KÖLN-AACHEN-RUNDSPRUCH NR. 7/93 VOM 21.02.1993

Redaktion: Jochen Hindrichs, DL9KCX


Leverkusen

Am 13.02. trafen sich in Leverkusen Vertreter der Betriebsarten ATV, Packet-Radio und Schmalband-FM aus den Distrikten G und R, um die durch die bevorstehende Bandplanumgestaltung im 23-cm-Bereich entstehenden Probleme für ATV zu diskutieren. Für den Distrikt R waren neben dem DV, Dr. Ralph Schorn, DC5JQ, der UHF/VHF/SHF-Referent Michael Rosskamp, DJ5JE, und der Betreiber von DBØME, Thomas Rathmann, DL1EBQ, erschienen. Aus unserem Distrikt nahmen der stellv. DV, Egon Meier-Engelen, DK7EI, Rolf Fickenscher, DF9KH, Ernst Willert, DK3FF, Klaus Kramer, DL4KCK, und Jochen Hindrichs, DL9KCX, teil. Die AGAF-West wurde von Manfred May, DJ1KF, vertreten.

Die im 23-cm-Band entstehenden Probleme werden dadurch ausgelöst, daß der Primärnutzer vom DARC eine Umgestaltung des Bandplanes gefordert hat. Für FM-Relais werden in Zukunft nur noch Frequenzen im Bereich von 1.240-1.243 und 1.297-1.300 MHz genehmigt. Die bisherigen Frequenzausgaben zwischen 1.258 und 1.260 MHz müssen entfallen. Das UKW-Referat des DARC war davon ausgegangen, daß ATV-Relais mit einer Bandbreite von 7 MHz auskämen und problemlos auf höhere Frequenzen ausweichen könnten, wenn FM-Relais bei 1.243 zukünftig arbeiten sollten. In dieser Annahme hat die Betreibergruppe um DBØME für ihre geplanten Anwendungen Frequenzen in diesem Bereich beantragt. Dabei wurde übersehen, daß die für FM-ATV benötigte Bandbreite um die 14 MHz beträgt und daß ein QSY von DBØKO wegen eines im Megawatt-Bereich betriebenen Radars im Osten unseres Distrikts mit vernünftigen Ergebnissen technisch nicht realisierbar ist.

Unbeschadet unterschiedlicher Standpunkte hinsichtlich des Befürwortungsverfahrens im UKW-Referat des DARC einigten sich die Beteiligten, bei unveränderter Eingabefrequenz für unser Distrikts-Multimedia-Relais DBØKO nach technischen Lösungen für das Problem zu suchen, um dem Kommunikationsbedarf des Nachbardistrikts vom Standort Solingen aus Rechnung zu tragen. DL1EBQ und DF9KH haben daher für die Zukunft Testversuche vereinbart, um das Maß der möglichen Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.


Düsseldorf

Aus unserer Distriktsmailbox DBØMKA entnehmen wir folgendes Urteil zu Parabolantennen auf dem Dach einer Wohnungseigentumsanlage, das von DL7AAZ eingespielt wurde.

Oberlandesgericht Düsseldorf - Parabolantennen auf dem Dach

Wohnungseigentümer müssen eine Parabolantenne auf ihrem Haus dulden, auch wenn die Wohnanlage bereits verkabelt ist. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht entschied in einem am 12.03.1993 veröffentlichten Beschluß, daß ein Italiener seine Parabol-Antenne aufstellen durfte, um Fernsehprogramme aus seiner Heimat zu empfangen.

Die übrigen Wohnungseigentümer hatten verlangt, die Antenne wieder zu entfernen, da sie der Zustimmung der übrigen Miteigentümer bedürfe. Die Richter meinten, technische und ästhetische Nachteile seien nicht zu erwarten, da die Antenne fachgerecht und unauffällig angebracht worden sei.

Das Aktenzeichen ist 3 Wx 159/92.

Quelle ist die Berliner Morgenpost vom 13.02.1993


Bornheim

Von Hans Rahm, DL2KCB, erhielten wir einen Auszug aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 16.02. zum Thema "Elektromagnetische Verträglichkeit". Wir zitieren ihn, soweit er für Amateurfunker interessant ist:

"Die Angst vor der Antenne - Mobilfunkgegner finden viel Echo mit angeblichen Gesundheitsgefahren

Die Wege des Horrors sind nicht wundersam, sondern deutlich zu verfolgen: Die aktuelle Tatarenmeldung zum Mobilfunk kommt aus Amerika. Dort machte ein Witwer aus Florida äußerst erfolgreich Publicity für seine Produkthaftungsklage gegen einen Hersteller und avancierte zum Talk-Show-Star, weil er ein Zellular-Netz-Telefon als Ursache für den Tod seiner Frau betrachtet. Der Hirntumor seiner Frau habe sich genau dort gebildet, wo sie während ihrer Dauertelefonate immer den Hörer ihres Funktelefons gehalten hatte, nämlich hinterm Ohr.

