BAYERN-OST-RUNDSPRUCH NR. 2/03 VOM 16.01.2003

Redaktion: Steffen Schöppe, DL7ATE


OV Naabtal, U09

Der Ortsverband Naabtal ist seit einigen Tagen stolzer Besitzer einer eigenen Homepage zur Information von Interessenten und Mitglieder. Zu erreichen sind die Seiten über die Internetadresse www.u09.de.

Info: Johannes, Webmaster U09


OV Sulzbach-Rosenberg, U15

am 10.01. wurde beim OV Sulzbach-Rosenberg die Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre durchgeführt. Es waren 17 Wahlberechtigte, das sind 34 % der Mitglieder, anwesend. Hier das Ergebnis:

OVV: Hans Reyzl, DL2ZA
2. OVV: Anton Zehetbauer, DF6EE
QSL: Bernhard Wächter, DF7RV
Kasse: Werner Rother, DF8CV
Schrift: Heinz Gödtke, DL2RBS
Technik: Wilfried Pelz, DJ5VI
EMV: Ferdinand Tretzel, DJ9RO
Notfunk: Hans Reyzl, DL2ZA

Die Vorstandschaft wurde somit ohne Änderung wiedergewählt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im DARC wurden geehrt:
- OM Bernhard Rösch, DF7ET
- OM Helmut Eckert, DF9RT
- OM Gerhard Pirner, DF7EO

Weitere Themen bei der Versammlung waren:
Auch 2003 soll wieder an der Distriktsmeisterschaft teilgenommen werden. Es ist zur 30-Jahrfeier des Ortsverbandes Sulzbach-Rosenberg parallel zum CW Fieldday ein kleines HAM-Fest am Lagerfeuer geplant. Es erfolgt ab sofort eine Streichung der offiziellen Monathauptversammlungen wegen zu geringer Teilnahme. Es wird nur noch eine satzungsgemäße Hauptversammlung im Jahr geben, weitere Versammlungen nach Bedarf. Die Entscheidungsebene wird in den OV Vorstand verlegt, die Bekanntgabe der Versammlungsorte findet per OV-Funk auf 145,500 MHz statt. Die Vereinsabende am Freitag und Sonntagsfrühschoppen bleiben in gewohnter Form.

Info: Hans, DL2ZA, OVV U15


OV Städte-Dreieck, U27

Am Samstag, dem 01.02., hat der OV Städtedreieck seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Clubheim in Münchshofen. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Bei dieser Gelegenheit teilt der OV auch mit, dass die Internet-Homepage nach nun drei erfolgreichen Jahren ein neues Design bekommen hat. Wer sich dafür interessiert, sollte mal www.amateur-funk.de aufrufen.

Info: DG6RBU, Webmaster U27


30 Jahre Mikrocomputer

Am 15.01.1973 lieferte die französische Firma R2E den ersten Rechner aus, der mit einem Mikroprozessor arbeitete und nicht als Bausatz vertrieben wurde. Der "Micral-N" getaufte Rechner wurde fix und fertig verschraubt ausgeliefert und war der Rechner, der den Begriff Mikrocomputer prägte, unter dem in Folge kleine, billige und einfach erweiterbare Kleinrechner zusammengefasst wurden.

Der modular aufgebaute Micral besaß ein Bussystem, Pluribus genannt, das mit Steckkarten für den Arbeitsspeicher und den Prozessor sowie für die seriellen und parallelen Ports bestückt wurde. Als Prozessor verwendete man den mit 500 kHz getakteten Intel 8008, einen auf 8-Bit-Betrieb "aufgebohrten" Intel 4004, den keiner der etablierten Computer- und Terminalproduzenten einsetzen wollte, weil er zu langsam war.

Mit einem Team von drei Mitarbeitern schuf der Ingenieur François Gernelle rund um den 8008 eine veritable Rechner-Familie, die nacheinander alle Prozessoren einsetzte, die preisgünstig und doch (für ihre Zeit) leistungsstark waren. Nach dem 8008 kamen 8080, Z80, 8088 in die Micral-Gehäuse.

Bereits im Jahre 1974 wurden die Micral-Rechner mit einer eigenen separaten Tastatur ausgeliefert. 1975 kamen die ersten Varianten mit Festplatte auf den Markt und 1976 folgte der erste Micral, der als Multiprozessor-System arbeitete. Als besonders erfolgreich erwies sich die Serie G, eine Anfertigung speziell für den Schulunterricht.

Die ersten Micral-N gingen im Januar an das INRA (Institut National de la Recherche Agronomique), das nicht genug Geld hatte, die damals allgemein verwendeten Minicomputer von Digital Equipment, die PDP-8, zu kaufen. Der von R2E gefertigte Micral-N kostete 8500 Francs. Als Betriebssystem kam das selbst entwickelte Sysmic zum Einsatz, ein "System-Moniteur", das nach und nach zu einer umfassenden Mischung aus Betriebssystem und Programmiersprache ausgebaut wurde, die 1978 den Namen Prologue erhielt und frühzeitig das Multitasking beherrschte.

R2E baute etwa 90.000 Einheiten in der Micral- Reihe, die vor allem an Universitäten und Schulen das Fach Informatik aufblühen ließen. Zu denen, die am Micral-N ihre Grundausbildung genossen, gehörte Philippe Kahn, der später in den USA die Firma Borland gründete und mit dem auf dem Micral entworfenen Turbo Pascal Erfolge feierte. Für Kahn war der Micral das leuchtende Beispiel, wie man abseits amerikanischer Standards Erfolge feiern konnte.

Quelle: Heise Newsletter


Terminvorschau für den Zeitraum Freitag, 17.01. bis Sonntag, 26.01.

Freitag, 17.01.
20:00 U07 im Gasthof "Reitinger" in Landau
19:30 U13 im Hotel "Oberer Götzfried" in Rgbg-Wutzelhofen
19:30 U30 im Gasthaus "Alte Post" in Pocking, Simbacher Straße

Dienstag, 21.01.
19:30 U19 im Gasthaus "Haiböck" in Wegscheid

Freitag, 24.01.
20:00 U18 im Gasthaus "Zum alten Wirt" in Schwandorf-Kreith

Samstag, 25.01.
20:00 U05 im Hotel "Krone" in Greding

Andere Termine

Sonntag, 02.02.
10:15 Winterwanderung des OV Landau, U07

Winter-BBT:
01.02., 09:00–11:00 UTC: 1,2 GHz
            11:00–13:00 UTC: 2,3–5,7 GHz
02.02., 09:00–11:00 UTC: 430 MHz
            11:00–13:00 UTC: 144 MHz

Samstag, 10.05.
YL Treffen 2003 beim OV Straubing, U14


Das war's! Ein schönes Wochenende, eine angenehme Woche, sowie viel Spaß auf den Bändern wünscht Steffen, DL7ATE


Ende des Bayern-Ost-RS 2/03 vom 16.01.2003

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2003 Rundspruch-Archiv