DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 15/83 VOM 15.04.1983


BOULDER

Am 08.04. hob sich der solare Flux mit 106 erstmalig seit dem 23.03. über den entsprechenden Wert der vorigen Sonnenrotation. Die optische Beobachtung der Sonne ließ wieder mehr aktive Gebiete erkennen als Mitte März, so daß sich der Trend noch bis zum 18. fortsetzen dürfte. Ein hervorragendes Maximum ist aber nicht zu erwarten. Die geomagnetische Aktivität lag im April bisher bei mittleren Pegeln, so daß die Güte der Ausbreitungsbedingungen unter der Norm für diese Jahreszeit lag. Bessere Bedingungen werden vom 12.–15. und vom 18.–20.04. erwartet mit schwach gestörten Tagen dazwischen wie in den vergangenen Wochen. Mit den schlechtesten Bedingungen wird um den 16. und den 22.04. gerechnet. Der allgemein niedrigere Pegel solarer Aktivität und der Übergang zu den Frühjahrs-Bedingungen bedeuten verminderte Zeiten für DX-Bedingungen auf 21 MHz und 28 MHz außer für niedrige geographische Breiten und auf Nord-Süd-Ausbreitungswegen.


WASHINGTON

Am 31.03. entschied die FCC über die von der ARRL betriebene Ausdehnung der Telefonie-Subbänder in den USA im 20-m-Band. Diese haben künftig folgende Abgrenzungen für die einzelnen Lizenzklassen: Extra-Klasse: 14.150–14.175 kHz, Advanced und Extra: 14.175–14.225 kHz, General, Advanced und Extra: 14.225–14.350 kHz. Die neue Regelung, gegen die die Europäer und Kanadier vergeblich protestiert haben, soll am 22.05.1983 in Kraft treten.

Auch über die Ausweitung der Fonie-Bereiche anderer Kurzwellenbänder wurde befunden und die Laufzeit von Amateurfunklizenzen von fünf auf zehn Jahre verlängert.


PARIS

Am 19.01. hatte REF-Präsident Jacques Hodin, F3JS, Gelegenheit, bei einer Audienz dem Generaldirektor für das Fernmeldewesen der französischen PTT folgende derzeitige Probleme des Amateurfunkdienstes in Frankreich vorzutragen: 1. Scanner-Geräte sind gestattet, weil die Mehrzahl der Funkamateure keine Eigenbaugeräte mehr betreibt. 2. Die Betriebsarten ATV, RTTY, SSTV und ASCII dürfen für die Dauer von drei Jahren versuchsweise ohne Sondergenehmigung betrieben werden. 3. Es soll nach einer Möglichkeit gesucht werden, den Inhabern von UKW-Lizenzen auf 28 MHz Telefoniebetrieb zu ermöglichen. 4. Die Modalitäten für das Sonderrufzeichen anläßlich des WCY 83 sollen noch festgelegt werden. Dafür waren Präfixe wie TV oder HX vorgeschlagen worden. 5. Bei großen internationalen Veranstaltungen soll ein- oder zweimal im Jahr eine Ausgabe von Gastlizenzen an Ort und Stelle nach deutschem Muster erfolgen. 6. Im Rahmen der reziproken Lizenzerteilung soll dem Heimatrufzeichen der Präfix des Aufnahmelandes vorangesetzt werden. Das soll auch für die überseeischen Departments Frankreichs gelten. Für die Länder der EG hat der Generaldirektor seine Zustimmung gegeben, wobei zunächst mit der Bundesrepublik begonnen werden soll. Der REF wurde beauftragt, den DARC zu diesem Thema anzuschreiben.


STUTTGART

Der Distrikt Württemberg veranstaltet am Sonntag, dem 01.05., von 07:00–09:00 UTC, einen Großraum-Mobilwettbewerb auf 80 und 2 m mit Wertung für die Fahrzeugplakette des DARC. Bei der detaillierten Ausschreibung in der cq-DL 4/83 Seite 191 ist eine falsche Postleitzahl angegeben. Ausschreibungsunterlagen sind gegen Einsendung eines voradressierten Adreßaufklebers und 2,50 DM in kleinen Briefmarken bei Wolfram Rauch, DL9JL, ....., anzufordern.


