Kiel, den 27.04.1966

ORTSVERBANDS-RUNDSCHREIBEN

Nr. 4/66


ÜBERSICHT:


1) DARC-Hauptversammlung

Am 16./17.04. hat in München die diesjährige Hauptversammlung stattgefunden. Das Protokoll darüber liegt diesem Rundschreiben bei. Die OV-Vorsitzenden werden gebeten, die Ergebnisse der Hauptversammlung im Ortsverband bekanntzugeben und das Protokoll zur Einsichtnahme auszulegen.


2) QSL-Vermittlung

Die neue Vermittlungseinrichtung ist seit einem Monat beim QSL-Büro in München im Betrieb (siehe Protokoll Ziffer 12). Ihr entscheidender Vorteil liegt darin, daß die für die deutschen Funkamateure bestimmten Karten jetzt unmittelbar auf die einzelnen Ortsverbände verteilt werden können. Bisher waren dafür zwei separate Sortiergänge von Hand erforderlich. Das neue Verfahren wird den Kartendurchgang beim QSL-Büro also wesentlich beschleunigen.

Eine eingearbeitete kann jetzt pro Stunde ca. 1.000 QSL-Karten vermitteln, wenn - die Rufzeichen der Kartenempfänger zu lesen sind. Man sollte meinen, das sei eine Selbstverständlichkeit. leider sieht es aber in der Praxis wesentlich anders aus. Viele der in München von deutschen Amateuren eingehenden Karten sind so undeutlich beschriftet, daß es fast schon eines sechsten Sinnes bedarf, um zu erkennen, für wen die betreffende Karte bestimmt sein soll. So etwas verzögert die Vermittlung natürlich enorm.

Die OV-Vorsitzenden werden deshalb gebeten, ihre Mitglieder dazu anzuhalten, die QSL-Karten deutlich auszufüllen und vor allem die Rufzeichen der Kartenempfänger so zu schreiben, daß sie auf Anhieb zu lesen sind.


3) Sendegenehmigungen für deutsche Funkamateure in Großbritannien

Auf Grund einer kürzlich zwischen dem Bundespost-Ministerium und der britischen Fernmeldeverwaltung getroffenen Vereinbarung können deutsche Funkamateure jetzt auch in Großbritannien Sendegenehmigungen erhalten. Voraussetzung ist, daß sie im Besitz einer gültigen deutschen Amateurfunkgenehmigung sind.

Die britischen Genehmigungen werden je nach Aufenthaltsdauer und Verwendungszweck in vier verschiedenen Klassen erteilt:

  1. Amateurfunkgenehmigung C für eine feste Amateurfunkstelle, gültig für die Dauer eines Jahres, mit Verlängerungsmöglichkeit von Jahr zu Jahr.
  2. Amateurfunkgenehmigung C für eine bewegliche Amateurfunkstelle, gültig für die Dauer eines Jahres, mit Verlängerungsmöglichkeit von Jahr zu Jahr.
  3. Amateurfunkgenehmigung D für eine feste Amateurfunkstelle, gültig für die Dauer von drei Monaten, ohne Verlängerungsmöglichkeit.
  4. Amateurfunkgenehmigung D für eine bewegliche Amateurfunkstelle, gültig für die Dauer von drei Monaten, ohne Verlängerungsmöglichkeit.

Anträge sind mindesten 30 Tage vor dem Zeitpunkt zu stellen, von dem ab die Lizenz gelten soll. Die genauen Bedingungen und amtliche Formulare für die Antragstellung können angefordert werden bei: General Post Office, Radio Services Department (Radio Branch), Headquarters Building, St. Martin's-le-Grand, London, B.C.1, England, Großbritannien.


