DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 34/70 VOM 08.11.1970


DINSLAKEN

Wie die Rundspruch-Redaktion erst jetzt erfährt, fand am 12.09. in Kamp-Lintfort die Gründung eines neuen Ortsverbandes des Distrikts Ruhrgebiet statt. Der Distriktsvorsitzende, OM Kandorra, DJ4HO, und OM Soremba, DL3VV, der Vorsitzende des OV Moers, aus dem der neue OV Kamp-Lintfort hervorgegangen ist, assistierten dabei und leisteten finanzielle Starthilfe. Zum OV-Vorsitzenden wählten die Gründungsmitglieder OM Dr. Horst Schmitz, DL6SZ. Der neue Ortsverband führt den DOK L07.


HAMBURG

Als 15. Ortsverband des Distrikts Hamburg wurde am 21.10. der OV Pinneberg gegründet. Die Gründungsversammlung stand unter der Leitung des Distriktsvorsitzenden, OM Muhss, DL9QG. Zum Vorsitzenden des neuen Ortsverbandes wurde OM Günter Kott, DL6UA, gewählt. Der OV Pinneberg erhielt den DOK E15.


KIEL

Der Schatzmeister erinnert an die Beitragszahlung für das 4. Quartal 1970. Bei denjenigen Mitgliedern, die bis Anfang Dezember den Beitrag nicht überwiesen haben, wird in der ersten Dezemberhälfte der Briefträger vorsprechen, um den ausstehenden Beitrag einzuziehen. Wen das betrifft, der sorge bitte dafür, daß die Nachnahme eingelöst wird, weil sonst die Mitgliedschaft womöglich unterbrochen wird.


KIEL

Seit Oktober ist auf dem 80-m-Band eine neue Runde hinzugekommen, die Evangeliums-Runde. Es sind alle Christen unter uns Amateuren herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. In zwanglosen Gesprächen sollen Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht werden, die man als Funkamateur und Christ macht. Die Runde findet jeden Samstag um 16:00 Uhr auf ca. 3710 kHz statt. Näheres teilt OM Wilfreid Kempy, DL2WK, ....., auf Anfrage mit.


MÖNCHHOF

Der DARC verlieh Auszeichnungen an folgende Amateure:

Sticker 800 zum DLD an OM Walter Lenz, DL9DR,
Sticker 700 zum DLD an OM Rolf-Dieter Kiefer, DL2JT,
Sticker 600 zum DLD an OM Ottomar Kohlmüller, DL8VN, und an OM Hans Werner Schorn, DJ1UI,
Die goldene Leistungsnadel zum DLD an OM Hubert Maier, DL3EM, OM Werner Homrichhausen, DJ3CW, OM Götz Linse, DJ3IV, und an OM Hans-Wilhelm König, DK4PA, und den Goldkranz zur Fahrzeugplakette an OM Hans-Joachim Friese, DL1CK, OM Jochen Beckers, DL6CS, OM Albert Leinemann, DL9AR, OM Heinz Fürst, DJ2GF, und an OM Gerhard Steiner, DJ9PD.

Wir gratulieren.


MÖNCHHOF

In diesem Jahr hat sich eine größere Zahl freiwilliger Mitarbeiter zur Auswertung des Weihnachtswettbewerbes gemeldet. Damit sieht sich die EMC in der Lage, dem immer wieder geäußerten Wunsch zu entsprechen, CW und Fonie getrennt zu werten. Es wird mit Spannung erwartet, ob durch diese Regelung die CW-Freunde zu erhöhter Aktivität angeregt werden.


DINSLAKEN

Der Distrikt Ruhrgebiet veranstaltet am Samstag, dem 28.11., seine Herbst-Distriktsversammlung. Tagungsort ist das Besprechungszimmer des Wartesaales I im Duisburger Hauptbahnhof. Der Beginn ist auf 15:00 Uhr festgesetzt.


BONN

Einer raschen Einführung des sog. Verkehrsfunks im Bereich 100-104 MHz scheinen nach Meinung der Deutschen Bundespost noch funkrechtliche Fragen entgegenzustehen. Eine geplante Konferenz mit den Angrenzerstaaten ist bisher noch nicht zustande gekommen. Es ist auch weiter unklar, ob die Rundfunkanstalten die Sender entlang den Hauptverkehrsstraßen stellen werden, oder ob die Post beabsichtigt, eine neue Senderkette aufzustellen.


KIEL

Die Sicherheitsbestimmungen für elektrotechnische Geräte und die entsprechenden elektrotechnischen Normen wurden bisher von zwei verschiedenen deutschen Gremien bearbeitet und zwar von der VDE-Vorschriftenstelle und vom Fachnormenausschuß Elektrotechnik im Deutschen Normenausschuß. Diese Zweiteilung ist für die wachsende europäische Kooperation sowie auch für ein gefordertes Gesetz über technische Arbeitsmittel hinderlich. Seit Oktober d. J. sollen daher die beiden Gremien mit ihren 300 Kommissionen und Ausschüssen und über 3000 ehrenamtlichen Mitarbeitern unter der Führung des VDE zusammengefaßt werden. In internationalen Gremien nimmt dann nur noch eine deutsche Stelle, die Deutsche Elektrotechnische Kommission, die deutsche Interessen wahr.


