Kiel, 16.12.1969

ORTSVERBANDS-RUNDSCHREIBEN

Nr. 11/69


ÜBERSICHT:


1) Weihnachtssendung

Am 4. Advent, d. h..am Sonntag, dem 21.12., wird der DARC-Präsident, OM Karl Schultheiß, DLIQK, seine traditionelle Weihnachtsansprache halten, die alle Rundspruchstationen zu ihren üblichen Sendezeiten (siehe DL-QTC Nr. 11/1969, Seite 662) übertragen werden. Der Deutschland-Rundspruch fällt daher an diesem Tage aus; auch am Sonntag, dem 28.12., wird kein Rundspruch gesendet werden.


2) Neue Rufzeichenliste erschienen

Seit einigen Tagen ist das Verzeichnis der deutschen Amateurfunkstellen - Ausgabe 1969 erhältlich. Die neue Liste kostet DM 5,40 und kann bei allen Postämtern bestellt werden. Da es vorkommt, daß die Schalterbeamten nicht genau darüber Bescheid wissen, empfiehlt es sich, bei Bestellungen auf die Amtsblatt-Verfügung des Bundesministers für das Post- und Fernmeldewesen Nr. 832/1969 vom 12.12.1969 Bezug zu nehmen. Das Verzeichnis gibt den Stand vom 25.10.1969 wieder und ist dreifach unterteilt. Teil I nennt die Namen und Adressen der deutschen Funkamateure nach Rufzeichen geordnet. Teil II ist eine alphabetische Namenliste aller Funkamateure, und Teil III enthält die Rufzeichen nach Orten geordnet.

Als Ergänzung zur Rufzeichenliste bietet die Deutsche Bundespost eine Übersichtskarte der Postleiteinheiten mit einem Verzeichnis der größeren Postorte Deutschlands an, die gleichfalls über die Postämter bezogen werden kann. Diese Karte ist etwa 80 × 90 cm groß und zeigt rund 5.000 Postorte, die mit Hilfe eines alphabetischen Verzeichnisses und ihrer Postleitzahlen leicht gefunden werden können. Anhand der Postleitzahl läßt sich auch die Lage derjenigen Orte annähernd ermitteln, die in der Karte nicht eingetragen sind.


3) OSCAR 5 startet

Eine Gruppe australischer Funkamateure an der Universität Melbourne hat einen Amateurfunk-Satelliten gebaut, der am Freitag, dem 09.01.1970 um 11:16 Uhr GMT (± 10 Minuten) von Western Test Range in Kalifornien, USA, zusammen mit einem Tiros-M-Satelliten durch eine Thor-Delta-Rakete in eine Umlaufbahn um die Erde gebracht werden soll. Australis OSCAR 5, wie dieser Satellit offiziell heißt, wird, wenn alles klappt, die Erde in ca.. 1.465 km Höhe auf einer polaren Umlaufbahn (Bahnneigung 102°) in einer sonnensynchronen Umlaufzeit von 114 Minuten umkreisen.

Eine genaue Beschreibung des Australis OSCAR 5 ist im DL-QTC Nr. 11/1969 auf den Seiten 667 bis 672 erschienen. Dazu noch folgende Kurzdaten:

Zeiten der Überflüge mit kürzestem Abstand: 15:15 Uhr.
Ortszeit für aufsteigende Richtung (Süd-Nord): 03:15 Uhr.
Ortszeit für absteigende Richtung (Nord-Süd): ± 10 Minuten.
Zahl der Durchgänge innerhalb der Funkreichweite am Äquator 4, in den mittleren USA 6-8, in den Polarregionen sämtliche.
UKW-Kanal: Dauerbetrieb auf 144,050 MHz.
KW-Kanal: 29,450 MHz von freitags 07:00 Uhr GMT bis montags 07:00 Uhr.

Bei der vorgesehenen Startzeit von 11:16 Uhr GMT wird der erste aufsteigende Äquatordurchgang am 09.01. um 12:22 Uhr GMT bei 324° westlicher Länge erfolgen. Die weiteren Überquerungen werden in Zeitabständen von 114 Minuten um 29° westlicher stattfinden.

Ausführlichere Informationen über Australis OSCAR 5 werden die Funkwetterdienst-Rundsprüche bringen, die montags bis freitags um 19:00 Uhr auf ca. 3.750 kHz ausgestrahlt werden.


