Kiel, 16.12.1968

ORTSVERBANDS-RUNDSCHREIBEN

Nr. 11/68


ÜBERSICHT:


1) Weihnachtssendung

Am Sonntag, dem 22.12., werden alle Rundspruchstationen eine Weihnachts- und Neujahrsansprache unseres Präsidenten OM Karl Schultheiß, DL1QK, übertragen. Die Aussendung erfolgt zu den üblichen Rundspruchzeiten (siehe Rundspruchplan im DL-QTC Nr. 12/1968, Seite 708). Dabei bitte beachten, daß ab 15.12.

  1. die Station DJ7HY den Rundspruch auf 145,32 MHz sendet,
  2. die Station DLØVW des OV Wolfsburg den Rundspruch an jedem Sonnabend auf 2 m um 19:30 Uhr in Richtung Westen und gegen 20:00 Uhr in Richtung Norden ausstrahlt.

Am Sonntag, dem 29.12., wird kein Rundspruch gesendet. Der nächste wird am Sonntag, dem 05.01.1969, zu hören sein.


2) Neue Rufzeichenliste

Ende November ist das Verzeichnis der deutschen Amateurfunkstellen, Ausgabe 1968, erschienen. Die neue Liste kostet DM 4,70 (fast zwei Mark weniger als die vorhergehende!) und kann bei allen Postämtern bestellt werden. Es empfiehlt sich, dabei auf die Amtsblattverfügung des Bundesministers für das Post- und Fernmeldewesen, Nr. 694/1968 vom 10.12.1968, Bezug zu nehmen.

Das neue Verzeichnis ist nach dem Stande vom 26.09.1968 aufgestellt und wieder dreifach unterteilt. Teil I bringt die Namen und Adressen der deutschen Funkamateure nach Rufzeichen geordnet, wobei diesmal auch die Rufzeichenblöcke in alphabetischer Reihenfolge stehen, also zuerst DC, dann DJ, DK, und zum Schluß DL. Teil II ist eine alphabetische Namensliste aller Funkamateure, und Teil III nennt die Rufzeichen nach Orten geordnet.

Die Liste enthält außer den vollständigen Blöcken DJ und DL die DC-Rufzeichen DC4AA-AD, DC6AA-ZZ, DC7AA-BF, DC8AA-LV und DC8YL, sowie die DK-Rufzeichen DK1AA-3DT und DK3LO. Rufzeichen mit dem Kenner DC4 gehören Funkamateuren der Klasse C bei den in Deutschland stationierten ausländischen Streitkräften. DC7 sind Berliner Funkamateure der Klasse C.

Als Ergänzung zur neuen Rufzeichenliste empfiehlt die Bundespost ihre Übersichtskarte der Postleiteinheiten mit einem Verzeichnis der größeren Postorte Deutschlands, die 70 Pfennig kostet und auch bei jedem Postamt bestellt werden kann. Die Karte ist etwa 80 × 90 cm groß und zeigt rund 5.000 Postorte, die mit Hilfe eines alphabetischen Verzeichnisses und ihrer Postleitzahlen leicht gefunden werden können. An Hand der Postleitzahlen läßt sich die Lage derjenigen Orte annähernd ermitteln, die in der Karte nicht eingetragen sind.


3) Programmierter Amateurfunk-Unterricht

Bei der Herbstsitzung der Clubversammlung im vergangen Monat legte der DV Bayern-Nord einen aus dem OV Regensburg stammenden Vorschlag für programmierte Amateurfunk-Ausbildung vor. Die OV-Vorsitzenden sollten darüber noch näher informiert werden. Das geschieht mit dem folgenden Schreiben der beiden Initiatoren dieses Vorhabens, der OM Hölzgen, DL2BR, und Färber, DJ4BI:

"Lieber OVV!

Wir stehen kurz vor der Fertigstellung des ersten Teils eines programmierten Unterrichts für den Amateurfunk. Dieser programmierte Unterricht wird die Jugendarbeit und die Ausbildung in den Ortsverbänden erleichtern und vor allen Dingen auch für den Newcomer erschwinglich sein.

