THÜRINGEN-RUNDSPRUCH NR. 49/00 VOM 09.12.2000

Redaktion: Uwe, DL2APJ


Der Distriktsvorstand informiert

Hallo liebe Funkfreunde,
vielen Dank für die mir zugesandten Stellungnahmen zur Situation im PR-Netz. In dieser Woche habe ich auch mit einigen SysOps und Usern gesprochen. Inhaltlich geht alles was den Gestaltungsfreiraum der SysOps angeht ca. 70 % synchron, darüber freue ich mich, macht es doch deutlich, dass User und SysOps übereinstimmende Bewertungen treffen. Und an den ca. 30 % Meinungsunterschied sollten wir gemeinsam arbeiten. Ganz unstrittig ist, dass PR mit Mailboxen, Clustern und Wetterstationen eine sinnvolle Bereicherung des Amateurfunks ist und erhalten werden muss. User, und darunter vor allem Contester profitieren davon und sagen hiermit den SysOps ein ganz herzliches Dankeschön.

Weitgehende Übereinstimmung haben wir in der Forderung nach einem Gestaltungsfreiraum und aktiver Unterstützung der Behörde bei eklatantem Missbrauch. Charakterisiert wird der Gestaltungsfreiraum dadurch, dass Mailboxen, Cluster, Wetterstationen etc. nicht integraler Bestandteil der Station sein sollen. Der SysOp soll Handlungsfreiheit bei der Gestaltung der Rubriken und Life-Time haben. Der Betrieb v. g. freiwilliger Zusatzeinrichtungen schließt eine einforderbare Dienstleistung aus, alles ist Experimentalfunk. Ein User ist Gast beim SysOp und akzeptiert die Regeln des Gastgebers. Eine Spende ist ein Vertrauensbeweis des Users an den SysOp bzw. PRIG, dem dieser/diese entsprechen sollte. Daraus erwächst dem User kein Anspruch auf die Gestaltung der Zusatzeinrichtungen. Es soll keine Zensur der Einträge in die Mailbox geben, dem User steht aber für einen Eintrag nur die fachlich, sachlich, richtige Rubrik zur Verfügung. Der SysOp soll sich des Missbrauches erwehren können und der Unterstützung durch die Behörde sicher sein. Es wäre gut wenn die Behörde die Sperrung eines Calls bei eklatantem Missbrauch bundesweit verfügt. Die Anwendung eines Passwortes soll vom SysOp entschieden werden. über Spenden soll in den OVen durch die PRIG Rechenschaft gegeben werden. Die Einbeziehung der Kassenprüfer ist angemessen.

Keine Übereinstimmung finden wir in den Stellungnahmen bei Anlass und Zeitpunkt von Abschaltungen, hier muss sichergestellt sein, dass ein ganzer Distrikt nicht überrascht wird. Auch ist es sinnvoll sich durch eine gute Informationstätigkeit der Solidarität aller zu versichern. Distriktsvorstand und Referate sind in die Problemlösungen einzubeziehen. Reparaturen und Umbauten sind keine Abschaltungen und vom User hinzunehmen.

Soweit für heute, ich merke, dass wir alle hinzu lernen und am Thema auch weiterhin konstruktiv gearbeitet wird. Nochmals Dank allen, die mir geholfen haben dies so schreiben zu können.

Mit den besten 73, Gerhard, DL2AVK


Ein paar neue Nachrichten vom Ausbau des Hermsdorfer ATV-Relais

Seit Sonntag, dem 03.12., ist die zweite Tonausgabe in Betrieb. Zur Erklärung:

Das Relais DBØHL ist in seiner Tonausgabe stereotüchtig, erfahrungsgemäß nutzt man bei ATV nicht eine stereophone Übertragung des Tons. So wird wird der eine Tonkanal zur normalen QSO-Übermittlung genutzt und der andere Tonkanal für Sonderzwecke.

Wir haben einen Empfänger mit dem zweiten Tonkanal verbunden. Der Empfänger ist auf der ATV-Rückruffrequenz (siehe Bandplan) 144,750 MHz eingestellt. Das ATV-Relais DBØTVI auf dem Inselsberg hat meines Wissens gleiche Technik. So besteht die Möglichkeit, dass OM, welche nur empfangsseitig QRV sind, trotzdem am QSO teilnehmen können, indem sie auf 144,750 MHz senden und auf 10 GHz im zweiten Tonkanal gehört werden.

