KÖLN-AACHEN-RUNDSPRUCH NR. 10/94 VOM 13.03.1994

Redaktion: Manfred May, DJ1KF


Terminübersicht

G32 18.03.: Jahreshauptversammlung OV Windeck
G37 18.03.: Jahreshauptversammlung mit Neuwahl im OV Wesseling
G45 21.03.: Jahreshauptversammlung OV Aachen-Burtscheid
G24 25.03.: Jahreshauptversammlung OV Köln-Deutz
G14 25.03.: JHV mit Neuwahl im OV Herzogenrath
G10 29.03.: OV-Versammlung OV Köln im neuen OV-Lokal
G20 16.04.: Bergheimer Flohmarkt
KA 16.04.: Regionalversammlung OVVe Raum Köln
VHS 22.04.: Radio-Kursus bei der VHS Brühl
G03 14.05.: Flohmarkt beim OV Bonn
G01 14.05.: Dreiländer-Flohmarkt Aachen

Überregionale und langfristige Termine

23.04.: Flohmarkt Nürnberg
23./24.04.: 10. Int. Frankfurter PR-Treffen
K54 28.05.: Ham Börse in Hettenleidelheim (Nähe Mannheim)
24.-26.06.: HAM RADIO, Friedrichshafen
17./18.09.: UKW-Tagung in Weinheim
05.11.: Rheintal-Elektronica 94 - Durmersheim
27.11.: AMTEC - Saar Saarbrücken


Distrikt Köln-Aachen

Gestern fand in Bad Münstereifel die Distriktversammlung KA statt. Sie wurde live in ATV über den Multimedia-Umsetzer DBØKO in Köln übertragen. Für diejenigen, die weder an der Versammlung teilnehmen, noch die Übertragung verfolgen konnten, wird im Anschluß an den Deutschland-Rundspruch des DARCs der Bericht des Vorstandes sowohl auf 80 m als auch via DBØXO eingespielt.


EMV-Widersprüche - Begründungen jetzt nachreichen

Liebe XYLs, YLs, OM und SWLs,

die Geschäftsstelle in Baunatal hat einen Katalog von Textbausteinen für eine Begründung der Widersprüche sowie eine Auswahl von Texten, wie sie bisher in Packet-Radio veröffentlicht wurden, im OV-INFO-Dienst an die Ortsverbände des DARC e.V. verschickt. Darüber hinaus erhalten diesen Katalog alle Mitglieder als Beilage zur CQ DL 3/94.

Wir haben uns entschlossen, Ihnen zu empfehlen, den Widersprüchen, soweit sie ohne Begründung eingelegt wurden, nunmehr eine Begründung folgen zu lassen. Diese Empfehlung ergeht nach eingehender Würdigung der gesamten rechtlichen Situation mit einer renommierten Anwaltskanzlei, die sich auf verwaltungsrechtliche Fragen spezialisiert hat und einen bundesweit anerkannten Ruf besitzt. Mit der nachgereichten Begründung soll nunmehr erreicht werden, die Aussetzung der Vollziehung des Bescheides zu erreichen.

Diese Anwaltskanzlei wird später mit unseren Juristen bei den in Einzelfällen angestrebten "Musterprozessen" zusammenarbeiten. Fragen des EG-Rechtes spielen hierbei eine Rolle. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, daß die Kanzlei auch in Brüssel vertreten ist.

Die Empfehlung, eine Begründung nachzureichen ergeht auch im Zusammenhang mit den Erkenntnissen aus dem Gespräch des Vorstandes des DARC e.V. im BMPT vom 09.02. Wie bereits berichtet, ist dort die derzeitige Situation eingehend erörtert worden. Eine Annäherung der Standpunkte in den entscheidenden Punkten konnte nicht erzielt werden. Über die Alternativen einer Lösung des Problems so wie sie der DARC e.V. vorgetragen hat, wird Minister Bötsch von seinen leitenden Beamten berichtet, die ihn in der Sache weiter beraten und Empfehlungen aussprechen werden.

