DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 35/91 VOM 06.09.1991


ÜBERSICHT:


POLIZEI ÖFFNET IHRE PFORTEN: DKØPP AKTIV

Ihr 40jähriges Bestehen feiert die Bereitschaftspolizei des Landes Baden-Württemberg. Aus diesem Anlaß finden im September Tage der offenen Tür statt: in Göppingen am 15.09. und am 22.09. in Biberach an der Riss. Funkamateure der Polizei werden an der Clubstation DKØPP auf folgenden Frequenzen Amateurfunkverkehr durchführen: 3680 kHz, 7080 kHz, 14.150 kHz und 21.410 kHz.


HERBSTFIELDDAY BEIM "KIRCHENWIRT" IN GOSAU/Österreich

Der 5. internationale Herbstfielday am Dachstein findet am 14./15.09. in Gosau statt. Veranstaltungsort ist das Gelände des Gasthofes "Kirchenwirt" in Gosau. Treffpunkt ist am 14.09. um 08:00 Uhr der Verkehrsverein. Danach erfolgt die Weiterfahrt zum Fielddaygelände. Eine Einweisung gibt es auf 145,500 und 433,500 MHz.

Weitere Auskünfte erteilt Ingo König, OE2IKN, ....., Österreich.


DARC-FILE IN PACKET-RADIO-MAILBOXEN

Das DARC-File in den Packet-Radio-Mailboxen wird des öfteren dazu benutzt, Leserbriefe an die Redaktion der cq-DL zu richten. Das DARC-File ist jedoch keine Einrichtung des DARC oder der cq-DL. Fragen, Leserbriefe etc. richten Sie bitte an: DARC, Postfach 1155 in W-3507 Baunatal.


70-CM-RELAIS IN SACHSEN

Das erste 70-cm-Relais im Distrikt Sachsen, DBØSAX, ist seit Mitte Juni im Probebetrieb. Vorläufiger Standort ist das Lehr- und Besucherwerk der Bergakademie in Freiberg. Während der Testphase sollen unter anderem verschiedene Antennen erprobt werden, so daß nach einem Standortwechsel mit optimalen Bedingungen gerechnet werden kann.

Der endgültige Standort wird der Collmberg in JO61MI bei Orschatz sein. Die Antenne wird sich dann 330 m über NN befinden. Die Ausgabefrequenz ist 438,675 MHz, Kanal R71.


ALBANIEN, ZA, AB 15.09. AKTIV

Wie SM6CPI berichtet, wird ZA ab dem 15.09. für sieben bis zehn Tage aktiviert werden. Dies geschieht durch eine Gruppe bekannter DXer, u. a. OH2BH, JA2BK, Mitglieder der North Californian DX Foundation und durch italienische Funkamateure.


BURMA NACH FAST DREISSIG JAHREN WIEDER AKTIV

Seit dem 30.08. wird Myanmar, das frühere Burma, durch eine DXpedition aktiviert. Dabei handelt es sich um den ersten offiziell anerkannten Amateurfunkbetrieb nach fast dreißig Jahren. Myanmar zählt heute zu den meistgesuchtesten Ländern der Welt. Fünf sowjetische Funkamateure werden für zwei Wochen eine Amateurfunkstation mit dem Rufzeichen XYØRR betreiben. Sie sind vornehmlich auf folgenden Frequenzen zu finden: in Telegrafie auf 14.020, 21.020 und 28.020, in SSB auf 14.195, 21.295 und 28.495 kHz. XYØRR wurde jedoch auch schon in den Abendstunden auf 7003 kHz gehört.

Es wird darauf hingewiesen, daß die Station meist zwischen 5 und 30 kHz oberhalb der eigenen Frequenz empfängt. Anrufe auf der Sendefrequenz von XYØRR werden grundsätzlich nicht beantwortet und führen nur zu Störungen.

Die QSL-Anschrift für XYØRR lautet: Romeo Stepanenko, ....., Bulgarien.

Leiter der DXpedition ist Romeo Stepanenko, UB5JRR, der bereits durch frühere Aktivitäten von Vietnam, den Spratly-Inseln und Afghanistan bekannt wurde. Während des Putsches in der Sowjetunion betrieb er im Gebäude des russischen Parlamentes, dem sogenannten "Weißen Haus" in Moskau, eine offiziell lizenzierte Station mit dem Rufzeichen R3A. Diese Station diente als Leitstation in einem Informationsnetz, an dem Amateurfunkstationen aus der gesamten Sowjetunion beteiligt waren.


05.09.: GEBURTSTAG VON ROBERT VON LIEBEN

Vor 113 Jahren wurde am 05.09.1878 in Wien Robert von Lieben als Sohn eines Bankiers geboren. Schon frühzeitig beschäftigte er sich mit naturwissenschaftlichen und technischen Dingen und ab 1905 war seine Hauptarbeit der Verstärkung von Telefonströmen gewidmet.

Am 20.12.1910 meldete er, zusammen mit seinen Mitarbeitern Eugen Reiß und Siegmund Strauß, ein Verfahren an, das eine kontinuierliche Steuerung des Anodenstroms einer Röhre durch das Anlegen der zu verstärkenden Spannung an das Gitter erlaubt. Das Gitter hatte ursprünglich den Zweck, das durch auftreffende Elektronen entstehende Anodenglimmlicht zu verhindern.

Die "Lieben-Röhre" wurde 1911 der Berliner Physikalischen Gesellschaft vorgeführt und Telefunken erwarb die alleinigen Nutzungsrechte dieses Verstärkerpatents.

Damit hatte von Lieben zur Entwicklung der Verstärkerröhre beigetragen, wenngleich er ihren Einsatz als Detektor oder Oszillator nicht erwägte.

Er verstarb am 20.02.1913 im Alter von nur 35 Jahren in Wien.


FUNKWETTERBERICHT (03.09. de DJ2RE)

Am 02.09. war die Sonnenfleckenzahl auf 149 und die 10-cm-Strahlung auf 181 Einheiten abgefallen. Dieser zeitweilige Rückgang wird voraussichtlich zwischen dem 08. und 10.09. zum Stillstand kommen. Danach wird ein neuer Aktivitätsanstieg erwartet, der bis über die Monatsmitte andauern kann und in dessen Verlauf die F2-Grenzfrequenzen an Tagen mit ruhiger Magnetik die 10-MHz-Marke überschreiten werden. Auf den höherfrequenten Kurzwellenbändern dürfte damit eine Phase guter Ausbreitungsbedingungen eingeleitet werden. Im 50-MHz-Bereich steigen die Chancen für Bandöffnungen in Richtung Afrika und Südamerika. Bereits am 31.08. waren auf diesem Band abends südamerikanische Stationen zu erreichen. Nach Ansicht der Experten in Boulder/USA wird sich im Laufe der nächsten drei bis vier Monate endgültig herausstellen, ob das Maximum des Zyklus 22 schon im Sommer 1989 durchlaufen wurde oder ob ein späteres Datum dafür in Frage kommt.


Ende des DL-RS Nr. 35/91 vom 06.09.1991

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1991 Rundspruch-Archiv