THÜRINGEN-RUNDSPRUCH NR. 45/03 VOM 08.11.2003

Redaktion: Uwe Baum, DL2APJ


Der Distriktsvorstand informiert

Hallo liebe Funkfreunde,
der Rücktritt zweier gewählter Vorstände hat bei uns zu erheblichen Diskussionen geführt, die ich nach Kenntnisstand halbwegs moderat im Thüringen-Rundspruch ausgedrückt habe. Inzwischen haben sich die Wogen etwas geglättet, der Vorstand hat seine Aufgabenverteilung unter den verbleibenden Vorständen beschlossen. Nach Satzung ist dies alles so möglich. Eure Fragen nach möglichen Auswirkungen kann ich nicht beantworten, lediglich hoffen, dass die Memoranden vorheriger Vorsitzender nicht umsonst geschrieben wurden. Ob es, bei allem guten Willen, objektiv möglich ist die anstehenden Aufgaben in dieser Konstellation zu bewältigen wird die Zukunft sicherlich zeigen.

Wie tief der Ärger sitzt zeigt die neueste Monatsstatistik mit bis zu 6 % rückläufigen Mitgliederzahlen in anderen Distrikten. Bei uns in Thüringen stehen 42 Eintritten auch leider 32 Kündigungen gegenüber, das jedoch sind immer noch bescheidene 0,5 % Wachstum als einziger Distrikt Deutschlands. Dafür allen Ortsverbänden, die ausbilden und ein attraktives Vereinsleben organisieren ein herzliches Dankeschön. Der Amateurfunk bietet allen ein interessantes Betätigungsfeld, wenn man den Fachleuten und Newcomern die erforderlichen Freiräume erschließt. Wie sich zeigt, sind die Wettbewerbe sind ein ganz wesentliches Element, sich daran zu beteiligen bedeutet nicht nur wahrgenommen zu werden, sie sind ein Stück Leben.

Für die Unterstützung der Techniktage des Thüringer Institut für Lehrplanentwicklung, Lehrerfortbildung und Medien haben wir ein dickes Lob erhalten, was ich hiermit öffentlich an die Ortsverbände Ilmenau, X30, und TU Ilmenau, X34, weitergebe, herzlichen Dank.

73 de Gerhard, DL2AVK


UKW-Pokalauswertung THR 5/2003

Hallo XYLs,YLs und OM!
Nachdem die Auswertung vom September-Contest bei mir eingetroffen ist, nun die 5.Zwischenwertung. Erfreulich ist die Zunahme der Stationen bei der Mehrmann- und der GHz-Wertung. Die Ergebnisse wurden aus der offiziellen Liste vom DARC-Referat für UKW-Funksport (Alfred Schlendermann, DL9GS) herausgezogen. Sollte es Berichtigungen oder Fehler geben, bitte ich es mir mitzuteilen (via E-Mail: ..... oder in PR an Gerhard, DL2AVK, der es an mich weiterleitet).

Einmannwertung

Platz Call DOK März April Mai Juni Juli Sep. THR Okt. Nov. Ges.
1 DL3AMA X06 847 0 902 65 683 284       2781
2 DL1ARJ X28 98 0 1173 0 713 316       2300
3 DM2CKK X32 298 0 713 130 707 122       1970

Mehrmannwertung

Platz Call DOK März Mai Juni Juli Sep. Okt. Nov. Ges.
1 DLØGTH X17 1268 1795 587 1441 324     5415
2 DH1NAX X43 627 716 370 588 194     2495
3 DFØCI X12 367 732 0 491 259     1849

OV-Wertung

Platz OV DOK März April Mai Juni Juli Sep. THR Okt. Nov. Ges.
1 Sömmerda X06 2311 0 3363 65 1807 917       8463
2 Gotha X17 1268 0 1795 587 1441 324       5415
3 Neuhaus X35 1180 0 1407 0 1179 1175       4941

2-m-Einzelwertung

Platz Call DOK März April Mai Juli Sep. THR Nov. Ges.
1 DL1APW X21 367 0 440 335 324     1466
2 DL3AMA X06 321 0 388 305 284     1298
3 DL5ARM X33 356 0 375 254 275     1260

70-cm-Einzelwertung

Platz Call DOK März April Mai Juli THR Okt. Ges.
1 DL3AMA X06 322 0 365 218     905
2 DO2CT X10 172 8 413 268     861
3 DL1ARJ X28 64 0 462 318     844

