VFDB-RUNDSPRUCH NR. 9/05 VOM 03.09.2005

Redaktion: Fritz, DL8ZBF


Mitteilung der Geschäftsstelle

Die bestellten QSL-Karten werden z.Z. fertiggestellt und voraussichtlich Mitte September versandt. In Sonderfällen wird der Geschäftsführer das Rufzeichen DKØZ führen. Die bisherigen Rufzeichen D*ØDBP bleiben uns nach wie vor erhalten.


Mitteilungen aus den BVs und OVs

OV Schwerin, Z87:
Am 17.07. 2005 fand in Dömitz an der Elbe der Elb-Badetag 2005 statt. Dieser Tag wurde von den Anliegerstädten und Gemeinden der Elbe von der Quelle bis zur Mündung als solcher gefeiert. Er sollte zeigen, dass in der Elbe wieder gebadet werden könne. Funkamateure vom OV Schwerin, Z87, und von Grabow/Mecklenburg, V16, sowie Ludwigslust, V28, nutzten die Gelegenheit, dieses Ereignis aus dem Hafenbereich in Dömitz per Amateurfernsehen (ATV) zu übertragen. Unter der Federführung von OM Günther Neef, DM2CKB, und OM Rolf Rehm, DJ9XF, den OM Karl, DM2BMB, sowie Harry, DG1SUL, wurden zwei ATV-Stationen aufgebaut und von 08:00–17:00 Uhr Livebilder per DBØEUF sowie DBØHHH (Hamburg) und DBØSWN (Schwerin) übertragen. Die Übertragungen wurden vor Ort, aber auch per ATV mit Interesse verfolgt, und es wurde dabei viel gefachsimpelt. Es war eine gelungene Demonstration, den Amateurfunk in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Bilder dieses Ereignisses sind unter www.vfdb.net/87, Rubrik OV-Info, zu finden. Die Bilder wurden freundlicher Weise von Günther Ott, DG1TL, von Z87, zur Verfügung gestellt.

OV Ravensburg, Z49:
Auf der Jahreshauptversammlung des OV Ravensburg wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der alte Vorstand wurde dabei in seinem Amte bestätigt, und zwar als OVV: Fred Krumreich, DL5GF, als Stellvertreter: Georg Amann, DL4GAB, und als Kassenwart: ebenfalls DL4GAB. Der Aufgabe des QSL-Managers widmet sich wieder Fred Krumreich. Wir gratulieren dem Vorstand für seine bisherige Arbeit und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen künftigen Vorhaben.

OV Duisburg, Z40:
Der OV Duisburg hat einen neuen Vorstand gewählt. Neuer OVV wurde Norbert Frielinghaus, DH2NF (eMail: frinotec@t-online.de), sein Stellvertreter, Hans-Wilhelm Arenz, DG3EAJ (eMail: H-W.A@t-online.de). Hansgerd Lamberti und seinem Team vielen Dank für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit und dem neuen Vorstand wünschen wir eine glückliche Hand bei der Leitung des Klubs.

OV Collmberg, Z91:
In diesem September kann der OV Collmberg schon sein 10-jähriges Bestehen feiern. Am 23.09.1995 wurde der OV gegründet und der Bezirksverband Sachsen konstituierte sich im Gasthof Collm. Aus diesem Grunde sind die beiden Clubstationen DLØCOL und DCØTO mit dem Sonder-DOK "10JZ91" ("ZehnJahreZuluEinundneunzig") bis zum 31.12.2005 QRV. Als Bestätigung für erfolgreiche Verbindungen gibt es natürlich auch eine Sonder-QSL-Karte. Skeds können u.a. bei der wöchentlichen Dienstagsrunde um 20:30 Uhr auf dem 2-m-Relais DBØSAX und dem 10-m-Relais DMØSAX vereinbart werden. Gleichzeitig möchte der OV daran erinnern, dass sich diese Relais nicht von selbst finanzieren. Jede Spende, sei sie auch noch so klein, ist willkommen. Auf der Homepage http://db0sax.ccx.de findet man entsprechende Informationen.


Relais

Seit einiger Zeit gibt es jetzt auch ein 10-m-FM-Relais in Sachsen. Vor ca. 40 Jahren stand auf dem Collmberg schon einmal eine 10-m-Bake auf 28 MHz mit dem Rufzeichen DM3IGY. Betrieben wurde sie vom Observatorium Collm der Universität Leipzig. Mit dieser Bake fanden damals eine Reihe geophysikalischer Experimente statt, u. a. auch Sonnenwindmessungen. Beim Stöbern in alten Aufzeichnungen kam Rocco Busch, DL1XM, auf die Idee, dass der Collmberg damals doch wohl nicht aus Zufall als 10-m-Standort gewählt worden war. Was lag also näher, es an diesem Standort einmal mit einem 10-m-FM-Relais zu versuchen?