Da der Minister nach unserem Kenntnisstand nicht in den nächsten Tagen, möglicherweise sogar noch später in der Angelegenheit entscheiden wird, ist es schon aus zeitlichen Gründen angeraten, vorsorglich alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die uns im Rechtswege zustehen. Hinzu kommt, daß alle beteiligten Juristen inzwischen davon überzeugt sind, daß es sich bei dieser Angelegenheit um eine in der Geschichte des Amateurfunks einmalig komplizierte und umfassende Rechtsfrage handelt. Auch von daher ist es geboten, möglichst viele Funkamateure einzubinden, damit das gesamte rechtliche Spektrum voll zum Tragen kommt. Wir haben daher im OV-INFO-Dienst empfohlen, neben den in den Textbausteinen vorgesehenen Begründungen noch eigene Begründungen, soweit bei den Einzelnenerforderlich, hinzuzufügen.

Wir wissen, daß das den OVVs übersandte Material sehr umfangreich ist. Wir haben uns trotzdem entschieden, davon keine Abstriche zu machen, weil viele OM in der Angelegenheit noch nicht tätig wurden und daher alle von Anfang an gegebenen Informationen kennen müssen. Wir bitten daher unsere OVVs um Verständnis und verbinden dies gleichzeitig mit dem Dank für die Mühen, denen sie sich gemeinsam mit ihren zahllosen Helfern unterziehen. Die bisherige Erfahrung zeigt, daß unsere Organisation in der Lage ist, solchen Herausforderungen zu begegnen und daß der DARC e.V. in der Lage sein wird, mit seinen Mitgliedern jederzeit eine Situation herbeizuführen, die den Vergleich mit der berühmten Backsteinaktion nicht zu scheuen braucht, so es erforderlich sein sollte. Immerhin liegen dem BAPT nach Angaben aus dem BMPT bereits jetzt rund 20.000 Widersprüche vor. Dies hat seinen Eindruck nicht verfehlt.

Bitte unterstützen Sie weiterhin wie bisher unsere OVVs und helfen Sie anderen Mitgliedern.

73 de Karl Erhard Vögele, DK9HU


Treffen der OVV im Bereich WEST><RHEIN

Am Samstag, dem 05.03., fand um 15:00 Uhr das Treffen der OVV im Bereich WEST><Rhein statt. Das Treffen wurde mit größerer Teilnehmerzahl als im Vorjahr besucht und wir sind zuversichtlich, daß im nächsten Jahr noch mehr OVVe anwesend sein werden, denn einige hatten sich entschuldigen lassen.

Bei dem Treffen ging es in erster Linie darum, daß sich die OVVe der einzelnen in unserem Bereich befindlichen Ortsverbände einmal persönlich kennenlernen sollten. Daraus abzuleiten sind dann in der Folge OV-übergreifende Aktivitäten die ein Zusammenarbeiten der diversen Ortsverbände erst ermöglichen sollen.

Nach einer Einführung in die Thematik und Gründe zur Einberufung des Treffens, erläuterte Peter, DL9KAW, die in seinem Ortsverband betriebenen Projekte des OV G05, Eschweiler.

Es sind dies folgende Einrichtungen.:
DBØACH, 1k2-Digipeater Aachen/THW & BBS,
DBØPRA, 9k6-Digipeater Eschweiler EWV,
4-Band-Bake DBØJW, 2 m, 70 cm, 23 cm, 13 cm,
Digitalecho-Repeater DBØAVR, betrieben durch DH6KQ,
ATV-Sende-Umsetzer DBØKWE (wie DB Ø Kraftwerk Eschweiler) für den Bereich Aachen und Umgebung, betrieben und gebaut von DL9KAS, Klaus bei dem RWE auf dem Kraftwerk Eschweiler, welches in Kürze zu ersten Tests in Betrieb gehen wird.

