BERLIN-RUNDSPRUCH VOM 26.01.1969

Redaktion: DL7KF


ÜBERSICHT:


Am Mittwoch, dem 22.01., fand in Berlin eine ordentliche Sitzung der Distriktsversammlung statt. Die Sitzung hatte die Neuwahl des Distriktsvorstands zum Thema. Da bis zum gesetzten Termin keine neuen Wahlvorschläge beim Wahlleiter eingegangen waren, gilt der bisherige Vorstand – bestehend aus dem Vorsitzenden OM Hammer, DL7AA, dem stellvertretenden Vorsitzenden OM Timmermann, DL7AX, und dem Verbindungsbeauftragten zur LPD, OM Garnatz, DL7BG, – als wiedergewählt. Die nötigen Referatsleiter werden in Kürze bestätigt oder neu gewählt werden. Mit einem Stimmenverhältnis von 9:1 wurde dem Vorstand eine loyale Zusammenarbeit mit den Ortsverbandsvorsitzenden des Distrikts Berlin zugesichert.


Alle an den AFB-Beobachtungen beteiligten und interessierten OM seien nochmals daran erinnert, daß auch der Bereich von 30–100 MHz beobachtet werden sollte. In diesem Bereich führen Reflexionen an ES-Wolken, sowie an Temperatur- und Feuchte-Inversionen zu oft erstaunlichen Überreichweiten, die mit jedem Rundfunk- und Fernsehempfänger im UKW-Rundfunkband 87,5–104 MHz und in den Fernsehkanälen 2, 3 und 4 feststellbar sind. So wurden hier in Berlin schon spanische und finnische Fernsehsender in Ortssenderqualität mit Zimmerantenne empfangen. DJ1SB ist sehr an solchen Beobachtungen dieses noch wenig erforschten Gebietes interessiert. Wer von den Berliner OM die Mühe des Formular-Ausfüllens scheut, kann seine Beobachtungen auch telefonisch an DE10375 unter der Nummer ..... zur Weiterleitung nach Wiesbaden mitteilen.


Auf der ordentlichen OV-Versammlung des OV Wilmersdorf am 21.01. wurde OM Frei, DL7BF, zum OVV und OM Schubert, DL7DV, zum stellvertretenden OVV gewählt.

Wegen der Schließung des OV-Lokals "Zum Mecklenburger" finden die OV-Versammlungen künftig in der Gaststätte "Rheingau", Berlin 33, Binger Str. 9 Ecke Nauheimer Straße statt. Dieses Lokal ist nicht weit vom ehemaligen OV-Lokal entfernt und mit der U-Bahn bis Heidelberger Platz und den Bussen 60, 65 und 17 zu erreichen. Wegen der Belegung des Lokals durch andere Vereine muß der künftige OV-Abend vom 3. auf den jeweils 1. Dienstag eines jeden Monats verlegt werden. Die nächste Wilmersdorfer OV-Versammlung wird also am Dienstag, dem 04.02., um 20:00 Uhr, stattfinden.


Das erste Meeting des Distrikts Berlin in diesem Jahr findet am Mittwoch, dem 05.02., im Restaurant der Kindl-Brauerei, Berlin-Neukölln, Hermannstr. 217, statt. OM Hammer hält einen Vortrag über zwei neue weltweite Diplome:

1.) Das 5-Band-DXCC
2.) Das International Call Areas Award der ITU aus Genf

Der Vortrag ist aktuell, da für beide Diplome der Stichtag 01.01.1969 festgelegt wurde.


In der UKW-Meldung der Woche möchten wir noch einmal auf den Morsekursus von DL7JT hinweisen, der jeden Freitagabend auf 145,3 MHz in A2 ausgestrahlt wird. Die Sendung beginnt stets um 19:00 Uhr.

Für das Interesse am 70-cm-Band ist in Berlin augenblicklich eine leicht steigende Tendenz zu vermerken: DC7AN unternimmt derzeit ausgedehnte Versuche mit einem Röhren-Verdreifacher, dessen Signal in Berlin-Frohnau mit etwa 20 dB über Rauschen aufgenommen werden konnte. Ähnliche Pläne bestehen auch bei DL7BQ.

Auch auf dem Gebiet des Amateur-Fernsehens tut sich einiges. Über die ersten Versuche, die im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung gemacht werden sollen, und an denen DC7AL maßgeblich beteiligt ist, wird noch zu berichten sein.

Über die Ausbreitungsbedingungen auf 2 m ist wiederum nichts wesentliches zu berichten. Während allgemein bedauert wird, daß Verbindungen auch unter 300 km nur sehr schwierig abzuwickeln waren, meldet DL7KM, daß sein Hamburg-Sked in der letzten Woche trotzt extrem tiefen Barometerstandes erstaunlich gut lief und den Hamburger OM Rapporte zwischen 5/3 und 5/5 gegeben werden konnten, obwohl die Sendeleistung dort nur etwa 10 W betragen hat.


Ende des B-RS vom 26.01.1969

Abschrift und Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 1969 Rundspruch-Archiv