BADEN-RUNDSPRUCH NR. 26/97 VOM 26.06.1997

Redaktion: Joachim Kreß. DL4IG


ÜBERSICHT:


Der Verbindungsbeauftragte zur ASt. Freiburg des BAPT berichtet

Am Montag, dem 02.06., fand bei der BAPT-ASt. Freiburg wieder eine Amateurfunkprüfung statt. Von 10 Teilnehmern haben 8 die Prüfung bestanden. Die Außenstelle Freiburg hat folgende Rufzeichen vergeben:

Werner Ketterer, Schopfheim, DC9GO
Eric Mühle, Kenzingen, DC 8 GT
Joachim Pabst, Waldkirch, DC8GR
Edmund Scheele, Wyhl, DC1TPA
Christian Scheitweiler, Emmendingen, DC5GQ
Oliver Stegle, Emmendingen. DC9GV
Elias Weingärtner, Emmendingen, DDØGB
Franz von Girardi, Freiburg, DG2GGT

Elf Personen waren zur Prüfung eingeladen.

Herzlichen Glückwunsch den neulizenzierten OM und viel Erfolg.

Die nächste Prüfung ist für den 15.07. vorgemerkt.

VY 73, Edgar Käsmann, DJ4DT, Verbindungsbeauftragter zur BAPT-ASt. Freiburg


EMV-/EMVU-Arbeitsgruppe: Bitte über EMV-/EMVU-Fälle berichten

Die EMV-/EMVU-Arbeitsgruppe des Distriktes Baden bittet alle EMV/EMVU-geschädigte badische Funkamateure um einen kurzen Bericht über eigene "Störfälle" aus den letzten 1-2 Jahren.

Ziel dieser Aktion soll sein, daß Anzahl und Art der EMV-/EMVU-Fälle erfaßt werden und um zu sehen wie sie bisher geregelt wurden. Außerdem sollen aus den eingehenden Berichten entsprechende Lehren gezogen werden, wie den Mitgliedern des Distriktes Baden in solchen Fällen in Zukunft besser geholfen werden kann.

Also wenn sie mit der BAPT (ex OPD) wegen Störungen Berührung hatten, so teilen sie dies unserer Distriktsarbeitsgruppe EMV/EMVU mit.

Bitte schickt die Berichte an: Wolfgang Kramer, DL1BCC, Neckarstr. 51 in 75334 Straubenhardt-Schwann; Tel.: (0 70 82) 31 15 oder Fridhelm Reddig, DF1IC, Bunsenstr. 11 in 74915 Waibstadt; Tel.: (0 72 63) 45 91 oder PR DF1IC@DBØSDX.

73 de Fridhelm, DF1IC


OV Heidelberg, A06: Fieldday des Ortsverbandes fällt aus

Der seit vielen Jahren in Fern und Nah bekannte und beliebte Fieldday des Ortsverbandes Heidelberg muß in diesem Jahr leider ausfallen. Er war für den 18.-20.07. geplant und sollte wie in den vergangenen Jahren auf dem Waldsportplatz in Leimen bei Heidelberg stattfinden.

Durch die starke Belastung der Hilfskräfte beim Aufbau eines neuen Clubheims haben wir in einer Vorstandssitzung beschlossen, auf diese Veranstaltung in diesem Jahr zu verzichten.

Der erste Fieldday dieser Art wurde im Jahre 1967 in Nußloch auf dem Maisberg durchgeführt. Für das kommende Jahr hoffen wir, daß wir die Tradition fortführen können.

Mit den besten Grüssen, Brigitte, DF6II, OVV A06


OV Odenwald, A19: Bericht über die Dxpedition Market Reef

Nach langer Fahrt (über 1.500 km, 3 Fähren, 1 Fischkutter, 1 Holzboot) und einigen Vorortdifferenzen (Verhinderungsversuch durch einheimischen OM) trafen wir am Samstag, dem 31.05., auf dem Riff ein. Nachdem wir insgesamt 4 Sendestationen und 7 Antennenanlagen aufgebaut hatten, stürzten wir uns in das DX-Getümmel. Wider aller Erwarten war der Andrang, pile-up, riesig! Am Ende konnten wir über 7.000 QSOs auf 11 Bändern (!) und vier Betriebsarten (SSB, CW, Sat, MS) verbuchen.

Ulli, DL3YEL, hat fast 100 (!) MS-Random-QSOs gefahren.

Peter, DL5IO, konnte ca. 1.000 QSOs auf 50 MHz in sein Log schreiben und nochmals 1.000 auf der kurzen Welle.

Auf den neun Kurzwellenbändern hat Stefan, DL6GV, etwa 2.500 SSB-QSOs zu verzeichnen. Seine RTTY-Anlage konnte leider nicht benutzt werden, da beim Transport die Hauptplatine des Konverters Schaden genommen hat.

Markus, DL1IAN, hat auch ca. 2.500 QSOs in SSB, RS-12 und CW aufgezeichnet.

Das Riff und der Leuchtturm wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Unser besonderer Dank gilt Ralf, DH3IAJ, unserem Daheimgebliebenem. Da er aus beruflichen Gründen leider nicht mitkonnten, hat er die Öffentlichkeitsarbeit übernommen. Auf die von ihm eingerichtete Home-Page haben bisher weit über 500 Leute zugegriffen. Danke, Ralf!

