NORDSEE-RUNDSORUCH NR. 22/05 VOM 02.06.2005

Redaktion: Rainer Victoria, DL5BG


ÜBERSICHT:


Neues Gesetz regelt Rücknahme von Elektronik-Schrott

Ein neues "Elektro- und Elektronikgerätegesetz" ist am 23. März 2005 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. In dem Gesetzeswerk, das auch als "Elektroschrottgesetz" bezeichnet wird, ist unter anderem die Rücknahme und Verwertung von ausgedienten elektrischen und elektronischen Geräten - dazu zählen auch Funkgeräte - geregelt. Ab 13.08.2005 müssen solche ausgedienten Geräte getrennt gesammelt werden. Die Geräte-Hersteller müssen bis zu diesem Zeitpunkt ein entsprechendes Rücknahmesystem eingerichtet haben. In der Praxis wird die Rücknahme über kommunale Sammelstellen erfolgen. Elektrische und elektronische Geräte - auch Funkgeräte -, die ab 13.08.2005 neu in Verkehr gebracht werden, müssen von den Herstellern mit einem neuen Symbol in Form einer durchgestrichenen, rollbaren Mülltonne gekennzeichnet werden.

Außerdem schreibt das neue Gesetz vor, dass die Hersteller ab 01.07.2006 den Anteil besonders gefährlicher Stoffe in den Geräten reduzieren müssen. Die Geräte dürfen dann zum Beispiel nicht mehr als 0,1 Gewichtsprozente Blei, Quecksilber und Chrom oder mehr als 0,01 Gewichtsprozente Cadmium "je homogenem Werkstoff" enthalten. Das wichtigste Datum aus Verbrauchersicht ist der 24.03.2006 -  erst dann können Endkunden ihren Elektroschrott kostenfrei bei ihren Kommunen entsorgen. Mit dem neuen Gesetz werden EU-Richtlinien in nationales Recht umgesetzt.

Aus dem FM-Funkmagazin


Funkertag

Am 11.06. findet wieder ein "Funkertag" statt. An diesem Tag werden alle deutschen Funkamateure aufgefordert, aktiven Funkbetrieb zu machen. Dabei steht die Freude an Kontakten im QSO im Vordergrund; die Anzahl der Verbindungen und die überbrückte Entfernung ist nachrangig. An diesem Tag werden von 06:00-16:00 UTC viele Jugendgruppen und die Clubstation DFØAFZ aktiv sein. Zeitgleich wird in der DARC-Geschäftsstelle wieder ein "Tag der Offenen Tür" veranstaltet.


OV Ammerland mit Kurzwellen-Station bei Rot-Kreuz-Vorführung

Am Wochenende. vom 11. bis 12.06., wird sich das Rote Kreuz des Oldenburger Landes im Park der Gärten in Rostrup bei Bad Zwischenahn einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Der OV Ammerland, I01, setzt im Rahmen des Katastrophenschutzes bei dieser Veranstaltung seine KW-Station ein.

Das Rote Kreuz bietet während dieser Erlebnistage ein umfangreiches Programm mit Musik-, Theater- und Tanzdarbietungen, Infoständen, Vorführungen von Hilfeleistungen, Material- und Fahrzeugschau und vieles mehr. Hier wird der DARC OV Ammerland im Rahmen von Vorführungen die Möglichkeit des Funkeinsatzes bei Katastrophen auf Kurzwelle demonstrieren.

Am Samstag sorgt ein Leistungswettbewerb der oldenburgischen DRK-Kreisverbände in "Erste Hilfe" für actionreiche und spannende Unterhaltung.

Da am 11.06. zeitgleich der deutschlandweite Funkertag ist, hofft der OV auf regen Funkbetrieb.

VY 73, Peter, DH2BAO, OVV I01


"Funken unter Segeln" beim Ortsverband Papenburg

18 Funkamateure werden ab 17.06. Juni für etwa vier Tage von Bord des Segelschiffes "Gesine von Papenburg" auf allen Bändern "on Air" sein und mit dem Rufzeichen DLØPBS/mm den Sonder-DOK "i57Sail05" vergeben.

Der Ortsverband Papenburg, I57, hat sich wieder etwas besonderes ausgedacht und eine interessante "Sailing-Tour" geplant. Die Reise beginnt am 17.06. in Papenburg, wo an diesem Wochenende ein weiteres Traumschiff der Meyerwerft zu Wasser gelassen wird. Die anschließende Route führt durch die Ems in die Nordsee. Hier werden etliche viel gesuchte UKW-Großfelder aktiviert. Als besonderes Highlight wird die gesamte Tour live über die ATV-Relais DBØPTV und DBØLO und ins Internet auf die Homepage des OV Papenburg, www.i57.de, übertragen.

Die Crew an Bord der "Gesine von Papenburg" hofft auf zahlreiche Anrufe aus aller Welt. Jedes QSO wird durch eine spezielle QSL Karte bestätigt.

VY 73, Kai, DHØSK


Rundspruchpause

Dies ist der letzte Distriktsrundspruch vor der ersten Sommerpause. Der nächste Rundspruch wird am 07.07. herausgegeben. Anschließend folgt die zweite Sommerpause bis zum 25.08.

Bedingt durch die besonderen Umstände bei den Neuwahlen des Distriktsvorstandes konnte die Rundspruchsommerpause diesmal nicht vorgeplant werden. Der Deutschland-Rundspruch läuft ohne Sommerpause weiter und erscheint jede Woche wie gewohnt.

VY 73, Rainer, DL5BG


Ein Blick über die Distriktsgrenzen: Einladung zur 2-m-Mobilfuchsjagd des OV Soltau

Am 25.06. sind alle Fuchsjäger herzlich zur 3. Mobilfuchsjagd des OV Soltau, H43, eingeladen. Die Startunterlagen mit Kartenausschnitt werden ab 13:00 Uhr auf dem Parkplatz des Landgasthauses Leverenz, Delmser Dorfstr. 38, 29643 Neuenkirchen ausgegeben. Eine Einweisung erfolgt auf 145,500 MHz.

Die Fuchsjagd beginnt um 14:00 Uhr und wird nach dem seit Jahren bewährten Schema der Bremer Nachtfuchsjagd durchgeführt. Das Peilgebiet befindet sich im Bereich der Topografischen Karte Schneverdingen, L2924. Die Siegerehrung findet ab ca. 18:15 Uhr im Landgasthaus Leverenz statt. Ich wünsche eine gute Anreise und ein erfolgreiches Abschneiden.

Für die Organisation erbitte ich bei Teilnahme um eine kurze eMail-Anmeldung an dd2bv@darc.de.

VY 73, Haiko Tödter, DD2BV, OV Soltau, H43


Ende des Nordsee-RS 22/05 vom 02.06.2005

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2005 Rundspruch-Archiv