OV-übergreifende Maßnahmen zeigen sich in verschiedenen Formen, so ist z.B. mit der Betreuung des TCP/IP-Servers DBØPRA-6, Walter, DK3PB, und Detlef, DH9KAE, befaßt, bei der neuerstellten Mailbox Aachen DBØACH sind als Co-SysOps Tobias, DG1KTD, und Uli, DG9KBU, tätig. Dies ist ein Anfang und es sollen verschiedene Maßnahmen eingeleitet werden, um den Zusammenschluß und die Zusammenarbeit der Ortsverbände zu verbessern.

Auf den montags von DHØDAR, Markus, über das Relais DBØWA übertragenen und für unseren Bereich zusammengestellten Lokalteil im Rundspruch der Region Aachen wurde hingewiesen. Auch dies ist ein Beispiel von Aktivitäten, welche allen Ortsverbänden im Umfeld Aachen zugute kommen.

Es wurde eine Zusammenarbeit der verschiedenen Ortsverbände bei der Ausbildung, dem Erstellen von Rundsprüchen in ATV und Köln-Aachen-Rundspruch angeregt. Gleichfalls wurde angeregt, auf dieser Basis auch Ausbildungen für die Lizenzprüfung / CW Kursen etc. OV-übergreifend stattfinden zu lassen. Ein großes Defizit bei der Ausbildung von Jugendlichen als Nachwuchs im DARC wurde festgestellt, dies will man allgemein zu ändern versuchen, auch hier wieder in OV-übergreifender Art und Weise.

Weil der Bereich Aachen nicht mehr an der Grenze aufhört, sondern man in europäischen Dimensionen denken sollte, wurde angeregt, die in den Niederlanden und Belgien liegenden Regionen anzusprechen und zum gegenseitigen Zusammenwirken aufzufordern. Hier soll ein Anfang in der Art gemacht werden, daß die im Bereich liegenden niederländischen und belgischen Vereinsgruppen zu Veranstaltungen in Aachen und Umgebung eingeladen werden, um sich näher kennenzulernen und daraus gemeinschaftliche Projekte zu entwickeln.

Nicht zuletzt soll die verbesserte Zusammenarbeit der OVe im Bereich Aachen und Umgebung dazu dienen, im Distrikt die Interessen unseres Bereiches intensiv zu vertreten. Gerade hierzu lag der Termin des Treffens optimal, denn die Distriktversammlung findet 1 Woche später statt.

Man vertrat allgemein die Ansicht, im kommenden Jahr den Termin in gleicher Weise zu wählen. Das Treffen der OVVe wurde als interessant und erfolgreich gewertet und wir würden uns freuen, wenn die verhinderten OVVe, die diesmal nicht dabei sein konnten, beim nächsten Mal mit anwesend sind.

Vy 73 de Peter, DL9KAW


Angebliche Falschmeldung im K/A-Rundspruch 9/94

Im Köln-Aachen-Rundspruch Nr. 9/94 befand sich unter der Überschrift "Ergebnisse der V/U/S-Referatstagung des DARC am 26./27.01. im Hinblick auf ATV-Aktivitäten" ein Beitrag von DL4KCK. Dabei ging es darum, die Ergebnisse der Tagung im Hinblick auf die Interessen des Distriktes Köln-Aachen Ihnen möglichst zeitnah zu übermitteln. Dazu befragte er zwei Teilnehmer der Tagung nach ausgewählten Themen. Dabei konnten natürlich nicht alle Aspekte der Tagung wiedergegeben werden. Dadurch sah sich der Protokollführer der Tagung, OM Norbert Notthoff veranlaßt, in den PR-Boxen von einer Falschmeldung in unserem Rundspruch zu berichten. Dies hat er in der Zwischenzeit relativiert. Wir werden jetzt sein Protokoll abwarten und danach noch einmal ausführlich berichten.