4) Rücktritt des Rundspruch-Redakteurs

Mit dem 31.12.1969 wird OM Herbert Kowalski, DJ1CV, seine Tätigkeit als Redakteur des Deutschland-Rundspruchs aus persönlichen und sachlichen Gründen einstellen. DJ1CV ist fast acht Jahre für den Deutschland-Rundspruch verantwortlich gewesen, 378 von ihm zusammengestellte Rundsprüche sind in dieser Zeit über den Äther gegangen. Diese Leistung verdient um so mehr Anerkennung, als OM Kowalski seinen vielen Hörern stets etwas zu bieten wußte. Seine Mischung von Nachrichten und Meinungen "kam an" und verlieh den Rundsprüchen eine arteigene Note.

Die Deutschland-Rundsprüche von DJ1CV waren eine Art clubeigener "Spiegel". Sie regten zu Diskussionen an, stießen aber gelegentlich auch auf heftige Kritik; insbesondere dann,. wenn DJ1CV einen seiner spitzen Pfeile abgeschossen hatte. Zu den Überraschungen der Rundspruch-Redaktion unter DJ1CV gehörte auch die alljährliche Verleihung des "HF-Ordens wider den tierischen Ernst". Letzter "Ordensritter" wurde jetzt gerade der DV Bayern-Nord, OM Dr. Richard Knaup, DJ2OK.

Im Namen der großen Hörergemeinde des Deutschland-Rundspruches sei OM Kowalski hiermit für die dem DARC zuliebe in den vergangenen Jahren geleistete umfangreiche Arbeit aufrichtig gedankt. Wer an seiner Stelle künftig den Deutschland-Rundspruch redigieren wird, steht im Moment noch nicht fest. Daher läßt sich auch nicht angeben, ab wann wieder Deutschland-Rundsprüche gesendet werden können.


5) Neuer Mitarbeiter im UKW-Referat

Der UKW-Referent, OM Schlendermann, DL9GS, hat um Bekanntgabe folgender Mitteilung gebeten:

OM Peter Raichle, DJ6XV, ....., hat sich bereit erklärt, ab Januar 1970 als Mitarbeiter im UKW-Referat des DARC das Sachgebiet Contestbetrieb zu übernehmen. DJ6XV dürfte vielen OM, besonders in Norddeutschland, als ein sehr rühriger Funkamateur bekannt sein. Er steht jetzt einem wichtigen Teilgebiet des Amateurfunks auf den VHF-, UHF- und SHF-Bändern vor, das seit 1964 vom jetzigen UKW-Referenten betreut wurde.

Das UKW-Referat führt zur Zeit in den Monaten Januar, März, Mai, Juli, September, Oktober und November eines jeden Jahres je einen Wettbewerb auf allen oder auf einzelnen Bändern durch. Alle Funkamateure werden gebeten, sich in Zukunft noch intensiver und gezielter an diesen Wettbewerben zu beteiligen, um somit unter anderem auch wichtige Informationen über die Verteilung und Aktivität der deutschen Funkamateure und über die jeweiligen Ausbreitungsbedingungen zu geben.


6) Jugend- und SWL-Lehrgang des Distrikts Nordrhein

Der große Erfolg des ersten Lehrgangs ermutigt den Distrikt Nordrhein, auch im Jahre 1970 - wiederum in den Osterferien - einen DARC-Jugend- und SWL-Lehrgang durchzuführen. Man will damit gewährleisten, daß die Sommerferien der Familie vorbehalten bleiben. Außerdem gibt es in der Bundesrepublik eine Reihe OM, die besonders in den Sommerferien verstärkt QRL betreiben müssen.

Der Lehrgang wird wiederum von den drei bewährten hauptamtlichen Pädagogen betreut; dazu ist als vierter beruflicher Pädagoge ein sehr bekannter UKW-Funkamateur gewonnen worden. Somit sind wieder alle Voraussetzungen gegeben, daß dieser zweite Lehrgang des Distrikts Nordrhein, der in der Zeit vom 22.03.-09.04. stattfinden wird, ein voller Erfolg werden kann. Als Unterkunft dient die neueste und schönste Jugendherberge des Landes Nordrhein-Westfalen in Brüggen.

Interessenten wollen sich bitte sofort zwecks Anmeldung an den Distriktsvorsitzenden, OM Willi Hagedorn, DL1NN, ....., wenden. Es empfiehlt sich, eine Anmeldung bald vorzunehmen, da erfahrungsgemäß die DARC-Jugend- und SWL-Lehrgänge sehr schnell belegt sind.


7) AFuZ-Baustein- und Spendenaktion

Für den Bau eines deutschen Amateurfunk-Zentrums sind bisher insgesamt DM 3.520,- als Spenden und DM 1.600,- als Bausteine eingegangen.