GHz-Einzelwertung

Platz Call DOK März Mai Juni Juli THR Okt. Ges.
1 DL1EMY X34 116 539 0 0     655
2 DL3AMA X06 204 149 65 160     578
3 DL1ARJ X28 0 297 0 80     377

VY 73 de Norbert, DL3ANK


QSL-Managerliste für den CQWW Contest

Für alle die vergangenes Wochenende zum erstenmal am CQWW-Contest teilgenommen haben. Im Internet ist unter: www.arrakis.es/~ea5eyj eine Managerliste von verschiedenen Stationen zu finden. Die Liste wird fast täglich aktualisiert. Ende November Anfang Dezember ist die Liste meistens vollständig. Also wartet noch ein wenig mit Euren QSL-Karten.

73 de Uwe, DL2APJ


Edersee-Funkaktivität

Liebe Funkfreunde,
die geplante Aktivierung der Stollbergmühle und der versunkenen "Insel" Hopfenberg stellt einen Mix aus Funkaktivität, deutscher Geschichte und Öffentlichkeitsarbeit dar.

Da wir auf den Bändern mit einem starken Pile-Up rechnen, bitten wir Anrufer sich so kurz wie möglich zu halten. Rufzeichen, Name, Rapport (ehrlicher Rapport), QTH und DOK sollten ausreichen. Sollte der Andrang zu groß sein, werden wir das Pile-Up anhand einer Nummernliste abarbeiten.

QSL-Info: QSL-Karten bitte via Büro an DLØBI, ebenfalls für die beiden OPs die Karten via Büro oder für Nicht-DARC-Mitglieder bitte direkt. Sked-Vereinbarungen können wir leider nicht berücksichtigen.

Informationen zur Anfahrt für Besucher unserer Funkaktion findet Ihr unter www.leuchtturmatlas.de oder www.edersee-verkehrsverein.de. Wer länger, vielleicht zu einem Wochenende mit der jeweiligen Jugendgruppe oder Funkfreunden bleiben möchte, findet unter diesem Link alle benötigten Informationen (inkl. Wetterbericht).

Verschiedenes: Zugangsberechtigung erteilt durch das Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden, Herrn Lorenz, sowie der Wasserschutzpolizei Edersee. Über die Aktivität wird es einen Film auf CD geben, der zu gegebener Zeit veröffentlicht wird. Aktuelle Fotos der "Insel" und Stollmühle, sowie Wasserstandsmeldungen sind unter www.sun-fun.de/edersee/wasserstand/sunfun_struppy_2.asp zu finden.

Für weitere Fragen, Anregungen, etc. stehen wir Euch unter folgenden Kontaktadressen zur Verfügung: ..... und ......

VY 73 de Wolfgang, DH3ZK


Die Ente lernte fliegen

Am 18.10. erschien eine Zeitungsartikel-ähnliche Meldung, die LTU würde 30 kg Amateurfunkgepäck zusätzlich mitnehmen. Na super, denk ich, da kannst Du gleich das 4V200YH-DXpeditionsgepäck anmelden. Aber die Kollegen dort empfingen mich mit "faulem Ei", "schlecht recherchiert", "Zeitungsente" und nannten mir die bisher üblichen Transportbedingungen. Soweit die verkürzte Vorgeschichte.

Aber die (Zeitungs-)Ente lernte dann doch fliegen. Eckhard, DH8AF, hatte sich nämlich stark gemacht und mit viel Fleiß, Mühe und Worten organisiert, dass die LTU letztendlich einen Passus in ihre Servicekonditionen aufnahm, der den DXpeditionärstraum wirklich wahr machte. Zu dem Zeitpunkt meines Anrufes war dies bei der LTU wohl schon entschieden aber im Hause selbst noch nicht bekannt.

Es ist müßig darüber zu streiten, ob der Artikel zu früh, zu ungenau oder ich die falschen Stellen bei der LTU erwischt habe. Das ist Geschichte.

Jeder kann sich überzeugen. Bei www.LTU.de unter Service, Sondergepäck ist es seit ein paar Tagen nachzulesen: Die LTU nimmt Amateurfunkequipment bis zu 30 kg mit. Im Dezemberheft der CQ DL wird mehr darüber zu lesen sein.

73 de Hans, DL7CM


Jahrestermine Distrikt Thüringen 2003

14.12.: AFu-Prüfung


Ende des Thüringen-RS 45/03 vom 08.11.2003

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2003 Rundspruch-Archiv