DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 33/73 VOM 04.11.1973


KONSTANZ-LITZELSTETTEN

Im Nachgang zur Meldung des DL-Rundspruchs vor zwei Wochen teilt das UKW-Referat des DARC folgendes mit: Der bei der Tagung der VHF-Working Group der IARU Region 1 in Baunatal beschlossene Bandplan soll am 01.02.1974 in Kraft treten. Dieser Termin ist aber NICHT gleichzeitig Umstellungstermin für unsere Relaisfunkstellen in DL. Der DARC bleibt vielmehr bei dem im Frühjahr 1973 beschlossenen Umstelltermin von Mitte 1975. Dies wurde der VHF Working Group bei deren Tagung Mitte Oktober zur Kenntnis gebracht, wobei gleichzeitig darum gebeten wurde, die alten Ansprechfrequenzen der DL-Relais nicht für SSB-Betrieb zu benutzen, solange die FM-Relais in DL noch nicht umgestellt sind. Die Umstellplanung für DL-Relais läuft beim UKW-Referat des DARC seit geraumer Zeit. In Kürze wird unter Berücksichtigung der von den Distrikten vorgebrachten Änderungswünschen eine neue Umstelltabelle an die DARC-Distrikte zum Versand kommen. Erst wenn diese die Zustimmung der Distrikts-UKW-Referenten gefunden hat, kann eine endgültige Umstellplanung erfolgen, die dann sofort den Verantwortlichen der Relaisfunkstellen zugehen wird.

Das UKW-Referat des DARC befürwortet, wie bereits mehrfach veröffentlicht, eine sofortige Benutzung der unteren Bandhälfte für den SSB-Betrieb, wobei jedoch nur Frequenzen oberhalb 144,350 MHz benutzt werden sollten.


BERLIN

Im Sommer dieses Jahres wurde der Verein AMSAT Deutschland e.V. gegründet. Er hat seinen Sitz in 3550 Marbach, Fuchsweg 10. Dem Vorstand der AMSAT-DL, wie der Verein kurz genannt wird, gehören die OM Karl Meinzer, DJ4ZC, und Werner Haas, DJ5KQ, sowie Hans Koch, DK8FJ, an.

AMSAT-DL hat sich die Erstellung und den Betrieb von Satellitensystemen für den Amateurfunk auf gemeinnütziger Grundlage und ohne Verfolgung wirtschaftlicher Interessen zum Ziel gesetzt. AMSAT-DL arbeitet sehr eng mit der AMSAT Incorporated in Washington D.C. (USA) zusammen. Für diese hat AMSAT-DL den DJ4ZC-70-cm/2-m-Linear-Transponder gebaut, der sich bereits in den USA befindet und der fester Bestandteil des kommenden OSCAR-7 sein wird. Für den gleichen Satelliten stellte AMSAT-DL auch den kompletten Regler für eine bessere Stromversorgung, die Antennen für 70 cm und 2 m und schließlich auch das Satellitengehäuse selbst her. Wenn sich AMSAT-DL erst auf dem UKW-Treffen in Weinheim und heute hier im Rundspruch den OSCAR-Interessenten vorstellen kann, so liegt dies an der Fülle der Vorarbeiten für OSCAR-7. Dieser sollte ja bekanntlich zunächst schon ein halbes Jahr früher als geplant, nämlich im Oktober 1973, in den USA gestartet werden. Deshalb waren die AMSAT-DL-Leute den ganzen Sommer lang damit beschäftigt, die zugesagten Geräte vorzeitig fertigzustellen. Sie konnten sich darum leider nicht auch anderen ebenfalls wichtigen Aufgaben zuwenden.

AMSAT-DL hat nun in diesem Monat, nach Zustimmung des DARC-Vorstands, OM Alexander Schöning, DC7AS, beauftragt, den gesamten Informationsdienst für AMSAT-DL zu übernehmen. Erste Mitteilungen über OSCAR-7 werden von ihm im Dezemberheft unserer Clubzeitschrift veröffentlicht werden.