Leider sind auf die beiden AFuZ-Sonderkonten inzwischen aber auch sehr viele Mitgliedsbeiträge überwiesen worden; dafür sind diese Konten jedoch nicht bestimmt. Die Ortsverbandsvorsitzenden werden gebeten, ihre Mitglieder darauf hinzuweisen, daß Mitgliedsbeiträge nach wie vor nur auf die beiden Konten der DARC-Geschäftsstelle Kiel (Nr. 35611-02 beim Postscheckamt Hamburg; Nr. 3354 bei der Landesbank und Girozentrale Schleswig-Holstein in Kiel) eingezahlt werden sollten.

Auf die mit der Bezeichnung "Deutscher Amateur-Radio-Club (DARC) e.V., Sonderkonto AFuZ, 23 Kiel" eingerichteten Konten

Nr. 2773 55 beim Postscheckamt Hamburg, und
Nr. 5573 bei der Landesbank und Girozentrale Schleswig-Holstein in Kiel (nicht - wie versehentlich im letzten DL-QTC stand - 'Schleswig-Holsteinische Landesbank' und Girozentrale in Kiel, diese Bezeichnung führt zu Verwechslungen mit der Landeszentralbank),

mögen bitte nur Bausteine und Spenden für das Amateurfunkzentrum überwiesen werden.


8) Neue Morseübungssendungen von W1AW

Außer den bekannten - nach unserer Zeit nächtlichen - Morseübungen täglich um 00:30 und 02:30 Uhr GMT strahlt W1AW, die Headquarter-Station der American Radio Relay League (ARRL) in Newington, Connecticut, nunmehr auch werktags um 14:00 Uhr GMT solche Sendungen aus. Diese zunächst versuchsweise eingeführte Übungsmöglichkeit hat drüben einen derartigen Anklang gefunden, daß sie vorerst beibehalten werden soll.

W1AW sendet mit 1 kW simultan auf allen Amateurbändern von 1,8 bis 145 MHz, und zwar auf den bei uns zugelassenen Bändern jeweils etwa 22 kHz über Bandanfang. Die Morseübungen um 14:00 Uhr GMT laufen montags, mittwochs und freitags mit 25, 37, 50, 65, 100 und 125 Buchstaben pro Minute, dienstags und donnerstags mit 175, 150, 125, 100 und 75 BpM. Zur Zeit sind sie auf 28.022, 21.022 und 14.022 kHz meistens gut zu hören, oft auf allen Bändern gleichzeitig. (Für solche gleichzeitige Hörbarkeit interessiert sich übrigens die Interessengemeinschaft Ionosphäre (IGI), c/o XYL Renate Seidler, D16IN, .....)

Wer eine QSL-Karte (mit mindestens drei Hörberichten) an W1AW schicken will, vergesse bitte nicht, sich für den Service in internationaler Kooperation zu bedanken.

DL1FL


9) Termine für 1970

An die im letzten OV-Rundschreiben erbetenen Nachmeldungen von überregionalen Veranstaltungen an die Geschäftsstelle bis zum 31.12. zwecks Aufnahme in den Termin-Kalender 1970 im Februarheft des DL-QTC wird hiermit freundlichst erinnert.


10) Änderungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.08.1969

UKW-Conteste: P. Raichle, DJ6XV

DOK:

Ortsverband:

B08 Erlangen G. Achilles, DJ2BJ
F19 Wetzlar H. J. Moll
F20 Wiesbaden D. Behrens, DK3DS
H34 Solling G. Redlich, DE17269
R06 Krefeld F. J. Münnemann, DL2EF
R13 Remscheid W. Leiting, DC8OD
L Stellv. DV: H. G. Jacobs, DJ1TS
L UKW-Referent: J. Thiele, DJ2HI
L Mobil-Referent: P. Terwellen, DC6EK
L DE- und Jugend-Referent: H. Mölleken, DL3AH
Q03 Neunkirchen G. Nierbauer, DJ2XP
M Amtierender DV: A. Müller, DL1FL
M Amtierender Stellv. DV: H. J. Kolbe, DJ4MQ
M Jugend-Referent: O. Jander, DJ4FZ
M17 Heide Frau B. Laugner, DL3TBC
T10 Ottobeuren P. Micheler
N30 Bad Salzuflen (neu) H. Kohls, DC6LC
N01 Bielefeld H. Richter, DL9QX
N08 Herford E. Steckel, DL2UL
O08 Hagen H. W. Bellmann, DJ8OE
P22 Aalen P. Kronmüller, DJ4XY


Allen DARC-Mitgliedern und ihren Angehörigen wünsche ich hiermit, auch im Namen des leider erkrankten Schatzmeisters DJ3TZ und unserer Mitarbeiterinnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

VY 73, gez. Hans Hansen, DL1JB


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1969 Rundspruch-Archiv