Am sonntäglichen Morgen des 19.06. war es dann soweit: Das erste 10-m-Relais in Sachsen, und somit das sechste in DL, ging in den Probebetrieb. Es wurde nach Restarbeiten am Empfänger durch Gunnar Zeeh, DG1LZG, und Werner Busch, DM2CUM, in Betrieb genommen. Empfänger und Sender stehen, wegen des geringen Duplexabstandes von nur 100 kHz an zwei getrennten Standorten. Der Empfänger befindet sich auf dem Collmberg, JO61MH, der Sender steht 23 km entfernt auf dem Fernmeldeturm am Harthaer Kreuz in JO61MC. An beiden Standorten sind 5/8-Lambda-Groundplanes (Sponsor: Fa. Funktechnik-Dathe aus Bad Lausick) aufgebaut worden. Ein Betreiben von TX und RX am selben Standort würde für uns eine unüberwindbare Hürde bei der Filtertechnik darstellen. Deshalb hat sich Rocco, DL1XM, für diese beiden Standorte entschieden. Der Empfänger auf dem Collm, ein umgebauter TELETRON TM8800, ist mit einer Empfindlichkeit von -127 dBm bestens als Relais-RX geeignet. Die Signalzuführung vom Empfänger zum Sender wird über eine HF-Richtfunkstrecke bewerkstelligt. Der Relais-TX hat eine Leistung von ca. 80 W am Standort Hartha. Das Relais DMØSAX wird mittels Trägersteuerung bedient. Ein ausreichendes Signal am Empfänger wird mittels Rogerpiep quittiert.

Um mit seinem Kurzwellentransceiver auf dem Relais QRV zu werden, bedarf es einiger Einstellungen am eigenen Gerät: Der Duplexabstand zwischen Senden und Empfangen kann entweder über eine ev. programmierte Relaisablage erfolgen (wie z.B. beim YAESU FT890) oder man muss seinen Transceiver mit beiden VFOs im Split-Betrieb betreiben. Die Relaisausgabe sendet bei 29,660 MHz, die Relaiseingabe erfolgt auf 28,560 MHz. Sollte der eigene Transceiver die Möglichkeit haben, Schmalband-FM zu machen, so ist dieser der Vorzug zu geben, um nicht unnötig viel FM-Hub zu erzeugen. Der Maximalhub bei diesem Relais beträgt 2,5 kHz. Informationen zum Relais findet man im Internet auf der Homepage von Z91 unter http://www.vfdb.net/91. Dank einer guten ES-Ausbreitung am ersten Tag kamen schon Verbindungen nach England, der Ukraine, Italien und natürlich auch innerhalb Deutschlands zustande.


Funkbetriebsreferat:

Bei besonderen Anlässen wird der Funkbetriebsreferent künftig auch das Rufzeichen DFØZ führen. In der 160-m-Runde wird man DAØZ hören können und bei unserem Rundspruch DLØZ. Das Funkbetriebsreferat hofft, dass dadurch unsere Runden noch mehr Teilnehmer außerhalb des VFDBs anziehen.


Termine:

Im September sind die BVs Schleswig-Holstein und Thüringen mit ihren OVs Z10, Z69, Z71, Z79, Z83, Z88 sowie Z90 besonders aktiv.

Die nächste 160-m-Runde findet am Montag, dem 19.09., um 19:00 UTC, auf 1,866 MHz in SSB und am Montag, dem 26.09., um 19:00 UTC auf 1,820 MHz in CW statt.

An der nächsten 80-m-Runde in CW können Sie am Montag, dem 05.09., um 19:00 Uhr auf 3,530 MHz teilnehmen, und die nächste RPZ-Runde läuft am Mittwoch, dem 07.09., um 08:30 Uhr auf 3,645 MHz wie gewohnt in SSB.

Die nächste Z-Runde trifft sich am Samstag, dem 17.09., um 15:00 UTC, auf 3,630 MHz (±) und den nächsten Rundspruch können Sie am 01.10. zur gewohnten Zeit um 15:00 UTC, auf der gleichen QRG hören.


Ende des VFDB-RS 9/05 vom 03.09.2005

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2005 Rundspruch-Archiv