Weiterhin Dank an den OV A19 für die materielle Unterstützung (Antennen, Kabel, Masten, etc.). Vielen Dank für Spenden an DH3IAJ, DJ9ZB, GDXF und SDXG. Die QSL-Karten werden nach Entwicklung der Bilder in Druckauftrag gegeben. Also bitte habt noch etwas Geduld.

73 de OJØ/DL1IAN


OV Pfullendorf, A48: Bericht über das OV-Fieldday

Anziehungspunkt für Funkamateure aus acht Landkreisen war der Feldtag des Ortsverbandes Pfullendorf, A48. Bei ihrem traditionellen Feldtags-QTH begrüßten die Pfullendorfer funkbegeisterte aus den umliegenden Ortsverbänden. So stand denn auch der Erfahrungsaustausch und die Kontaktpflege im Mittelpunkt der viertägigen Veranstaltung.

Bis weit in die Nacht war die Clubstation DFØPU mit mehreren Betriebsarten sende- und empfangsbereit. Auch die hiesige Schwäbische Zeitung überzeugte sich davon, daß sich Funkamateure auch im Handy- und Internet-Zeitalter sich nicht zu verstecken brauchen und berichtete fast halbseitig.

Beim A48-Peilwettbewerb, per pedes im 80-m-Band, beteiligten sich Teilnehmer aus mehreren OVs. Erstmals gab es dabei Wanderpokale für den besten A48-Gelegenheits-Peilsucher, den besten auswärtigen, sowie den ersten jugendlichen Teilnehmer. Sieger wurde Heimmatador Hans Schempp, DG8GAA, aus Pfullendorf-Denkingen, vor Klaus Rüdel, DL1GKR, aus Ehingen bzw. Friedrichshafen und Jürgen Ging, DG1GGI aus Sigmaringen.

Bei diesen Anstrengungen war es kein Wunder, daß die XYLs und OM am Grill alle Hände voll zu tun hatten.

Ein wieder mal viel zu kurzer Feldtag war zu Ende. Aber der nächste A48-Feldtag kommt bestimmt...

Mit VY 73, Edgar, DL2GBG


OV Odenwald, A19: Familienfieldday auf dem Hardhof bei Mosbach

Am Wochenende, vom 05.-06.07., führt der OV Odenwald, A19, sein Familienfieldday durch.

Am Samstag, dem 05.07., wird ab 09:30 Uhr aufgebaut. Neben verschiedenen Aktivitäten auf allen Bändern, soll natürlich das gemütliche Zusammensitzen und Redde (für Nichtbadener = Reden) nicht zu kurz kommen. Aber auch das leibliche Wohl wird auf seine Kosten kommen.

Am Sonntag wird nach dem Kaffee, so gegen 16:30 Uhr, der Abbau beginnen.

Eine Einweisung erfolgt auf R77 dem Odenwaldrelais DBØODE (438,825 MHz).

Die Mitglieder vom Ortsverband Odenwald würden sich über Deinen Besuch freuen.

73, Achim, DL4IG, stv. OVV


OV Hohenasperg, P61: Neuer Ortsverband gegründet

Seit letzter Woche gibt es einen neuen DARC-Ortsverband in Baden-Württemberg: Am 17.06. gründeten 15 XYLs und OM aus dem Landkreis Ludwigsburg, in dem unweit von Stuttgart gelegenen Asperg, den Ortsverband Hohenasperg, P61. Fünf weitere Funkamateure haben schriftlich den Beitritt bzw. Übertritt bekundet.

Zum ersten Ortsverbandsvorsitzenden wurde OM Peter Gondschorek, DG8SQ, gewählt.

Info: DL2GBG


OV Donau-Bussen, P43: Digi-Fest anläßlich des 10jährigen Bestehens

Jubiläum beim Digipeater DBØACA: Dieser an der Südspitze des Landkreises Reutlingen, in Zwiefalten-Upflamör, ansässige Umsetzer, ermöglicht dem stetig steigenden Nutzerkreis auf der Alb, an der Donau sowie in Oberschwaben und in Teilen des badischen Linzgaues, seit rund 10 Jahren den Einstieg in das Packet-Radio-Netz. Für den betreibenden Ortsverband Donau-Bussen, P43, ist dies Anlaß, am 05.07. ein Digi-Fest für User, SysOps, Mitglieder und Freunde zu veranstalten. Treffpunkt ist eine Grillhütte in der Nähe des Digi-Standorts, dem Wasserturm, oberhalb von Zwiefalten-Upflamör. Für nicht ortskundige Funker ist ein Lotsendienst auf dem Bussen-Relais, DBØRZ, auf 438,725 MHz (entsprechend Kanal R73) bzw. auf 145,425 MHz vorgesehen.

Für das leibliche Wohl ist während der voraussichtlich bis in den späten Abend dauernden Veranstaltung bestens gesorgt.

Auf Wiedersehen am 05.07. beim Digi-Fest!

Mit VY 73, Edgar, DL2GBG


Sommerpause wie DL-Rundspruch

Das war der letzte Rundspruch vor der Sommerpause.

Der erste Rundspruch nach der Sommerpause wird in der 35. Kalenderwoche zur Verfügung gestellt.

Die Redaktion wünscht allen einen erholsamen Urlaub, den Kranken gute Genesung und ein Wiederhören nach der Rundspruchpause.

Achim, DL4IG


Ende des Baden-RS 26/97 vom 26.06.1997

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1997 Rundspruch-Archiv