Der Empfänger ist ein Scanner, welcher zum Vorzugspreis von der Firma Funktechnik Dathe bezogen wurde, die Differenz zum Verkaufspreis ist eine Spende der Firma Dathe. An dieser Stelle vielen Dank an OM Reinhard Dathe, DL2LVM, und sein Team.

Die Antenne ist eine log-periodic in SSO Richtung, aber eigentlich ist sie eine schlechte Richtantenne.

Die Außenkamera wird jetzt nur noch am Tage übertragen, ein Dämmerungssensor sorgt für die Umschaltung von Testbild und Außenkamera.

Der Einstiegsempfänger (kommerzieller DRAKE-Receiver) ist mit einer Filterbaugruppe erweitert worden. Ein Oberflächenwellenfilter sorgt für eine exakte Bandbreite und einen besseren Empfang. Die Baugruppe ist eine Spende von DL8ATV, ebenfalls OM Reinhard.

Die nächsten Arbeiten werden eine automatische Verstärkungsreglung für den ersten Tonkanal sein. Beim Videokanal verwende ich schon eine, mit guten Ergebnissen.

Bitte ruhig mal beim mobilen Vorbeikommen an Hermsdorf oder bei portablen ATV-Betrieb auf der ATV-Rückruffrequenz rufen, sollte ich im Shack sein oder ein anderer OM das Relais im Hintergrund laufen haben, kann man so Kontakt aufnehmen.

Das Verlesen des Rundspruchs werde ich im Portable-QTH in Bleicherode verfolgen und bei Bodo auf DBØKYF den Rundspruch bestätigen.

Allen eine gesegnete Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

73, Rolf, DL2ARH, und Familie


Neues von DBØGER

Gert, DL5ARG, hat mit dem SysOp in Zwickau die Linkstrecke zwischen DBØGER und DBØZWI in Betrieb genommen. Sie funktioniert sehr gut.

Am vergangenen Samstag wurde das "Hacken" in der Modulation des Ost-Thüringen-Versuchsrelais "DM3BJ Test" beseitigt. Das Relais arbeitet nun sehr gut. Versucht es bitte auf 438,850 MHz! Störungen oder Beeinträchtigungen anderer Anlagen wurden bis jetzt nicht beobachtet. Die Reichweite ist großartig: DL2AVK aus Neuhaus war auch schon hier im Tal von Gera zu arbeiten! Morgen wird erstmals die "X20-Runde" auf dem Test-Relais gefahren: 10:30 Uhr. Wir freuen uns immer über Beteiligung von außerhalb X20.

VY 73, Kalle, DM3BJ, OVV X20


Kurze Mitteilung von DKØKTL

Wir bitten alle OM, die in der 1. Julihälfte mit DAØRIA aus Gera gearbeitet haben, um etwas Geduld. Die QSL-Karten sind erst Anfang Dezember aus der Druckerei gekommen und werden im Januar auf den Weg gehen. Der Sonder-DOK wird unabhängig davon noch immer von der Clubstation DKØKTL vergeben.

VY 73, Peter, DL2AXJ


Internetadresse der IbFD

Die Interessengemeinschaft blinder Funkamateure Deutschlands IbFD ist jetzt auch im Internet zu finden. Die Adresse lautet www.darc.de/withesticker.

Mit der kleinen Info möchte ich auch OM ansprechen, die Withesticker amteurfunkmässig betreuen.

VY 73, Gabi


In eigener Sache

Ich bin gerade dabei ein Rundsprucharchiv aufzubauen, leider fehlen mir die komplett von 1998. Bitte schaut mal nach, ob Ihr evtl. die fehlenden Rundsprüche noch abgespeichert habt und ich würde mich freuen, wenn Ihr mir diese zukommen lassen könntet! Besten Dank im voraus!

73 de Uwe, DL2APJ


Ende des Thüringen-RS 49/00 vom 09.12.2000

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2000 Rundspruch-Archiv