THÜRINGEN-RUNDSPRUCH NR. 8/93 VOM 11.08.1993

Redaktion: Uwe, DL2APJ


ÜBERSICHT:


Neues aus dem Distrikt und dem DARC

Der Distriktsvorsitzende, OM Manfred, informierte mich, daß aus folgende OVs die Rechnungslegung für das Jahr 1992 immer noch, wie bereits im letzten Rundspruch gemeldet, fehlen. Es sind die OVs: X06, X13, X21, X27, X31, X34 und X42. Die OVVs werden geben, sie umgehend zum Distriktsvorsitzenden zu schicken, da sonst die OV-Anteile nicht überwiesen werden können.

+++

Hier das Resultat der letzten Amateurfunkprüfung, vom 31.07.

Zur Prüfung waren von 19 eingeladenen Prüflingen 11 erschienen! Leider sind davon 4 mit hängenden Köpfen wieder Heim gegangen. Die, die sich gut vorbereitet hatten, erreichten folgendes Resultat:

Burkhardt Edelhof machte aus DH1AKD jetzt DL1AVF; Matthias Egri machte aus DGØODX jetzt DL1AVG; Steffen  Brüning machte aus DGØOFJ jetzt DH1AKW.

Folgende OM bekamen neue Lizenzen:

Dietmar Roth, DGØOGS; Klaus Heinze, DGØOIB; Wolfgang Lindner, DGØOIC; Tobias Sebode, DGØOIE.

Unseren herzlichsten Glückwunsch und alles Gute für die Amateurfunklaufbahn und immer gut DX und nette Funkkontakte.

Sigi, DL3AMA

Wie das BAPT, Außenstelle Erfurt mitteilte, findet die nächste Prüfung, am 28.10. statt.

+++

Thüringen-Contest

1. Frequenz: 80-m-, 2-m- und 70-cm-Band

2. Termin: am 2. Sonnabend im September jeden Jahres
06:00-08:00 UTC 80 m
12:00-14:00 UTC 2 m
14:00-15.00 UTC 70 cm

3. Veranstalter: DARC-Distrikt Thüringen (X)

4. Zu arbeitende Stationen: Alle

5. Klassen:
80 m CW, 80 m SSB, 2 m CW und SSB, 2 m FM, 70 cm alle Modulationsarten

Einmannstationen aus dem Distrikt X
Einmannstationen aus übrigen Distrikten, bzw. Ausland
SWL aus dem Distrikt X
SWL aus übrigen Distrikten, bzw. Ausland
Die Klasse ist auf dem Log anzugeben.

6. Betriebsarten: CW, SSB, FM (FM nur auf UKW) - Bandplan einhalten! (Relais-, Satelliten-, Crossband-Betrieb nicht gestattet). Die üblichen contestfreien Frequenzen auf 80 m beachten!

7. Anruf in CW: CQ X TEST, SSB/FM: CQ THÜRINGEN-CONTEST

8. Austausch: RS(T) und DOK; (keine lfd. Nr.!)

9. Punkte: je QSO 1 Punkt

10. Multiplikator: jeder neue X-DOK sowie Z83 und Z88 zählt einen Punkt. Die Multiplikator-DOKs sind im Log aufzuführen.

11. Endpunkte: Punkte × Multiplikator

12. Logs: Deckblatt des DARC mit Folgeblättern (auch Comp.-Ausdruck), je Band ein eigenes Log. Bei Bedarf können Deckblätter mit Hinweisen zur Abrechnung bei DL3AMA mit Freiumschlag abgefordert werden.

13. Auszeichnungen: Urkunden für Platz 1 bis 3 jeder Klasse bei mehr als 5 Teilnehmer pro Klasse, sonst nur 1. Platz

14. Einsendeschluß: der 16. Tag nach Contestende (Montag)

15. Contestmanager: Sigi Kleine, DL3AMA, A.-Dürer-Str. 3/78 in  99610 Sömmerda

16. Werden die Bedingungen für das Thüringen-Diplom im Contest komplett erfüllt - ohne QSL Ergänzung! - kann dem Contestlog ein Diplomantrag und der Nachweis der Diplom Gebührenentrichtung beigelegt werden. Die Bearbeitung erfolgt dann automatisch.

