Kiel, 22.02.1971

ORTSVERBANDS-RUNDSCHREIBEN

Nr. 2/71


ÜBERSICHT:


1) DL1PS wurde 70

Am 12.02. vollendete OM Erwin Klein, DL1PS, einer der Pioniere des deutschen Amateurfunks, sein 70. Lebensjahr. Als DE0053 war er schon 1925 dabei. Zwanzig Jahre später gehörte er zu denen, die den Amateurfunk bei uns wiederaufzubauen begannen und den DARC vorbereiteten. An der Entwicklung des Clubs hat DL1PS maßgeblichen Anteil. Noch heute gehört er zu den treuen Mitarbeitern, er gestaltet jeden Monat die Titelseite des DL-QTC.

Der DARC-Präsident, OM Schultheiß, DL1QK, hat OM Klein an seinem Geburtstag in Osnabrück persönlich gratuliert und ihm die Glückwünsche der deutschen Funkamateure überbracht.

Weiterhin alles Gute, lieber DL1 Peter Siegfried!


2) Vorstandssitzung in Hannover

Am 06./07.02. hat in Hannover eine Sitzung des Clubvorstandes stattgefunden. Die Tagesordnung umfaßte mehr als zwanzig Punkte. Im Mittelpunkt standen grundsätzliche Fragen der Vorstandsarbeit, das Amateurfunk-Zentrum, der Clubhaushalt, die Frage der Clubzeitschrift und die QSL-Vermittlung.

Zur Finanzierung des Amateurfunk-Zentrums konnte festgestellt werden, daß bisher DM 43.000 an Bausteinen, DM 37.000 an Spenden und DM 173.000 an Beitragsvorauszahlungen, sowie annähernd DM 30.000 für die Aktion "Mit fünf Mark sind Sie dabei" und etwa DM 3.000 für DBØAFZ und DFØAFZ eingegangen sind. Der Bau des AFuZ ist inzwischen ausgeschrieben, so daß die Angebote rechtzeitig vor der Sondersitzung der Clubversammlung (s.u.) vorliegen werden.

Der Vertrag über das DL-QTC ist gemäß dem vom Amateurrat im vergangenen Herbst gefaßten Beschluß zum 31.01.1972 gekündigt worden. Die Herstellung der Clubzeitschrift wird nunmehr neu ausgeschrieben.

Mit Hilfe der halbautomatischen Sortieranlage beim QSL-Büro in München sind seit ihrer Errichtung 8 Millionen QSL-Karten vermittelt worden. 1970 vermittelte das Büro mehr als 3 Millionen Karten ins In- und Ausland. Der Tagesdurchschnitt liegt z. Zt. zwischen 11.000 und 12.000 Karten.


3) Sondersitzung der Clubversammlung

Die Clubversammlung wird am Sonnabend, dem 03.04., um 14:00 Uhr in 43 Essen-Stadtwald, Restaurant "Die Schwarze Lene", Bredeney 38 an der Heisingerstraße, zu einer Sondersitzung zusammentreten. Einziger Punkt der Tagesordnung ist "Das Amateurfunk-Zentrum in Baunatal".

Bei dieser Sitzung soll die endgültige Entscheidung über den Baubeginn getroffen werden. Außerdem werden die Gewinne in der zugunsten des AFuZ veranstalteten Lotterie ausgelost.