Programmierter Unterricht ist eine neue, wissenschaftlich fundierte Lernmethode. Mit dieser Methode können die für die Ablegung der Lizenzprüfung notwendigen Kenntnisse mit optimalen Aufwand vermittelt werden. Der Schüler benötigt dazu keine einschlägigen Vorkenntnisse und kann ohne weitere Anleitung in Alleinarbeit das Unterrichtsziel erreichen. Am Schluß eines jeden Programmteils befindet sich ein Abschnitt mit Prüfungsfragen, die es dem Schüler selbst oder aber auch dem Ausbilder des OV ermöglichen, das erarbeitete Wissen zu überprüfen. Der Unterricht ist in folgende Teilprogramme aufgeteilt:

"Gleichstrom I", "Gleichstrom II, "Wechselstrom", "Hochfrequenz", "Empfangstechnik", "Sendetechnik", "Betriebstechnik".

Jedes Programm wird vor der Drucklegung eingehenden Tests unterworfen. Deswegen können wir auch z. Zt. den Unterricht noch nicht als Gesamtwerk ausliefern. Tests und Vorarbeiten für den ersten Teil "Gleichstrom I" sind jedoch fast abgeschlossen. Wir hoffen, daß "Gleichstrom I" Anfang Februar in Druck gehen kann und drei Wochen später zur Auslieferung gelangen wird. Der Preis für das Programm "Gleichstrom I" beträgt brutto DM 16,80, der Preis für die folgenden Programme wird sich voraussichtlich in etwa der gleichen Höhe bewegen. Die Auslieferung der folgenden Programme wird in etwa vierteljährlichen Abständen erfolgen können.

Bevor wir nun den Startschuß für den Druck des ersten Programms geben können, müssen wir den Bedarf der einzelnen Ortsverbände kennen. Wir benötigen aber verbindliche Zahlen und machen Ihnen deshalb ein Angebot, das für Sie kein Risiko einschließt: Wenn Sie schon vor der Drucklegung bestellen, liefern wir Ihnen das Exemplar für DM 14,80 plus Porto und Verpackung.

Damit das Risiko für Sie ausgeschlossen wird, räumen wir Ihnen ein Rückgaberecht von acht Tagen ein. DJ4BI und DL2BR zahlen Ihnen anstandslos den Preis zurück, wenn Sie glauben, einen schlechten Kauf gemacht zu haben. (Im Übrigen glauben wir nicht, daß jemand von dem Rückgaberecht Gebrauch machen muß, HI.)

Wenn Sie also mithelfen wollen, einer guten Sache zum baldigen Erscheinen zu verhelfen, schreiben Sie uns bitte eine Postkarte, auf der Sie zu den obigen Bedingungen ein oder mehrere Exemplare des Lernprogramms "Gleichstrom I" bestellen.

(Übrigens: Wenn Sie in Ihrem Ortsverband 10 Exemplare gleichzeitig bestellen, bekommen Sie ein Exemplar als Gratiszugabe. Voraussetzung ist, daß Sie eine Sammelbestellung aufgeben, wobei alle 10 Exemplare nur an eine Adresse gehen. Dabei sparen Sie noch Portokosten.)

Die Auslieferung an die Besteller erfolgt per Nachnahme.

Richten Sie Ihre Bestellung bitte an folgende Adresse:

Helmut Hölzgen, DL2BR, 8425 Neustadt/Donau, Schubertstr. 1

Wir danken Ihnen im voraus für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und Ihre Mitarbeit.

VY 73, gez. Färber, DJ4BI; gez. Hölzgen, DL2BR"

Soweit die Ausführungen des "Programmierteams" des OV Regensburg. An alle OV-Vorsitzenden ergeht die Bitte, die Verwirklichung dieses Projekts dadurch zu unterstützen, daß sie die in Betracht kommenden Mitglieder damit bekannt machen und im Laufe des Januars eine Sammelbestellung des Ortsverbandes aufgeben.


