-Purist, KW-Expeditionär (u.a. bei D68C), klingt manchmal noch immer im Ohr: "Ey Leute, im Februar 2007 will ich nach Dorsten fahren. Also strengt euch an!".

Gert, DL7VGP, fuhr manches Mal in 24 Stunden drei mal die Strecke Belzig - Berlin bzw. Hönow oder zwischendurch noch eine kleine 24-GHz-Portabel-Expedition in den 100 km Luftlinie entfernten Ost-Harz.

Michael, DL1BFF, sorgte mit seinem know-how und eigener Technik für eine sichere drahtlose Internet- und DX-Clusteranbindung, die heute auf den GHz-Bereichen unverzichtbar ist.

Aber Jens, DL7AKC, nahm sich seinen Spruch auch selber zu Herzen. Er zauberte in wochenlanger Arbeit eine sehr informative Präsentation über die Contestaktivitäten auf dem Hagelberg, denn ohne Werbung geht ja heute fast nichts mehr. Als wärmeliebender Tropenfunker bestritt er voll "eingemummelt" auch den bitterkalten März-Contest- und war auf dem Berg neben der anstrengenden ersten Schicht auf dem 2-m-Band auch mal CQ-rufend auf dem 6-cm-Band gesichtet.

So gäbe es über wirklich jeden der Crew Ähnliches zum selbstlosen Einsatz für den Contest-Erfolg zu berichten.

Neben den Anstrengungen und Herausforderungen - auch von Mr. Murphy persönlich - gab es auch jede Menge Spaß, besonders natürlich beim Funken mit inzwischen wirklich tollem Equipment. So gab es auf 2 m z. B. schönes UKW-DX nach Schottland, Italien oder Süd-Serbien über die 1000-km-Marke oder im Mai auf 24 GHz ein QSO-Highlight mit DLØGTH über 200 km mit nur 200 mW.

Interessant und faszinierend waren auch die portabel-Expeditionen mit einer zweiten 47-GHz-Station nach Luckenwalde, um mit nur 200 Mikrowatt (!) am 55-cm-Spiegel die 42 km zum Hagelberg zu überbrücken oder die Standortsuche mit "Blickkontakt" zum 16 km entfernten Garrey für die Lichtsprecher-Crew von DL7UHU und DO7LED - die dann auch prompt eine sichere Sprechverbindung amplitudenmoduliert auf dem 1-mW-Infrarotstrahl herstellen konnten. Hiermit auch den "Lichtsprechern" nochmals herzlichen Dank für Technik und als immer verlässliche QSO-Partner sogar bei Nebel im Juni-Contest.

Wie geht es nun 2007 weiter? Zunächst müssen wir erst mal zum Feiern nach Dorsten zur GHz-Tagung fahren. Wir werden wohl dieses Jahr die Zügel etwas locker lassen, die gewonnenen Erfahrungen nutzen um Technik und Betriebsdienst contest-like zu optimieren, auch neue Ideen und Möglichkeiten ausprobieren, hoffentlich mal wieder neue Interessenten und Mitstreiter an dieser Spielart des Amateurfunks zu gewinnen und wie soll es anders sein: im Contest auf den Bändern mitzufunken.

Wer nun selber Lust bekommen hat oder jemanden kennt, der bei einer UKW-Contest-Crew mitmachen möchte, melde sich einfach über eMail bei info@df0yy.de. Weitergehende Infos findet Ihr übrigens auf www.df0yy.de.

Einen guten Start - nicht nur in die neue Funk-Saison 2007 - wünscht im Namen der ganzen Crew
Jens, DL7VTX, Stationsverantwortlicher von DFØYY


Bandeindringlinge im 2-m-Band

Bandeindringling sind mit Phonepatch (Familiengespräche arabisch oder Kurdisch, wer kann's verstehen?) auf 145,812 MHz sporadisch aktiv, mit starker Leistung vertikal polarisiert. Der Standort wird in Berlin-Kreuzberg vermutet. Hier in Hönow aus QTF 260 sind diese mit ca. 5|6 zu hören. Bitte beobachtet diese Bandeindringlinge und schickt ggf. Meldung an Jürgen, DB9ZX. Seine eMail Adresse lautet juergenjost@aol.com. Diese Phonpatches waren angeblich schon einmal im Sommer 2006 aktiv.

VY 73 de Jens, DL7VTX


Redaktion in eigener Sache

Ab der nächsten Rundspruchsendung werden wir im Berlin-Brandenburger-Teil wieder "Termine" einführen. Hier werden jeweils für die kommende Woche alle OV-Treffen mit Zeit und Ort genannt. Regelmäßige OV-Termine müssen somit der Redaktion nicht mehr mitgeteilt werden. Der Teil "Termine" ist nicht neu, er war bis vor einigen Jahren fester Bestandteil des Rundspruches.

73 von Christian, DL7APN, für die Redaktion des BB-QTCs


Erstkontakt zwischen Österreich und der Slowakei auf 460 THz

Am 19.01.2007 gelang die erste Funkverbindung zwischen OE und OM auf 460 THz! Angeregt durch einen Bericht im Mikrowellenticker der QSP (OE-Verbandszeitschrift) nahm Mike, OE3MZC, Kontakt zu Rado, OM2ZZ, auf, der sich vordergründig mit DX-Versuchen im Terahertz-Bereich beschäftigt. Erst wenige Tage zuvor hatte OM2ZZ mit OM3KII eine CW-Verbindung mittels rotem Laserstrahl über 27 km in der Slowakei realisiert. Durch den guten Standort von Rado in Stupava, etwa 4 km nördlich von Bratislava (direkte Sicht nach Wien), fanden sich rasch geeignete Standorte. In Wien wurde die Jubiläumswarte und später der Kobenzl (westlich von Wien nahe des Kahlenberg-TV Sender) gewählt. Gegen 23:35 Uhr kam es dann zum ersten Zweiweg-QSO zwischen OM2ZZ und OE3MZC via Laserstrahl über eine Entfernung von etwa 52 km (Video auf http://radosan.wz.cz/opto/3qso/Laser_om2zz_358.wmv).

Zum Einsatz kamen zwei 3-mW-Sender in AM/CW und hochempfindliche Transimpedanzverstärker mit 15-cm-Linsenoptik als Empfangsantenne. Der Laser war als deutlich roter Lichtfleck am Horizont mit freiem Auge zu sehen. Als nächster Schritt ist die Überbrückung einer Entfernung von mehr als 100 km zwischen Bratislava sowie dem Schneeberg geplant.

Details zur Erstverbindung finden Sie im Internet unter http://radosan.wz.cz/opto/3qso/3qso.htm.

TNX für die Info: Michael Zwingl, OE3MZC

Quelle: www.funkamateur.de


Ende des Berlin-Brandenburg-RS 4/07 vom 26.01.2007

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2007 Rundspruch-Archiv