4) Clubmeisterschaft 1970/71

Für das Finale der diesjährigen Clubmeisterschaft, das in der ersten Märzwoche ausgetragen wird, haben sich folgende Ortsverbände als Distriktsmeister qualifiziert:

Ortsverband

DOK SWL-
Punkte
LIZ-
Punkte
Gesamt-
Punkte
Buchen A29 - 1.051 1.051
Bad Neustadt/Saale B10 97 814 911
München-West C13 162 1.982 2.144
Wilmersdorf D11 63 940 1.003
Hamburg-Alstertal E13 99 1.258 1.357
Hoher Meißner F10 284 1.090 1.374
Köln-Deutz G24 231 2.763 2.994
Göttingen H10 297 1.208 1.505
Bremen I04 499 522 1.021
Mainz K07 289 1.452 1.741
Essen L05 90 177 267
Süderbrarup M15 95 1.062 1.157
Bad Salzuflen N30 - 1.930 1.930
Siegerland O16 161 2.061 2.222
Vaihingen P15 - 1.001 1.001
St. Ingbert Q02 - 810 810
Mönchengladbach-Rheydt R10 - 802 802
Lindau/Bodensee T13 192 1.047 1.239
Frankfurt Z05 - 1.021 1.021

Den Distriktsmeistern herzliche Glückwünsche und viel Erfolg in der Endrunde.


5) Europäische Fuchsjagdmeisterschaft 1971

Das EMC-Fuchsjagdreferat ist in Verbindung mit Funkamateuren aus dem Raum Nordrhein-Westfalen Ausrichter der vom 03.-07.09. stattfindenden Europäischen Fuchsjagdmeisterschaft der IARU-Region I. Der Wettbewerb wird im Raum Duisburg-Ratingen durchgeführt.

Zur Unterbringung der Teilnehmer und Gäste wurde die Schule des Westdeutschen Fußballverbandes angemietet. Der Gesamtkomplex mit allen Nebeneinrichtungen steht dem DARC für diese Zeit zur Verfügung; das sind: Konferenzräume, die Sporthalle, Rasenplätze, Fernsehzimmer, Kegelbahnen, Tischtennisräume, eine Aula, eine große und eine kleine Kantine, Filmvorführräume einschließlich verschiedener Filme, der große Speisesaal und vieles andere mehr. Ein Schwimmbad befindet sich auf der anderen Straßenseite. Im Hause sind ca. 200 Betten, ferner groß angelegte Dusch- und Waschräume.

Es ist damit zu rechnen, daß zehn bis zwölf Länder ihre Mannschaft nach Duisburg entsenden werden. Erfahrungsgemäß sind das ca. 120 Personen. Da noch einige Betten frei sind, ist den fuchsjagdinteressierten OM des DARC Gelegenheit gegeben, an dieser wohl einmaligen internationalen Begegnung teilzunehmen. Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung betragen voraussichtlich DM 120,- für die Zeit vom 03.-07.09.1971.

Bei genügendem Interesse ist vorgesehen, Fuchsjägern, die nicht zur offiziellen Mannschaft des DARC gehören, in einer Sonderklasse, jedoch außer Konkurrenz, eine Startmöglichkeit zu geben. Hierdurch wird all denen Gelegenheit gegeben, die durch widrige Umstände keine Plazierung bei der Deutschen Fuchsjagdmeisterschaft erreichten, oder an ihr aus irgendwelchen Gründen nicht teilnehmen konnten, einen Leistungsvergleich durchzuführen.

Es sei aber ausdrücklich noch darauf hingewiesen, daß im Hause keine Einzelzimmer erhältlich sind. Belegt sind schon heute alle Zweibettzimmer. Vorhanden sind nur noch Vierbettzimmer. Eine Unterbringungsmöglichkeit für XYLs und YLs besteht im Hause nicht. Für sie müßten in einem Hotel Zimmer gebucht werden.

Anfragen und Anmeldungen können gerichtet werden an das EMC-Fuchsjagdreferat, OM Karl Taddey, DL1PE, .....


6) FM-Umsetzer

Die Zahl der Anträge auf Erteilung von Genehmigungen zum Betrieb von FM-Umsetzern auf UKW hat in letzter Zeit derartig zugenommen, daß bei der Bundespost Bedenken wegen gegenseitiger Störungen und eventuellen Mißbrauchs entstanden sind. Das Fernmeldetechnische Zentralamt ist daher jetzt an den DARC herangetreten, um eine generelle Regelung des Relaisfunkbetriebs herbeizuführen.

