Kiel, den 22.5.1962

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 5/62


ÜBERSICHT:


1) Clubmeisterschaft

Unter dieser Bezeichnung wird im nächsten Monat ein neuartiger Wettbewerb beginnen, dessen erste Runde von Montag, dem 25.06., 00:00 Uhr, bis Freitag, dem 29.06., 24:00 Uhr, läuft. Die genauen Ausschreibung erscheint im Juniheft des DL-QTC.

Neu an diesem Wettbewerb ist vor allen Dingen, daß dabei nicht die Leistung eines einzelnen OM sondern die des gesamten Ortsverbandes gewertet wird. Zur Vorbereitung und Durchführung wendet sich OM Schwenger, DL6JG, der Leiter der EMC, in einem gesonderten, diesem Rundschreiben beigefügten Brief, an alle OV-Vorsitzenden. Sie werden darin lesen, wie ausschlaggebend Ihre Unterstützung für den Erfolg dieses neuen Vorhabens zur Behauptung unserer Bänder sein wird. Bitte, vergessen Sie das nicht! Legen Sie den "roten Brief" nicht beiseite, sondern setzen Sie die Anregungen der EMC in die Tat um. Denken Sie auch daran, daß schon die erste Runde ein klares Bild von der Aktivität der einzelnen Ortsverbände liefern wird; und Sie wollen Ihren OV doch sicherlich nicht unter den "müden" wiederfinden. Hw?


2) Internationales Bodenseetreffen in Konstanz am 23./24.06.

Die Tagungsleitung gibt folgende "Letzte Nachrichten" bekannt:

Die Tagungsstation DLØIM arbeitet unter dem DOK "BS". Dieser Sonder-DOK wird jedes Jahr wiederverwendet. Die schöne QSL-Karte von DLØIM wird ein begehrtes Objekt werden.

Für die Wettbewerbe stehen bereits viele wertvolle Preise zur Verfügung. Anmeldungen zu den verschiedenen Wettbewerben (siehe DL-QTC) können noch bis zur Startzeit angenommen werden. Start und Ziel für alle Wettbewerbe ist der Gebhardsplatz in Konstanz (ca. 500 m von der Rheinbrücke Konstanz/Petershausen). Dieser große Platz eignet sich auch am besten als Parkplatz für die Mobilstationen. Weitere kostenlose Parkmöglichkeiten bietet noch die "Laube" und der Döbele-Platz. Am Konzil herrscht wegen des Hafenverkehrs striktes Parkverbot.

Alle Auskünfte können visuell oder per Funk an der Tagungsstation eingeholt werden. Diese gibt während des Treffens je nach Bedarf zur vollen und halben Stunde Ham-Suchrufe durch.

Es ist geplant, eine weitere Allband-Station unter dem Rufzeichen DLØKB (Clubstation OV Konstanz, DOK A01) auf dem Wasserturm Konstanz-Allmannsdorf (Jugendherberge), der höchsten Konstanzer Erhebung zu betreiben; und zwar zu folgenden Zeiten: Samstag von 09:00-18:00 Uhr auf 10 bis 80 m, Sonntag von 09:00-12:00 Uhr auf 10 bis 40 m, Sonntag von 14:00-18:00 Uhr auf 10 bis 80 m. Auf 2 m soll nach Möglichkeit zu allen Zeiten Betrieb gemacht werden. Diese Station kann auch besichtigt werden.

Die Frequenzen der Fuchsjagd sind:
80-m-Mobil-Fuchsjagd (3 Füchse): 3,51 / 3,52 / 3,53 MHz
80-m-Fuß-Fuchsjagd (2 Füchse): 3,54 / 3,55 MHz
Die Füchse sind quarzgesteuert und werden automatisch getastet. Die Tastfolge ist unterschiedlich. Landkarten sind noch am Startplatz erhältlich.

An rechtzeitige Quartierbestellung sei hiermit nochmals erinnert. Für die jüngeren Teilnehmer am Treffen wird auf die beiden Konstanzer Jugendherbergen hingewiesen. Auch dort ist rechtzeitige Anmeldung erforderlich.

Die "Tagungsleitung Bodenseetreffen" hat telefonischen Sonderanschluß: Konstanz 20 93.


3) Neue Rufzeichenliste

Im Laufe dieses Monats haben die Oberpostdirektionen die neue Rufzeichenliste der deutschen Amateurfunkstellen - Januar 1962 an alle lizenzierten Funkamateure in der Bundesrepublik und in West-Berlin verteilt. Das Verzeichnis kann außerdem zum Preise von DM 2,90 über die Zeitungsstellen der Postämter bezogen werden.