73, Manfred, DJ1KF, Rundspruchredakteur KA


Meldungen aus den Ortsverbänden

Wahlergebnis OV Bonn, G03

Am 04.03. fand beim OV Bonn die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Hier das Wahlergebnis:

1. Vorsitzender: Helmut Arenz, DL3KAA
2. Vorsitzender: Heino Bongers, DL2EA
3. Vorsitzender: Wolfgang Hempel, DJ4KL
Kassierer: Walter Hohenstein, DK1JD
1. Schriftführer: Jürgen Weidemann, DF1AL
2. Schriftführer: Rainer Dahnke, DL1KRD
Ausbildungsreferent: Axel Ollenschläger, DL4KAI
Jugend- und SWL-Referent: Joachim Schüth, DL2KCD
Techn. Referent Innen: Eddie Kober, DL9KBZ
Techn. Referent Antennen: Erich Bastian, DB3KG
Techn. Referent UKW: Martin Kickartz, DG9KS
QSL-Manager: Jürgen Engelhard, DG4KAA
Burgward: Werner Sommia, DH6KW, und OM Ferdi Nies, DG4PZ

OM Harald Kühnhard, DK1YU, gab nach jahrelanger erfolgreicher Arbeit das Amt des OVV ab. Wir danken ihm an dieser Stelle für seine hervorragende Arbeit.

Da die Hauptversammlung recht gut besucht war, kam an diesem Abend eine Rekordspende von 644,70 DM zusammen. Den Spendern sei hiermit herzlich gedankt!

Wahlergebnis OV G08

Am 01.03. fand beim OV Bad Godesberg, G08, die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Es wurden gewählt:

1. Vorsitzender: Martin Wolter, DL6KR
2. Vorsitzender: Bernd-Jürgen Seitz, DK2TC
Kassenwart u. Verbindungsbeauftragter zum AKO: Hans Wiechert, DJ3LR

Der nächste OV-Abend von G08 ist am 15.03.

Info: Bonn-Rundspruch

Ortsverband G26

Auf der Jahreshauptversammlung des OV G26 gab es bei der Neuwahl des Vorstandes keine Veränderungen.

73, DF2WF

G37, OV Wesseling

Die Jahreshauptversammlung des OV Wesseling mit Neuwahl des Vorstandes findet am Freitag, dem 18.03., um 20:00 Uhr, im OV-Lokal statt. Wahlvorschläge sind bitte an OM Hans Müller, DL2KAS zu richten.

73 Rainer, DF8MH

Jahreshauptversammlung G32

Der OV Windeck, G32, hat am Freitag, dem 18.03. seine diesjährige Jahreshauptversammlung. Sie findet statt um 20:00 Uhr in der Gaststätte Mertens in Windeck-Dreisel. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Im Namen des OVV: Michael, DK6KI, grüßt Volker, DJ3PO

Ortsverband Bergheim, G20

Der Bergheimer Flohmarkt am 16.04. ist ausverkauft! Es gibt keine Tische mehr und auch keinen Platz in der Stadthalle, auf dem selbstmitgebrachte Tische aufgestellt werden könnten. Wir sind an die Kapazitätsgrenze der Halle geraten und bitten um Ihr Verständnis. Es wird also wieder ein großer Flohmarkt.

Alle Mitglieder des Ortsverbandes Bergheim, die am 15.04. von 17:30-20:00 Uhr etwas Zeit erübrigen können, bitte ich zum zum Aufbau des Flohmarktes zur Stadthalle nach Bergheim zu kommen.

Der OV-Abend im Monat April wird wegen des Feiertags am 01. auf Freitag, den 08.04. verlegt.

73, Hans-Otto, DL2KCI


PR-Hinweis für ATV: (im Rundspruch nicht mehr verlesen)

Während der ATV-Conteste wird DBØKO - mit Ausnahme der Rundspruchzeit - abgeschaltet!

