BERLIN-RUNDSPRUCH VOM 21.03.1971

Redaktion: DL7KF


Für die DX-Information der Woche liegen folgende Meldungen vor:

AC3 und AC5 sind die neuen Stationen die Gus Browning, W4BPD, Anfang April besuchen wird. Er will am 31.03. von Kalkutta aus aufbrechen, zunächst nach AC5 (Bhutan), später nach AC3. Die Expedition soll einen Monat dauern.

Portugiesisch-Guinea mit dem Rufzeichen CR3VV ist in AM auf 15 m QRV. Die Station nimmt aber auch SSB-Anrufe entgegen.

Zanzibar: 5H3LV, plant am 10./11.04. eine Expedition nach Kizimiazi unter dem Rufzeichen 5H3LV. Geplant ist Betrieb auf allen fünf Bändern.

Vatikan-Staat: HV3SJ ist bis zum Dienstag auf allen Bändern hauptsächlich in CW QRV. Er wurde von Berlin aus schon auf allen fünf Bändern gearbeitet. QSLs gehen via DL1CU.

Die Laccadiven, VU7US, werden voraussichtlich vom 10.–19.04. besucht werden. Betrieb auf 10 bis 20 m in SSB und CW.

Vom weiteren DX-Geschehen ist zu berichten, daß mit der Anerkennung eines neuen DXCC-Landes zu rechnen ist. Es handelt sich um das Rockall-Felsen-Riff nordwestlich von Schottland. Dem Vernehmen nach soll an diesem Wochenende eine Expedition von dort im Gange sein.


Am letzten Freitag beteiligten sich eine XYL und sieben OM an der ersten Sitzung der "Arbeitsgemeinschaft Funkausstellung". Bei einer Mitgliederzahl von fast 800 Amateuren bekundete demnach 1 % der Mitglieder ein Interesse am Geschehen der kommenden internationalen Funkausstellung.

Bedauerlicherweise bliebe uns keine andere Wahl, als unsere Beteiligung an der Funkausstellung absagen zu müssen, wenn das Interesse unserer Mitglieder und OVVs bei der nächsten Sitzung der Arbeitsgemeinschaft am 23.04. wiederum so gering seien sollte.

Stimmt so etwas nicht traurig?


Die im Berlin-MB angekündigte ordentliche Distriktsversammlung findet am 31.03., um 19:30 Uhr, im "Seeterrassen-Restaurant", Tegel, Alt Tegel 46, statt. Das Programm wird um einen weiteren Punkt erweitert: Die Preisverleihung und Siegerehrung des Telegrafie-Wettbewerbs, der vom OV Schöneberg veranstaltet wurde, erfolgt nach dem 3. Tagesordnungspunkt. Als erster Preis wird an den Sieger die "Goldene Morsetaste" verliehen.


Im Pik-As-Contest erzielte unser DV 200 Verbindungen. Die sich daraus ergebenden fünf Logblätter wurden mit ausreichender Frankierung am 18.03. nach Göttingen abgeschickt. Von den 200 Verbindungen im Pik-As-Contest waren ganze fünf QSOs mit Berliner Stationen.


Anläßlich einer ordentlichen OV-Versammlung wurde am 05.03. im OV Tiergarten der neue Vorstand gewählt. Das Amt des OVV übernahm OM Gerber, DL7NZ. OM Helwig, DL7KW, wurde stellvertretender OVV. QSL-Vermittler ist OM Jacobsen, DC7EJ.


Der Festausschuß der Ham-Party 1971 bittet noch einmal dringend, die ausgefüllten Fragebogen umgehend zurück zu senden. Vorbereitungen und Planungen sollen zügig durchgeführt werden. Dies ist aber nur durch Ihre entsprechende Meldung möglich.


In Nürnberg findet an diesem Wochenende eine Sitzung der für Umsetzerstationen verantwortlichen OM statt. Auch OM des Berliner UKW-Referates nehmen an dieser Sitzung teil und werden hoffentlich am nächsten Sonntag schon erste Ergebnisse mitteilen können.


Ende des B-RS vom 21.03.1970

Abschrift und Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1971 Rundspruch-Archiv