Und weil noch nicht jeder eine solche "Handgranate" als Taschentelefon besitzt, werden ein Toaster und ein Radiowecker als mögliche Gefahrenquellen dazugestellt.

Das Bedenkliche daran ist, daß die angeblichen Gesundheitsgefahren mit ihrem hohen Drohpotential und dem damit verbundenen Unterhaltungswert den Blick auf die offenen Fragen der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) verstellen." (Zitat Ende)

Dazu DL2KCB, Hans Rahm, vom ATV-Team G31:

Das eben Zitierte ist typisch für USA und die dortige Entwicklung von Produkthaftungsthemen. Speziell geht es da um Funktelefone. Wann werden wir uns als Betreiber von Gigahertz-Frequenzen so etwas zum Beispiel vom Nachbarn anhören müssen? Jeder Betroffene wird sich hier seine eigenen Gedanken machen müssen, der Beitrag möge dazu anregen.


Köln: Einladung zum EMV- und PR-Seminar des Distrikts Köln-Aachen

Dieter Assselborn, DF3KJ, lädt am 13.03. alle interessierten SWLs, XYLs, YLs und OM zu einem Seminar über das Thema "Elektrische, magnetische und elektromagnetische Verträglichkeit" sowie über das Packet-Radio DX-Cluster DBØAMU und Infos zur DV-AFuG ein. Seminarort ist das Kasino der Firma KHD in Köln-Kalk, Wiersbergstraße. Beginn ist um 09:00 Uhr, das Ende der Veranstaltung wird gegen 15:00 Uhr erwartet.

Das erste Referat hält OM Martin Lang, DG6KBL, zum Thema "EMV-Messung an elektrischen Geräten". Manfred Dudde, DL5KCZ, spricht dann über "EMV-Messungen an Amateurfunkgeräten" und Angelo Cargnel, DC9KZ, stellt das Packet-Radio DX-Cluster DBØAMU vor. Der Distriktvorstand und OM Prof. Dr. Wolfgang Manz, DJ3EO, stehen während des Seminars zu Informationen z.B. über DV-AFuG bereit. In der Mittagspause werden wir gemeinsam ein großes "Rheinisches Buffet" stürmen.

Die Teilnahmegebühr, für Morgenkaffee und Buffet, beträgt 20,- DM. Jugendliche unter 18 Jahren im DARC e.V. zahlen nichts. Der Seminarort kann mit der KVB erreicht werden. Sie erreichen die Haltestelle an der Kalker Kapelle mit den KVB-Linien 1, 2, 9. Die Einweisung erfolgt über DBØVK ab 08:00 Uhr.

Anmeldungen sind unbedingt erforderlich bei DF3KJ, OM Dieter Asselborn, Peter-Warnecke-Weg 76 in 5000 Köln 80, Tel. (02 21) 6 31 05 02. Für die Anmeldung ist eine Postkarte erwünscht.

"VY 73 es 55 bis zum 13.03.", sagt Dieter, DF3KJ


Köln-Deutz, G24

Dieter Asselborn, DF3KJ, lädt alle Freunde und Mitglieder zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes ein. Sie beginnt am 12.03. um 20:00 Uhr in unserem OV-Lokal Hotel "Puffelskooche", Berliner Straße, Köln-Dünnwald. Der Wahlausschuß wird von Reiner Kluth, DL1EJQ geführt. Wahlvorschläge gehen bis zu einer halben Stunde vor der Versammlung an Reiner. "Ich hoffe, daß viele Mitglieder an dieser Versammlung teilnehmen und von ihrem Wahl- und Meinungsrecht Gebrauch machen," schreibt uns Dieter, DF3KJ.


Siebengebirge, G25

Der Ortsverband Siebengebirge führt ab dem 01.03. wieder einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung durch. Der Lehrgang findet jeweils montags und mittwochs ab 19:00 Uhr im neuen OV-Heim in der Schule in Sandscheid statt. Lehrgangsleiter ist Dietmar, DF6KC.

Weitere Info erhalten Sie bei Dietmar, DF6KC, Tel. (0 22 44) 68 41, und Lothar, DF3WT, (0 22 44) 41 32 + 8 18 44.

