DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 14/96 VOM 12.04.1996


ÜBERSICHT:


DEUTSCH-FRANZÖSISCHE CONTESTGRUPPE

Unter dem Rufzeichen TM8FL nahm am vorletzten Wochenende in Lyon eine französisch/deutsche Mannschaft am WPX-Contest teil. Nachdem bei diesem Treffen der Funkamateure aus den Partnerstädten Lyon und Frankfurt sonst eher das Gesellschaftliche im Vordergrund stand, konnte nun die Idee, einmal gemeinsam auf Punktejagd zu gehen, verwirklicht werden. Mit dem Ergebnis, es waren etwa 1500 Verbindungen in 48 Stunden, zeigten sich die Teilnehmer zufrieden.


WICHTIGE BAUTEILE FÜR PHASE-3D GELIEFERT

Kürzlich wurden von Dornier die Solarpanele, die Hauptbatterien und die Wanderfeldröhre für den neuen Satelliten Phase-3D geliefert. Der Solargenerator kostete 200.000,- DM und liefert eine elektrische Leistung von 650 W. Bisherige Amateurfunksatelliten verfügen über weniger als 10 % dieser Leistung. Der Solargenerator von OSCAR 13 leistet z. B. im Mittel weniger als 50 W. Die hohe Leistung ist unter anderem Voraussetzung dafür, daß Phase-3D auf den verschiedenen Downlinkfrequenzen starke Signale erzeugen kann. So liefert beispielsweise die erwähnte Wanderfeldröhre auf 10 GHz 60 W und sorgt für entsprechende Feldstärken am Boden. Die HF-Leistung liegt damit in der gleichen Größenordnung wie die bei den Transpondern kommerzieller Fernsehsatelliten. Die Röhre einschließlich Stromversorgung und Batterien kosteten weitere 70.000,- DM. Diese Summe liegt wesentlich unter den üblichen Preisen; der Rabatt stellt eine Spende des Lieferanten für das Projekt Phase-3D dar. Alle Bauteile befinden sich auf dem Weg von Marburg nach Orlando, Florida, wo derzeit die Integration des Satelliten erfolgt.


BALLONSTART IN BAMBERG

In Bamberg wird der nächste Freiballon mit Amateurfunknutzlast starten. Die Mission erfolgt in Zusammenarbeit zwischen dem Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule e. V. und der Schulstation DLØETA am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium in Bamberg als Abschluß eines Wochenendseminars für Schüler und Lehrer im Rahmen des Ballon-Projektes. Startzeit ist Sonntag, der 28.04., um 10:00 Uhr.

Neben einer Festtextbake werden erneut Meßwerte erfaßt und als UI-Frames im AX.25-Protokoll mit 1200 Baud und 150 mW auf der Frequenz 144,775 MHz abgestrahlt werden. Es ist mit einer dreistündigen Missionsdauer bei einer maximalen Höhe von etwa 30 km zu rechnen. Es wäre schön, wenn Funkamateure diese Missionsdaten aufzeichnen und entsprechende Peilungen vornehmen könnten. Aktuelle Meldungen über die Startvorbereitungen werden in die DX-Cluster gegeben, Rückmeldungen in Fonie erfolgen über das 2-m-Relais DBØUB und im Conversmode an DLØETA auf dem Kanal 1. Außerdem werden alle Packet-Radio-Meldungen und Logs von DFØAIS bei der Box DBØBOX gesammelt.


EHEMALIGER DISTRIKTSVORSITZENDER VON SCHLESWIG-HOLSTEIN VERSTORBEN

Wenige Tage vor seinem 75. Geburtstag ist der frühere DARC-Distriktsvorsitzende von Schleswig-Holstein, Hans Dieckmann, DJ1VV, am 05.04. verstorben. Hans war über 16 Jahre OVV des Ortsverbandes Eckernförde, stellvertretender Distriktsvorsitzender und von 1986–1989 Distriktsvorsitzender. Er engagierte sich besonders in der Jugendarbeit und hat maßgeblich an der Ausbildungshilfe des DARC e. V. mitgewirkt.