Viel Erfolg, Sigi, DL3AMA

Zur Contestabrechnung, bitte bei Multiplikator wirklich den Multiplikator aufführen und nicht nur ankreuzen! Lfd. Nummer nicht vergessen. Uhrzeit ausschließlich UTC verwenden. Wenn handschriftlich, bitte liniertes Papier verwenden. Bitte eigenes Call auf jedes Blatt.

+++

Termin! Anträge autom.Stationen

Hallo Allerseits,
die nächste VHF/UHF/SHF-Tagung des DARC, auf der Anträge für automatische Stationen behandelt werden, findet am 16./17.10. statt.

Antragsschluß für die vorkoordinierten Anträge ist der 18.09.

Hinweis: Eingehende Anträge müssen räumlich und innerhalb der Frequenzbereiche mit allen betroffenen Nachbarn abgeklärt sein. Sprecht bitte mit den Distriktsreferenten das geplante Projekt im Vorfeld durch.

VY 73 Fritz, DG1DS


Interessantes aus den OVs

OV-Neugründung

Am 21.07.1993 schlossen sich die OVs Erfurt I, X04, und Erfurt-Land, X08, auf einer gemeinsamen Wahlversammlung zum neuen Ortsverband Erfurt mit dem DOK X04 zusammen! Der DOK X08 ist somit ab 22.07.1993 unbesetzt!

Als OVV wurden Wolfram, DL3AMI, als stellv. OVV Ingeborg, DL1AYL, und als Kassenverwalter Norbert, DL1ANJ, gewählt!

Herzlichen Glückwunsch!

73, Günter, DL2AZZ


Neuigkeiten aus den anderen Distrikten

Die Packetradiointeressengemeinschaft Elbe-Mulde und die AG Microcomputer laden ein zum 2. Dessauer Micro-Treff  93 am Samstag, dem 02.10., von 09:00-18:00 Uhr und am Sonntag, dem 03.10., von 09:00-15:00 Uhr in der 7. Sekundarschule, Mauerstr. 35 in 06842 Dessau.

Am Samstag, dem 02.10., 19:00 Uhr, "gemütliches Beisammensein" in der Gaststätte "Dessauer Bierstuben"

Exponate: IBM/PC/AT-286/386/486, Laptops, Notebooks..., Apple, Commodore, MS/DR-DOS, UNIX, EMUF6502  RMNC, FSK-Modems, CW-Decoder.

Service: Reparatur- und Service-Meßplatz, E-PROM-Service.

Vorführungen: ABBS (Audio-Mailbox), RMNC-Knotenrechner, FSK-Modems nach DF9IC u. a m.

Vorträge: Baycom-Digipeater, FSK-Modemtechnik, PR für Einsteiger, ABBS - Sprachmailbox mit Soundblaster, TCPIP, 23-cm-Antennen im Eigenbau, ATV, u. a.

Bücherecke: Fax-, Computer- und Amateurfunk-Literatur für Einsteiger und Profis.

Durst und Hunger: Macro-Service durch unsere Micro-Hostessen.

Flohmarkt: Anmeldungen bei der Veranstaltungsleitung.

Anreise: Mobileinweisung: 145,500 MHz von DFØCPU.

Kontaktadressen:
Adrian Moll, c/o HöKo-Elektronic, Friedrichsstr. 4 in 68199 Mannheim; Tel.: (06 21) 85 94 10, Fax: (06 21) 85 94 11, PR: DF3IAP@DBØGE, PR-Direkt: DF3IAP-1 via DBØCPU.