4) Mobil-Lizenzen beim Ham-Treffen in Dänemark

Deutsche Teilnehmer am internationalen Ham-Treffen zu Pfingsten in Nyborg/Dänemark (siehe DL-QTC 3/66, S. 156) können ausnahmsweise eine dänische Mobil-Lizenz erhalten, wenn sie umgehend einen entsprechenden Antrag an die dänische Generaldirektion für das Post- und Telegraphenwesen, Tietgensgade 37/2, Köbenhaven V, Dänemark, richten. In dem Antrag sind anzugeben: Aufenthaltsdauer in Dänemark (Datum der Ein- und Ausreise); Frequenzbereiche der Mobilstation; polizeiliches Kennzeichen des Fahrzeuges. Dem Antrag beizufügen ist entweder eine beglaubigte Fotokopie der deutschen Genehmigungsurkunde oder eine von der zuständigen OPD ausgestellte Erklärung, daß der betreffende OM eine gültige deutsche Sendegenehmigung besitzt. Beim Mobilbetrieb in Dänemark soll das deutsche Rufzeichen mit angehängtem "/OZ " benutzt werden.

Die hier beschriebene Regelung gilt ausschließlich für das Nyborger Treffen.


5) Jugend-Lehrgang in Württemberg

Anmeldungen zu dem im CV-Protokoll (Ziffer 11b) erwähnten Lehrgang können an OM W. Baitinger, DJ2LQ, 7033 Herrenberg, ....., gerichtet werden. Ziel des Lehrgangs ist die DE-Prüfung. Die Kosten für Unterbringung (Zelt) und Verpflegung sollen ca. DM 135,- betragen.


6) Internationales Bodenseetreffen 1966

Siehe dazu das beigefügte Rundschreiben der Veranstalter.


7) OV-Nachrichten im DL-QTC

Die Clubversammlung hat in München zur Sicherung des Haushalts für 1966 und zur Vermeidung einer Beitragserhöhung noch in diesem Jahr, beschlossen, den Umfang des DL-QTC ab Nr. 6/66 bis auf weiteres um 8 Seiten zu vermindern (siehe Protokoll Ziffer 6). Diese Kürzung muß in erster Linie zu Lasten derjenigen Beiträge gehen, die jeweils nur einen kleinen Kreis interessieren. Dazu gehören auch die Nachrichten aus den Ortsverbänden. Die Ergebnisse von OV-Vorstandswahlen können daher bis auf weiteres nicht mehr im DL-QTC bekanntgegeben werden.


8) DARC-Abzeichen

DARC-Abzeichen (Anstecknadeln) können jetzt zum Stückpreis von DM 1,- auch von der DARC-Geschäftsstelle bezogen werden. Zwecks Verwaltungsvereinfachung und Kostenersparnis werden einzelne Abzeichen nur gegen Voreinzahlung von DM 1,- auf eines der DARC-Konten, mit entsprechendem Bestellvermerk auf dem für den Club bestimmten Zahlkartenabschnitt, geliefert.

Die Ortsverbände können Sammelbestellungen auch ohne Vorkasse aufgeben und die Kosten von den OV-Beitragsanteilen abbuchen lassen.


9) Mobil-QTC vergriffen

Das Mobil-QTC, das wesentlich zum Aufschwung des mobilen Amateurfunks in Deutschland beigetragen hat, ist vergriffen und kann daher vorerst nicht mehr geliefert werden. Ob eine Neuauflage erscheinen wird, läßt sich z. Z. noch nicht sagen.


10) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.07.1965

DOK:

Ortsverband:

A19 Odenwald W. D: Kampp, DJ8XH
A12 Pforzheim H. J. Steiner, DJ8LD
B09 Hof/Saale L. Lange, DL9DP
E03 Lübeck W. Völsing, DE15363
F28 Eschwege M. Hilmes, DJ8QY
F13 Kronberg B. Fricke, DJ3PZ
G05 Eschweiler M. Schirner, DJ2ML
G10 Köln Dr. D. Peukert, DE15335
H Stellv. DV: A. Hemmerde, DJ5CE
H11 Bad Harzburg F. Kuhn, DJ7IM
H33 Salzgitter-Lebenstedt Cl. Otte, DL3MC
K01 Ahrweiler W. Commer, DJ3QH
K12 Zweibrücken G. Bach, DJ9ND
Q Stellv. DV: K. Neumann, DL8FR
Q Kassenwart: K. H. Felten, DL8BO
O10 Hamm Dr. Th. Berck, DL6BC
O17 Soest F. Sennewald
P11 Stuttgart C. H. Heppe, DJ4XW


VY 73, gez. Hansen, DL1JB, und Röhling, DL1FM


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1966

Rundspruch-Archiv