BOTTROP

Der Ortsverband Bottrop-Eigen, L13, veranstaltet am 22.05. einen Radio- und Landschafts-Navigationslauf, wobei auch Orientierungsfertigkeiten der Teilnehmer und peiltechnische Fähigkeiten auf 2 m erprobt werden. Weitere Unterlagen können gegen einen Freiumschlag angefordert werden bei Udo Seeger, DL5YCH, ......


SAULGRUB

Der von der IBFD -Interessengemeinschaft blinder Funkamateure Deutschlands- geplante, Amateurfunklehrgang für Sehbehinderte, Blinde und schwer körperbehinderte Personen findet vom 19.11.–12.12. in Saulgrub im Blinden-Kur- und Erholungsheim statt. Dieses Heim ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Je nach Vorkenntnissen können alle drei Lizenzklassen erreicht werden. Die nötigen Arbeitshilfen für Blinde sind erstellt und lieferbar. Anmeldungen erbeten an Alfons Bourauel, DL5KH, ......


GÖTTINGEN

22 Teilnehmer des 18tägigen Vorbereitungslehrgangs auf die Amateurfunkprüfung des Jugend- und Ausbildungsreferates in Göttingen haben die Amateurfunkprüfung bestanden. Von den Teilnehmern erreichten 15 die Klasse C, zwei die Klasse A und fünf die Klasse B. Die Lehrgangsleitung hatten Uwe, DF5AM, Ingrid DL5OAD, Roland, DF1OE und Peter, DL9AAD.


LUDWIGSHAFEN

Die Arbeitsgemeinschaft Micro-Computer im Deutschen Amateur-Radio-Club lädt zum "Micro-Computer-Meeting 1983" am Samstag, dem 14.05., von 10:00–18:00 Uhr und Sonntag, dem 15.05., von 10:00–16:00 Uhr im Willi-Graf-Haus am Ruthenplatz, Leuschnerstr. 151 in 6700 Ludwigshafen/Rhein ein. Es werden gezeigt an Exponaten: Apple - CBM - PET - AIM - TRS 80 - Video Genie usw. Als Service Reparatur und Service-Meßplatz, E-PROM-Service, Programmbörse. Es finden Vorführungen, Kurzvorträge und ein Flohmarkt statt. Die Einweisung erfolgt über DLØLU Kanal R4. Kontaktadresse für Fachfragen ist Kuno Schöllhorn, DJ7WX, ......


MARBURG

Seit dem 10.04. hält sich AMSAT-Direktor Jan King, W3GEY bei der AMSAT-Deutschland in Marburg auf. Der Satellit AMSAT-OSCAR-P3b ist am 12.04. in Frankfurt eingetroffen, um mit einer Air-France-Maschine nach Kourou geflogen zu werden. Die erste Gruppe der Startmannschaft soll am 18.04. in Kourou eintreffen.


ITZEHOE

Im 75. Lebensjahr verschied in Itzehoe der zeitweilige Leiter der DARC-Bandwacht und langjährige OVV Itzehoe Ernst Suhl, DL1FQ, DE0745, Träger der Goldenen Ehrennadel des DARC. In den 56 Jahren seiner Amateurfunk-Tätigkeit hat er die Entwicklung des Amateurfunks in Deutschland von Anbeginn erlebt und in dieser Zeit unter sieben deutschen Rufzeichen tausende Verbindungen in alle Welt aufrechterhalten.


BAUNATAL

Das Rufzeichen DF2FA wird seit einiger Zeit von einem Piraten mißbraucht der sich Felix nennt.


BAUNATAL

Am 07.05., von 21:00 UTC, bis 08.05., 21:00 UTC, findet der Internationale S.W. Radio Communication Contest "Peace to the World" auf 80–10 m in CW und SSB statt. Logs sind bis 01.07. an CQ-M Contest Committee, ....., zu senden.


Ende des DL-RS Nr. 15/83 vom 15.04.1983

Abschrift und Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1983 Rundspruch-Archiv