Wie das FTZ schreibt, ist die Bundespost bereit, "im begrenzten Rahmen einem Relaisfunkbetrieb zuzustimmen, wenn er nicht zuletzt im Interesse aller Funkamateure, vernünftig geregelt und soweit wie möglich vom DARC gesteuert wird".

Die Verhandlungen über dieses Problem sind im Gange. Es wird empfohlen, bis zur Klärung der Angelegenheit von neuen Anträgen auf Genehmigung von FM-Umsetzern abzusehen, da die Oberpostdirektionen angewiesen sind, vorerst keine weiteren Genehmigungen zu erteilen.


7) Ham-Austausch 1971

Zu dem im DL-QTC Nr. 12/1970 auf Seite 742 angekündigten deutschamerikanischen Ham-Austausch liegen jetzt die Reisezeiten der amerikanischen OM wie folgt fest:

Reise 1 vom 19.05.-16.06.1971,
Reise 2 vom 07.06.-30.08.1971,
Reise 3 vom 28.06.-19.07.1971,
Reise 4 vom 30.06.-11.08.1971,
Reise 5 vom 15.07.-12.08.1971,
Reise 6 vom 09.08.-06.09.1971,
Reise 7 vom 08.08.-29.09.1971.

Für diese Zeiträume werden deutsche OM gesucht, die - ohne auf Profit bedacht zu sein - einen amerikanischen OM (eventuell mit XYL) bei sich aufnehmen möchten. Wer hierzu bereit ist, schreibe bitte an: OM Uwe Rehage, DL8QP, .....


8) Literaturverzeichnis des DARC

OM G. Hoyer, DJ1GE, der Leiter der DARC/VFDB-Bücherei in Hamburg, bereitet z. Zt. die Herausgabe eines gedruckten Literaturverzeichnisses vor. Darin sollen die weit über 1.000 Fachbücher, die Zeitschriftenjahrgänge und die diversen Schaltungsunterlagen erfaßt werden, die bei der Bücherei zum Ausleihen an die DARC- und VFDB-Mitglieder zur Verfügung stehen. Der Vorstand hat aber die Herstellung dieser Liste wegen der damit verbundenen Kosten zunächst zurückgestellt. Es soll erst ermittelt werden, ob ein genügender Bedarf für ein solches Verzeichnis besteht.

Alle Distrikts- und Ortsverbandsvorsitzenden werden daher um möglichst baldige Kurzmitteilung an die Geschäftsstelle gebeten, ob und ggfs. in welcher Stückzahl sie an dem Literaturverzeichnis bei einem Preis zwischen DM 1,50 und DM 2,- interessiert sind. Wenn die Liste bei den Ortsverbänden vorhanden wäre, könnte jedes Mitglied, statt erst eine schriftliche Anfrage nach Hamburg richten zu müssen, bei seinem Ortsverband erfahren, welche Bücher usw. bei der DARC/VFDB-Bücherei entliehen werden können.


9) Sonderdruck des DL-QTC

Wegen der großen Nachfrage ist der im DL-QTC Nr. 1/1971 auf den Seiten 2 bis 23 erschienene Artikel "Die Bezeichnung von Bauelementen und deren Codierung" von OM Michaelis, DK1MM, nachgedruckt worden. Der Sonderdruck kann gegen Einsendung von 50 Pfg. in Briefmarken von der Geschäftsstelle bezogen werden.


10) Fragebogen des Jugendreferates

Im Dezember war mit dem OV-Rundschreiben Nr. 9/1970 ein Fragebogen des Jugendreferates verteilt worden, den leider viele Ortsverbände noch nicht zurückgegeben haben. An diese ergeht hiermit die dringende Bitte, den Fragebogen unverzüglich auszufüllen und an das Jugendreferat, OM Hans-Joachim Henske, DL1JH, ....., einzusenden. Die Angaben werden für die behördliche Anerkennung der jugendfördernden Tätigkeit des DARC dringend benötigt.