56. ATV-Contest am 12./13.03.

Es gilt die Allgemeine ATV-Contest-Ausschreibung der AGAF

Termine: Nationaler ATV-Contest am 2. Wochenende im März, Juni und Dezember. Zeiten: jeweils Sonnabend, 18:00 UTC, bis Sonntag, 12:00 UT.

Betriebsabwicklung:

Folgende Daten müssen ausgetauscht werden:

1. Die vierstellige CODE-Gruppe. Diese beliebige Zahl darf nicht aus aufeinanderfolgenden Zahlen wie '1234', gleichen Zahlen wie '3333' oder bekannten Gruppen wie '4711' oder '0815' bestehen. Diese CODE-Gruppe darf nur im Bild übertragen werden. Als Quittung kann die Quersumme angegeben werden ('2471': 2+4+7+1 = Quersumme 14).

2. Rufzeichen, IARU-Locator, Rapport und laufende Nummer, beginnend mit 001. Diese Daten dürfen auch über den ATV-Ton übertragen werden.

Lange CQ-Rufe mit Bild- und Tonausstrahlung sind zu vermeiden!

Internationale ATV-Anruf- und Rückmeldefrequenzen benutzen: 144,750 MHz (FM) und 144,170 MHz (SSB).

Sonderregelung für Mobilstationen:

1. Eine Mobilstation muß ihre Anlage so aufbauen, daß während der Fahrt auf öffentlichen Straßen Funkbetrieb möglich ist (StVO beachten!). Techn. Grenzdaten: TX-Output 75 W. Spannung aus Bordnetz 12/24 Volt. Antennenhöhe 4 m über Grund, Antennenlänge 1,4 m.

2. Innerhalb der Contestdauer müssen 2 Standorte angefahren werden, die mindestens 8 km Luftlinie voneinander entfernt sein müssen. Bei jeder Verbindung muß der Standort und der zugehörige IARU-Locator angegeben und auch im eigenen Log vermerkt werden.

3. Vom zweiten Mobil-Standort dürfen die Gegenstationen vom ersten Mal noch einmal gearbeitet und gewertet werden. Diese Doppelverbindungen müssen im Log gekennzeichnet werden.

Wertung:

a) ATV-Sende/Empfangsstationen
b) ATV-Empfangsstationen

Getrennte Wertung für jedes Band. (Pro Band ein Log!) Crossbandbetrieb ist zugelassen. Gewertet wird das Band, auf dem gesendet wird. Verbindungen über Transponder (Relais) werden nicht gewertet.

Punkte:

Jede Zweiwegverbindung zählt 2 Punkte/km. Jede Einwegverbindung zählt 1 Punkt /km.

Mehrfachverbindungen sind zulässig. Es darf aber nur 1 Verbindung gewertet werden. Ausnahme: Mobil- und ihre Gegenstationen (auch Empfangsstationen) dürfen 2 Verbindungen werten.

Log:

Als Contestlog sollte das AGAF-ATV-Universallog verwendet werden. Es wird mit Ergebnisliste zugeschickt, wenn dem Log ein SASE (Freiumschlag) beiliegt.

Einsendeschluß ist jeweils 15 Tage nach Contestende, also der 28.03.1994.

ATV-Rapporttabelle:

B0: Nichts zu sehen T0: Kein Ton
B1: Synchronimpuls sichtbar T1: Ton unverständlich
B2: Grosses Rufzeichen sichtbar T2: Ton teilweise zu verstehen
B3 Grosse Details erkennbar aber mit starkem Rauschen T3: Ton zu verstehen
B4: Kleine Details erkennbar T4: Ton schwach verrauscht
B5: Rauschfreies Bild T5: Ton rauschfrei

Contestmanager:
Gerrit v. Majewski, DF1QX, Feldstr. 6 in 30171 Hannover-Südstadt


Ende des Köln-Aachen-RS 10/94 vom 13.03.1994

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1994 Rundspruch-Archiv