WESTERSTEDE

Am Samstag, dem 10.11., führt der OV Ammerland, I01, im Namen des VFDB seine jährliche Mobilveranstaltung mit Peilübungen im 2-m-Band durch. Die Veranstaltung findet am nachmittag in der Zeit von 13:00-20:00 Uhr statt. Startunterlagen können Sie persönlich oder brieflich von OM Peter Waschke, DC6XJ, anfordern. Seine Anschrift lautet: 2190 Westerstede, Postfach 1131; Sie erhalten die Unterlagen aber auch noch bei Beginn der Veranstaltung. - Treffpunkt ist Dringenburg bei Varel, und zwar die Gaststätte in Dringenburg. Sie erreichen den Ort auf der Straße von Oldenburg über Metjedorf, Wiefelstede nach Spohle. Die Leitstation ist ab 12:00 Uhr QRV. Von 13:00-15:30 Uhr läuft der Mobilwettbewerb; ab 16:00 Uhr findet dann die Fuchsjagd um den Wanderpokal statt. Dazu lädt Sie der OV Ammerland herzliche ein, denn Sie können nicht nur Mobilpunkte, sondern vielleicht sogar die begehrte Trophäe, den Wanderpokal der Fuchsjagd, mit nach Hause nehmen!


GOSLAR und WOLFSBURG

Im Distrikt Niedersachsen wurde eine neue "Zweckehe" geschlossen: Steinberg-Brief und Niedersachsen-Rundschreiben werden erstmals Anfang Dezember 1973 in einem Heft zusammen herausgegeben! - Der Steinberg-Brief, anfangs als regionales Relaisstellen-Informationsblatt gedacht, hatte mit der letzten Ausgabe eine Auflage von 2.000 Exemplaren erreicht. Diese gingen u.a. nach OE, OZ, HB9 und wurden natürlich auch in ganz DL gelesen. Der Arbeitsaufwand, der mit dem Umfang und der Auflagenhöhe des Steinberg Briefes gewachsen ist, ist mittlerweile so groß geworden, daß DJ4JI als Herausgeber einen neuen Weg für die Verbreitung suchen mußte. Dieser wurde gefunden in Form der Co-Produktion mit dem Niedersachsen-Rundschreiben. Druck und Vertrieb liegen in den Händen von DJ7GS, während der in sich abgeschlossene Steinberg-Brief-Teil redaktionell und grafisch weiterhin von DJ4JI in der bewährten Form gestalten wird. - Im Niedersachsen-Rundschreiben werden neben regionalen Meldungen aus dem Bereich des Distrikts auch interessante technische Beiträge für KW und UKW gebracht. Die Bestellmöglichkeiten und -Termine für Steinberg-Brief und Niedersachsen-Rundschreiben als gemeinsame Publikation für die Kurzwellen- und UKW-Amateure werden rechtzeitig im DL-Rundspruch und in der cq-DL bekanntgegeben werden. Alle Relaisstellen-Verantwortliche in DL erhalten in den nächsten Tagen wieder einen Fragebogen, um dessen Ausfüllung und Rücksendung bis spätestens 10.11. schon jetzt herzlich gebeten wird!


ELSFLETH/WESERMARSCH

Einen großen Amateur-Flohmarkt veranstaltet der OV Wesermarsch (I03) am 18.11. Diese beliebte Veranstaltung wird, wie auch schon früher, im "Liener Kroog" in Elsfleth/Lienen abgehalten. Geöffnet ist der Amateur-Flohmarkt am 18.11. von 10:00-18:00 Uhr. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, und zwar nicht nur zum Tauschen, Kaufen und Verkaufen, sondern auch zum anschließenden gemütlichen Beisammensein, das sich immer ganz von selbst aus dem persönlichen Kennenlernen ergibt. - Anreisende Mobilstationen werden am 18.11. ab 09:00 auf R2 von DLØEL eingewiesen, mit QSY im Nahbereich auf einen der beiden Direktkanäle.