4) Rufzeichenmißbrauch

In der letzten Zeit häufen sich die Meldungen über angeblichen Rufzeichenmißbrauch. Fast immer wird damit die Bitte um Bekanntgabe im DL-QTC verbunden. Wenn man der Sache dann nachgeht, stellt man allerdings häufig fest, daß es sich gar nicht um Rufzeichenmißbrauch handelt, sondern daß es lediglich Schreib- oder Hörfehler (aus einem DL wird ein DJ und umgekehrt, Verwechslung von i und j ist an der Tagesordnung usw.) waren, die den Verdacht aufkommen ließen. Weder die Geschäftsstelle noch die Reaktion können das aber auf Anhieb beurteilen. Es bedarf daher erst mancher Rückfragen und der Vorlage des "Beweismaterials". Das ist umständlich und erfordert oft unnötig viel Zeit.

Aus diesen Gründen sollten Meldungen über vermeintlichen Rufzeichenmißbrauch von den Betroffenen künftig nicht mehr unmittelbar an die Geschäftsstelle oder an die Reaktion des DL-QTC gerichtet, sondern persönlich und mit allen Unterlagen (QSL-Karten, Logbücher usw.) beim zuständigen OVV vorgebracht werden. Dieser kann dann gleich prüfen, ob und inwieweit tatsächlich Rufzeichenmißbrauch vorliegt. Erst, wenn seiner Ansicht nach der Verdacht wirklich begründet ist, sollte der Geschäftsstelle Bescheid gegeben werden. Von dort aus wird dann für einen Hinweis im DL-QTC gesorgt. Unabhängig davon sollte der OM, dessen Rufzeichen offenbar mißbraucht wird, aber auch eine mit den entsprechenden Unterlagen versehene Meldung an seine OPD richten.

Begründet ist ein Verdacht auf Rufzeichenmißbrauch im allgemeinen dann, wenn ein lizenzierter OM über einen längeren Zeitraum QSL-Karten für nicht von ihm gefahrene QSOs bekommt, und wenn dabei die Möglichkeit von Schreib- oder Hörfehlern weitgehend ausscheidet. Bei einer einzigen falschen QSL braucht man noch keinen Verdacht zu schöpfen; es sei denn, daß zufälligerweise auch ein SWL-Bericht über die gleiche Verbindung vorliegt. Das wäre dann allerdings schon fast ein Beweis.


5) Vergriffen...

Auch die 2. Auflage der Starthilfe für Funkamateure ist jetzt vergriffen. Das Erscheinen einer Neuauflage wird rechtzeitig angekündigt. Es wird gebeten, bis dahin von Bestellungen abzusehen. Das Mobil-QTC ist zur Zeit jedoch noch erhältlich.

Bei dieser Gelegenheit sei daran erinnert, da0 aus der "DARC-Amateurfunk-Bücherei" nur noch folgende Titel lieferbar sind:

Sender-Baubuch für Kurzwellen-Amateure 1. Teil von Steinhauser DM 2,-
Kurzwellen-Amateurantennen von Diefenbach DM 1,-
UKW-Hand-Sprechfunk-Baubuch von Steinhauser DM 1,-

Alle übrigen Hefte sind vergriffen und werden auch nicht wieder aufgelegt. Sie können aber weiterhin als "Radio-Praktiker-Bücher" des Franzis-Verlags (München 37, Postfach) über den Buchhandel oder unmittelbar vom verlag bezogen werden. Die Weiterführung der DARC-Sonderausgaben scheitert daran, daß diese auf grund besonderer Bestimmungen des Buchhandels, an die der Franzis-Verlag gebunden ist, nicht mehr billiger als die normale Ausgabe geliefert werden könnten.


6) Beiträge für das 2. Quartal 1962

...


7) Berichtigung

Im letzten OV-Rundschreiben war unter Ziffer 5 (Mobilwettbewerbe) die Anschrift der EMC unvollständig angegeben angegeben worden. Richtig lautet sie nach wie vor: EMC, 3441 Mönchhof über Eschwege.


8) Berichtigungen und Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.12.1961

DOK: Ortsverband:
A DX-Referent: Th. Flick, DL1BO
A Mobil-Referent: E. Stöss, DL6UH
A Beistzer: F. Trüb, DL6IT
B07 Cham H. Seeliger
L02 Duisburg H. H. Dattenberg, DL9IM
M17 Heide H. Kolbe, DJ4MQ
N Vbdg. OPD Münster / stellv. DV: H. Lösche, DL3MQ
N14 Paderborn K. R. Mathei, DL6JU
O13 Lippstadt H. Hagedorn, DJ1HB


Mit VY 73, gez. Hansen, DL1JB


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1962 Rundspruch-Archiv