Gerit Wandel, Wörlitzerstr. 40 in 06844 Dessau; PR: DG1HQS@DB0BBX, PR-Direkt: DG1HQS via DBØEMU.

73 de Guido, DG1HRG (SysOp DBØBBX)

+++

An alle Funkamateure in DL

Die P(acket)R(adio)-Piraterie im Großraum Nürnberg ist zu Ende. Wochenlang hatte ein zunächst Unbekannter über die DIGIs in und um Nürnberg sein Unwesen mit gemeinsten obszönen und antisemitischen Parolen getrieben. Dabei hat er überwiegend YLs, aber auch OM, beleidigt und verunglimpft. Hierzu hat er viele bekannte Rufzeichen mißbraucht. Seine Meldungen blieben nicht im regionalen Raum, sondern wurden leider auch weltweit über das Cluster-Netz und Kurzwellen-Gateways verteilt.

Es liegen mitlerweile Empfangsmeldungen aus ganz Europa und sogar aus Herzlia in Israel vor! Am Dienstag, 03.08., gegen 18:00 Uhr haben Beamte des BAPT und der Polizei in der Wohnung eines Rufzeicheninhabers in Nürnberg-Süd, dessen PC, TNC, Funkgerät, Antenne und diverse schriftliche Unterlagen als Beweismittel sichergestellt und beschlagnahmt.

Vorausgegangen war eine mehrwöchige beispielhafte Zusammenarbeit zwischen BAPT und uns Funkamateuren. Im Namen der Betroffenen möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken, die in zeitaufwendiger Detektivarbeit und durch nächtelanges Peilen zum Erfolg der Aktion beigetragen haben.

Nachdem zwei OM in einer Nacht (morgens um halb 4) den Standort des Störers ziemlich genau eingegrenzt hatten und ein anderer OM von zuhause aus den Kontakt mit dem Piraten über Stunden aufrechterhielt, war es dem Funkmeßdienst möglich, innerhalb kürzester Zeit herauszufinden, um wen es sich handelt. Die Beweise reichten auch dem Staatsanwalt und dem Amtsrichter.

Während dieser letzten Wochen waren wir gezwungen, via PR in Kontakt mit dem Übeltäter zu bleiben. Zum einen sind Peilungen nur dann durchzuführen, wenn es die entsprechenden Signale und Meßgeräte gibt, zum anderen mußte er in Sicherheit gewogen werden, bis zum erfolgreichen Abschluß der Aktion.

Sicher hat sich Mancher, der die Zusammenhänge nicht kannte, über die diversen Mails und Convers-Runden auf DBØABH gewundert. Vielleicht seid Ihr aber jetzt genauso erleichtert wie wir!

Damit ist bewiesen: Auch PR-Piraten können ausgehoben werden!

Danke für die vielen ermutigenden Mails aus dem In- und Ausland, sowie für Euer Verständnis für die Situation!

Wir haben eine große Verantwortung als Funkamateure, die wir auch weiterhin behalten wollen. Ich bin überzeugt, daß wir uns nur durch entschiedenes Handeln gegen solche extremen Auswüchse zur Wehr setzen können. Ignorieren oder Abschalten ist vielleicht der bequemere Weg, aber nicht die Lösung. Immerhin konnte der Übeltäter diesmal innerhalb weniger Tage ermittelt werden.

Info: Ulla, DL8RH, DF4NP, stellv. OVV Höchstadt, B27


In eigener Sache

Ich hoffe, das berühmte Sommerloch doch mit interessanten Beiträgen überbrückt zu haben. Ein Dankeschön an die OM, die mir dabei wieder geholfen haben.

Eine kleine Bitte an all jene, die den Rundspruch in PR lesen: Bitte eine kleine MSG an mich, da mich doch interessiert, wie viele den Rundspruch lesen. Besten Dank im Voraus!

73 de Uwe, DL2APJ, Rundspruchredakteur


Ende des Thüringen-RS 8/93 vom 11.08.1993

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1993 Rundspruch-Archiv