HAMBURG

Fernseh-Zuschauer müssen ihr Fernsehgerät störfest machen. So entschied das Amtsgericht Hamburg-Altona in einem Rechtsstreit zugunsten eines Funkamateurs. Damit wurde die Klage eines Fernsehzuschauers abgewiesen, dessen Empfang durch die Sendeaktivität des Funkamateurs beeinträchtigt wurde und der sein Fernsehgerät nicht störeinstrahlungsfest machen lassen wollte.


PARIS

Leider sehr spät erreichte uns die Meldung, daß am 02./03.11. auf Einladung der UNARAF, das ist die Union Nationale Aveugle Radio-Amateurs de France, ein internationales Treffen der blinden Funkamateure Europas stattfand. Ein Bericht über das Meeting ist uns von DL3MO, dem Redakteur und Vorleser des IBFD-Rundbriefes für blinde deutschsprachige Funkamateure, nach seiner Rückkehr aus Paris zugesagt.


BUKAREST

Zu seinem jährlich wiederkehrenden Telegrafie-Wettbewerb im Saal lädt der Verband der Rumänischen Funkamateure nach Bukarest ein. Dieser Wettbewerb findet in der Zeit vom 01.-05.12. statt. Jede Nation kann dazu eine Mannschaft mit vier Teilnehmern entsenden, von denen einer unter 20 Jahre alt sein muß. Die Teilnehmer weilen in Bukarest als Gäste des rumänischen Verbandes und erhalten dort zur freien Unterkunft und Verpflegung sogar noch ein Taschengeld für die Bestreitung sonstiger Aufenthaltskosten. Lediglich die Reisekosten sind von den Besuchern selbst zu tragen.

Nähere Auskünfte erteilt die DARC-Geschäftsstelle gegen Freiumschlag.


PARIS

Anläßlich der 50. Wiederkehr des Tages, an dem es erstmals gelang, eine Transatlantikverbindung zwischen der amerikanischen Station 1MO unter Frederick Schnell und der französischen Amateurfunkstation 8AB unter Leon Deloy zustande zu bringen, verwenden die französischen Funkamateure einen Sonderpräfix in der Zeit vom 15.11. bis 15.12.1973, also während eines Monats. Dieser Präfix lautet "HW" und ersetzt den sonst gebräuchlichen Landeskenner "F". Das Rufzeichen F9OE wird auf diese Weise zu HW9OE. Das ist also vom 15.11. bis zum 15.12.1973.


BAUNATAL

Mit der Neugründung der Ortsverbände Titisee (A34), Eschborn (F43), Stolberg (G30), Marienburg (H39), Ingelheim (K29) und Remstal (P37) erhöht sich die Zahl der DARC-Ortsverbände auf genau 485. Zählt man hierzu noch die 31 Z-DOKs des VFDB, so ergibt sich insgesamt die stolze Zahl von 516 DOKs bzw. Ortsverbände im DARC und VFDB zusammen. Für den DARC alleine fehlen also noch 15 Ortsverbände bis zum halben Tausend - wer wird der 500. sein?


BAUNATAL

Anfang November gelangt ein neues OV-Rundschreiben an die Ortsverbände zur Verteilung, das also noch rechtzeitig zur OV-Versammlung im November vorliegt.

Mit dem Rundschreiben wird auch der neue Satzungsentwurf versandt, der damit zur Diskussion in den Ortsverbänden zur Verfügung stehen wird. Bitte fragen Sie in Ihrem Ortsverband nach diesem Rundschreiben der Geschäftsstelle, das wieder eine Fülle von interessanten Meldungen und Hinweisen für die aktiven am Clubleben interessierten Mitglieder enthalten wird!


BREMEN

Der OV Bremen (I04) veranstaltet am 17.11. ein großes Hamfest mit kaltem Buffet, Tanz und fröhlichem Beisammensein. Eintrittskarten im Vorverkauf bei DK1EX, DJ8HR, DJ8ZY und DL9XJ zum Preise von DM 4,- pro Stück. Das Hamfest startet in "Grothenn's Gasthaus" in Bremen, Arberger Heerstr. 101.


VY 73 de DJ1BQ


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1973 Rundspruch-Archiv