Der Lehrgang soll bis zum Ferienbeginn Ende Juli abgeschlossen sein.


Brühl, G31

Wie angekündigt, fand die Jahreshauptversammlung G31 in Brühl statt. Unter anderem wurde der Vorstand neu gewählt. Personell blieb alles beim alten, OVV ist DL2KCB, Hans Rahm, aus Bornheim und stellv. OVV ist DL3KSB, Wilfried Müller, aus Hürth-Efferen.

Die Kasse bleibt weiter bei Doris Müller, DH6KAQ, Hürth-Efferen, QSL-Manager ist weiterhin Jupp Sarapinavicius, DL1KJS, aus Merten.

Die Genannten bedanken sich bei den Teilnehmern der Versammlung für das Vertrauen und wünschen sich für den Gesamt-DARC eine erfolgreiche Zukunft.


Windeck, G32

Klaus-Dieter Strauss, DB7KK, schreibt uns, daß sich die Mitglieder von G32 alle 14 Tage freitags ab 20:00 Uhr im OV-Heim "Sängerheim", Auf dem Kamm 5, in 5227 Windeck-Hurst treffen. Die beiden nächsten Termine sind der 19.03. und der 02.04.

Zur Zeit geht einmal wieder ein Amateurfunk-Lehrgang zu Ende; insgesamt fünf Anwärter zur Amateurfunk-Lizenz sehen in den nächsten Wochen ihrer Prüfung entgegen. Der Kursus wird von Hans-Jürgen Poppel, DG7PA, durchgeführt und wird ebenfalls im OV-Heim ausgerichtet. Für die nächste Zukunft sind weitere Aktivitäten im Bereich der Ausbildung, Umbau der Clubstation und Antenne sowie der Ausrichtung von Contesten, Fielddays und Wettbewerben geplant. Am 05.03. findet die Jahreshauptversammlung statt.


Köln-West, G39

Wie uns Edi, DJØZM, mitteilt, wurde am 26.01. die Jahreshauptversammlung des OV G39 durchgeführt. Der bisherige OVV Willi, DL4KBV, stellte sich aus privaten Gründen keiner neuen Kandidatur zum OVV. Zum neuen OVV wurde nach schwierigen Verhandlungen Friedhelm Schöneberg, DL4KCS, gewählt. Stellvertretender OVV ist weiterhin Jochen Jenss, DF1KJ. Als QSL-Manager und Protokollführer verblieb DJØZM im Amt. Das Amt des Kassenwarts wird vorläufig von DL4KCS weitergeführt.

VY 73 von Edi, DJØZM

Zu dieser Meldung noch ein Hinweis. Der OV-Abend am 23.02., am Karnevalsdienstag, fällt aus. Der nächste OV-Abend von G39 ist somit am 30.03. Gäste sind herzlich willkommen!


Eitorf, G54

Der OV-Abend von G54 wird auf den 24.02. verschoben, weil das OV-Lokal am Freitag, dem 26.02. besetzt ist. Beginn am Mittwoch ist wie immer um 20:00 Uhr. Diese Nachricht erhielten wir Erwin, DG5KBE.


Terminübersicht

G54 24.02.: OV-Abend von G54 (Info: DG5KBE)
G37 26.02.: OV-Abend G37 (Info: DF8MH)
G25 01.03.: AFu-Lehrgang G25 (Info: DF6KC)
G12 02.03.: Jahreshauptversammlung bei G12 (Info: DL9KCX)
G03 05.03.: Jahreshauptversammlung bei G03 (Info: DL9KBZ)
G07 05.03.: Jahreshauptversammlung bei G07 (Info: DCØKX)
G32 05.03.: Jahreshauptversammlung bei G32 (Info: DK6KI)
Distrikt KA 13.03.: EMVG und PR-Seminar des Distrikts Köln-Aachen (Info und Anmeldung: DF3KJ)
G37 19.03.: Jahreshauptversammlung bei G37 (Info: DF8MH)
Distrikt KA 20.03.: Distriktsversammlung Köln-Aachen in Neunkirchen-Seelscheid, Ortsteil Wolperath (weitere Info in der kommenden Woche)
G20 27.03.: Bergheimer Flohmarkt (Info: DL2KCI)
G01 08.05.: Dreiländer-Flohmarkt in Aachen (Info: DJ4UF)


VY 73, Jochen, DL9KCX


Ende des Köln-Aachen-RS 7/93 vom 21.02.1993

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1993 Rundspruch-Archiv