VERANTWORTLICHKEIT FÜR RELAISFUNKSTELLEN

Auf Anfrage teilte das Bundesamt für Post und Telekommunikation (BAPT) dem VHF/UHF/SHF-Referat des DARC e. V. mit, daß mehrere Relaisfunkstellen an einem Standort unter einem Rufzeichen betrieben werden dürfen. Inhaber der Genehmigung für die Funkstelle kann nur ein verantwortlicher Funkamateur sein. Dieser muß gegebenenfalls von der jeweiligen Amateurfunkvereinigung gemäß § 4b Absatz 2 und 5 der DV-AFuG bestimmt werden. Der verantwortliche Funkamateur muß mindestens die Genehmigungsklasse besitzen, in der auch die Funkstelle betrieben werden soll. Nach der Zusammenlegung von Funkanwendungen zu einer Funkstelle unterliegen diese nur einmal der Pflicht zur Zahlung der Genehmigungsgebühren sowie eventuell künftig weiterer zu zahlender Beiträge. Nachträgliche Zusammenlegungen von bereits bestehenden Genehmigungen unter einem Rufzeichen sind ebenfalls möglich.


ÜBERREGIONALER AMATEURFUNKLEHRGANG IN GÖTTINGEN ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN

Der 43. überregionale Lizenzlehrgang im Distrikt Niedersachsen fand vom 23.03.–09.04. traditionell im Jugendgästehaus der Stadt Göttingen statt. Das Ausbilderteam Edeltraud Schröder, DL9ABD; Bruno Böhmler, DL5AAP; Ingrid Prager, DF5FW; Erich Prager, DJ3JW, und Hans Pollak, DJØVZ, hat die Teilnehmer auf die Amateurfunklizenzprüfung vorbereitet.

24 angehende XYLs und OM stellten sich am Osterdienstag der BAPT-Prüfungskommission. Es erreichten 14 die Klasse C, fünf die Klasse A und zwei die Klasse B. Unter den erfolgreichen Prüflingen der Klasse C befand sich auch der Redakteur der CQ DL Harry Radke, der bereits die Punktzahlen für die Klasse B erreichte. Wir gratulieren dem Team für die hervorragende Ausbildungsarbeit und wünschen den Teilnehmern viel Freude beim Amateurfunk.


FUNKWETTERBERICHT (10.04. de DL1VDL)

Rückblick:
Die Sonnenaktivität war wiederum sehr gering, der über 90 Tage gemittelte Flux mißt 71 Einheiten. Es sind keine Flares und seit dem 05.04. keine Sonnenflecken in Sicht. Da das Erdmagnetfeld auch ruhig blieb, waren die Ausbreitungsbedingungen zwischen 160 m und 20 m recht brauchbar, 20 m abends recht lange offen und 40 m am DX-trächtigsten.

Vorhersage bis 17.04.:
Wir erwarten normale Ausbreitungsbedingungen und eine ruhige Magnetik bis zum 16.04. Normal heißt, daß wir uns nach Aussagen der Space Environment Center Boulder im Bereich der Talsohle des 22. Sonnenfleckenzyklusses befinden. Die Chancen für DX auf den langwelligeren Kurzwellenbändern sind nicht mehr lange so gut wie derzeit! Am 14. und 15.04. könnte das Magnetfeld extrem ruhig sein, bevor dann die nächste Störung eintrifft.

Planungswerte: Flux: um 68, R: etwa 10, A: etwa 5.

Orientierungszeiten für Gray-Line DX:
Sonnenaufgang (UTC): ZL: 18:30; VK2: 20:05; VK6: 22:25; JA: 19:55;
Sonnenuntergang (UTC): W2: ab 22:55; W6: 02:15; PY: ab 20:40; ZL: 05:55; VP8: 21:45; KH6: 04:40; KL7: 04:50.


Redaktion: DF6ZE


Ende des DL-RS Nr. 14/96 vom 12.04.96

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1996 Rundspruch-Archiv