DEN HAAG

Am 18./19.10. tagte in Den Haag der Vorstand der IARU-Region 1. An der Tagung nahm auch der Präsident der ARRL und IARU, Bob Denniston, WØDX, teil; er war zu diesem Zweck extra aus USA herübergekommen. Die Tagungsordnung war reichhaltig. Es wurde u. a. beschlossen, daß der Amateurfunk nicht nur Beobachter zur Weltraumfunk-Konferenz 1971 in Genf entsenden müsse, sondern sich auch an der gleichzeitig stattfindenden Ausstellung TELECOM 71 beteiligen müsse. Der IARU ist von der Ausstellungsleitung im Genfer "Palais des Expositions" eine Ausstellungsfläche von 10×10 m unmittelbar am Gebäudeanfang zur Verfügung gestellt worden. Mit Rücksicht auf die ständige Zunahme der Entwicklungsländer in der ITU wird besonderen Wert auf die Darstellung der Bildungsmöglichkeiten durch den Amateurfunk gelegt. Über die Gesamtkonzeption der TELECOM 71 wird die Rundspruch-Redaktion demnächst Näheres bringen.


MÜNCHEN

Vom 01.07.1971 an müssen serienmäßig hergestellte Ton-Rundfunkempfänger eine FTZ-Prüfnummer tragen, so daß sich eine ähnliche Regelung ergibt wie bei Fernsehgeräten. Seinerzeit hat der Zwang zur Prüfung den Selbstbau von Fernsehempfängern lahmgelegt, und es war zu befürchten, daß durch die neue Verordnung auch der Selbstbau von Ton-Rundfunkempfängern unmöglich gemacht wird. Wir entnehmen jedoch jetzt der Funkschau, daß der Selbstbau von Ton-Rundfunkempfängern weiterhin ohne FTZ-Prüfnummern gestattet sein wird; das ergibt eine Stellungnahme des Fernmeldetechnischen Zentralamtes in Darmstadt auf eine entsprechende Anfrage der Funkschau. Sobald jedoch ein selbstgebauter Empfänger Funkstörungen verursacht, darf er nicht weiter betrieben werden; es sei denn, er wird so umgebaut, daß die Grenzwertbedingungen erfüllt werden.


LONDON

Etwa 1000 Mitglieder zählt jetzt "The British Amateur Television Club" der 1949 gegründet wurde. In den frühen 50er Jahren hatte man schon mit den ersten Sendungen im 70-cm-Band begonnen. Nachdem billige Vidocon-Aufnahme-Röhren erhältlich sind und vor allem seitdem es preisgünstige Kompakt-Kameras gibt, ist die Zahl der aktiven Mitglieder sprunghaft gestiegen. Zur Zeit beschäftigt man sich vielerorts mit Farbübertragungen, dem Bau von Subminiaturkameras und transistorbestückter Sender.


DARMSTADT

Das Fernmeldetechnische Zentralamt (FTZ) hat für die drahtlosen Mikroport-Funkgeräte als dritten Kanal die Frequenz 37,9 MHz freigegeben. Bisher waren nur die Frequenzen 36,7 und 37,1 MHz zugelassen.


DÜSSELDORF

Das Heft 18 der Funkschau und Heft 20 der Funktechnik berichten ausführlich über die Sonderschau "Amateurfunk" auf der Funkausstellung in Düsseldorf mit ihrer Station DLØDX, wobei die Standgestaltung durch OM Jupp Jäger, DL6OW, und die uneigennützige Mitwirkung von 30 Düsseldorfer und nordrheinischer Funkamateure hervorgehoben wird.


BOCHUM

Bis jetzt sind folgende wichtige internationale Ausstellungen für 1971 benannt:

Hannover-Messe: 22.–30.04.
TELECOM 71 in Genf: 17.–27.06.
Internationale Funkausstellung Berlin: 27.08.–05.09.


KIEL

Am 14./15.11., also am kommenden Wochenende, wird in "Gebhards Hotel" in Göttingen die Herbst-Clubversammlung des DARC zusammentreten. Obwohl eine umfangreiche Tagesordnung auf dem Programm steht, dürfte auch diesmal wieder die Errichtung des Amateurfunk-Zentrums in Baunatal wichtigster Behandlungspunkt sein. Neben den anderen Punkten werden auf Antrag des Distrikts Rheinland-Pfalz auch die Kosten der Clubzeitschrift DL-QTC behandelt werden.

Es soll besonders darauf hingewiesen werden, daß die Sitzungen der Clubversammlung öffentlich sind. Damit haben die Mitglieder der umliegenden Ortsverbände Gelegenheit, als Zuhörer an der Tagung teilzunehmen. Hiervon sollte reger Gebrauch gemacht werden, denn es stehen wichtige Entscheidungen auf der Tagesordnung.


WOLFSBURG

Nachdem jetzt die letzten Vorarbeiten für das neue Niedersachsen-Rundschreiben des Distrikts Niedersachsen beendet sind, wird das MB in Kürze in Druck gehen und wahrscheinlich noch vor der Clubversammlung in den Händen der Ortsverbände und der Bezieher sein. Es stand eine Fülle von Material zur Verfügung; es sind u. a. enthalten: ein 16seitiger Bericht über den DARC-Jugendlehrgang in Bündheim, ein Artikel über die Funkentstörung im Volkswagen und über die vom Werk lieferbaren Sonderausstattungen speziell für Funkamateure mit genauen Angaben; weiter ein bericht über die Andorra-Expedition des OV Göttingen usw. Sichern Sie sich Ihr Exemplar durch Überweisung von DM 6,- auf das Postscheckkonto des Distrikts Niedersachsen, ...... Sie erhalten dann auch alle Ausgaben des Niedersachsen-Rundschreibens für das Jahr 1971 zugestellt.


Redaktion: DL1QK


Abschrift und Archiv-Bearbeitung: DC7XJ


Inhalt 1970 Rundspruch-Archiv