4) Aktivitätswoche Rheinland-Pfalz

Als Beitrag zur Bandbelebung veranstaltet der Distrikt Rheinland-Pfalz vom 12.-18.01.1969 eine Aktivitätswoche, zu der jeder lizenzierte Funkamateur im In- und Ausland eingeladen ist. Die Stationen des Distrikts werden in dieser Zeit besonders rege sein und die Möglichkeit bieten, die DOKs K01-23 auf 80, 40 und 2 m sicher zu erreichen.

Worum es bei dem Wettbewerb im einzelnen geht, sagt die Ausschreibung, die im Januar-Heft des DL-QTC erscheinen wird. Die OV-Vorsitzenden werden gebeten, ihre Mitglieder zur Teilnahme an der Aktivitätswoche Rheinland-Pfalz zu ermuntern.


5) Neue Mitgliedskarten

Im Laufe des ersten Vierteljahres 1969 werden alle Mitglieder neue Ausweise erhalten, und zwar wieder direkt von der Geschäftsstelle.

Nur für Mitglieder, die erst nach dem 01.01.1969 neu in den Club aufgenommen werden, bleibt es bei der geschäftsordnungsmäßig bedingten Regelung, d. h. daß die Geschäftsstelle den Ausweis an den zuständigen Ortsverband schickt, der ihn aushändigt, sobald das neue Mitglied -ggfs. nach Absolvierung der dreimonatigen Probezeit - endgültig aufgenommen werden soll.

Die neuen Ausweise werden wieder zwei Jahre lang gelten.


6) Termine für 1969

An die im letzten OV-Rundschreiben erbetenen Nachmeldungen von überregionalen Veranstaltungen bis zum 31.12. an die Geschäftsstelle wird hiermit freundlichst erinnert.


7) Neue Postanschrift der QSL-Vermittlung

Im Zuge einer postalischen Umorganisation in München erhält das Postamt 27 demnächst die Nummer 86. Gleichzeitig wird die Schließfachanlage dort wesentlich erweitert. Aus diesen Gründen wird sich die Postanschrift der QSL-Vermittlung des DARC ändern und ab 20.01.1969 wie folgt lauten:

DARC-QSL-Büro
8 München 86
Postfach 86 03 20

Es ist sichergestellt, daß während einer längeren Übergangszeit auch alle unter der bisherigen Adresse in München eingehenden Sendungen ohne Verzögerung zugestellt werden. Die Ortsverbände sollten aber nach dem 20.01.1969 nur noch die neue Anschrift verwenden.

Der Standort der QSL-Vermittlung bleibt unverändert in der Ismainger Str. 132a in München.


8) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 10.12.1967

DOK:

Ortsverband:

B & C Verbdg. z. OPD Regensburg: K. Wismath, DJ3BV
B12 Regensburg K. Wismath, DJ3BV
C04 Freising B. Helmke, DL7HR
F06 Fulda E. Stanger, DJ4ES
F30 Heusenstamm B. Scheuver, DK2QX
H16 Holzminden W. Beck, DL1HC
H36 Wolfenbüttel (neu ab 01.01.1969) H. Schütze, DL7OG
I20 Vechta J. Schnuck, DC6CG
L09 Homberg H. Sindelar, DJ4YZ
M06 Kiel C. Braune, DL1CN
T13 Lindau G. Schittenhelm, DJ9BI
N24 Beverungen-Lauenförde Erich Henke, DJ7XC
N06 Gelsenkirchen H. Werner, DJ4KQ
P26 Böblingen W. Staudt, DJ5HX
P33 Künzelsau (neu) H. Retz, DK2PB

Ein vollständiger, neuer Plan wird voraussichtlich Mitte 1969, nach den turnusmäßigen Wahlen in den einzelnen Clubgliederungen, aufgestellt und verteilt werden.


Im Namen des Clubvorstandes und auch persönlich wünschen wir allen Mitgliedern und ihren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr.

Mit VY 73, gez. H. Hansen, DL1JB; gez. K. Pehrs, DJ3TZ


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1968

Rundspruch-Archiv