11) Beitragsvorauszahlung und Beitragsermäßigung

Aus gegebenem Anlaß wird darauf hingewiesen, daß die von der Clubversammlung beschlossene Möglichkeit, den Beitrag für fünf oder zehn Jahre im voraus zu zahlen, nur für vollzahlende Mitglieder und ggfs. für deren Angehörige gilt, die den Familienbeitrag entrichten. Es mehren sich in letzter Zeit die Fälle, daß auch Mitglieder, denen ihr Ortsverband aus wirtschaftlichen Gründen (Studium, Lehre usw.) Beitragsermäßigung für das laufende Jahr gewährt hat, den ermäßigten Beitrag für fünf Jahre im voraus zahlen. Dies ist jedoch nicht zulässig, weil die Beitragsermäßigung jeweils für längstens ein Jahr gewährt wird. Außerdem: Wer in der Lage ist, auf einmal DM 100,- zu zahlen, dem sollte es wohl auch möglich sein, den normalen Beitrag von DM 40,- pro Jahr zu zahlen. Die Ortsverbandsvorsitzenden werden gebeten, bei der Genehmigung von Beitragsermäßigungen einen strengen Maßstab anzulegen, und nicht etwa jetzt schon entsprechende Zusagen für die nächsten fünf Jahre zu machen.


12) Rechnungslegung der Ortsverbände

Die Ortsverbandsvorstände werden gebeten, ihre Jahresabrechnungen für das Rechnungsjahr 1970 (Formulare dafür wurden im Januar mit dem OV-Rundschreiben verteilt) nach Prüfung an ihren Distriktsvorsitzenden und nicht, wie es jetzt häufig geschehen ist, an die Geschäftsstelle einzureichen. Es darf dazu auf die Geschäftsordnung, Abschnitt II., Absatz e, verwiesen werden.


13) Änderungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.08.1969

DOK: Ortsverband:
A03 Baden Baden M. Schott, DC6HX
C01 Griesbach W. Bauhuber, DK4RB
C13 München-West Dr. K. H. Wolf, DJ9MJ
D Verbdg. zur LPD: K. H. Kollmorgen, DL7DZ
D09 Tiergarten K. H. Dominick, DC7BD
G28 Berg-Mark (neu) H. G. Rausch, DJ7CP
G06 Euskirchen G. Lorenz, DL8BV
H11 Bad Harzburg W. Kabus, DJ2OD
H05 Celle P. Kanserski, DL8RB
H06 Clausthal-Zellerfeld D. Grünewald, DL1EP
H24 Wolfsburg P. Gödecke, DJ7GP
R09 Mettmann K. E. Rösner, DJ5PC
R16 Wuppertal H. Marquardt, DK4TX
I01 Ammerland F. G. Buß, DJ2OP
I10 Norderney W. Schlieth, DJ8TH
I14 Vegesack W. Franke, DJ7OY
K DV: A. Lehner, DJ5LA
K23 Germersheim J. Klein, DK4UI
K14 Landau E. Paul, DJ1XG
L31 Kleve W. Klauke, DC8TV
T01 Augsburg E. Haider, DJ7LH
T03 Kaufbeueren W. Lorenz, DK1ZS
T14 Marktoberdorf H. J. Wonschik, DK3AT
N15 Bad Pyrmont G. Wandscher, DJ3EX
N30 Bad Salzuflen D. Schuster, DL8OH
O12 Kamen-Unna E. Willutzki, DK2RQ
O19 Wetter W. Bergerhoff, DJ6BB
P31 Ermstal A. Böpple, DK1OT
P07 Reutlingen H. J. Steiner, DJ8LB
P15 Vaihingen P. ten Holder, DJ6OP


Mit VY 73, gez. H. Hansen, DL1JB, und K. Pehrs, DJ3TZ


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1971

Rundspruch-Archiv