Kiel, den 15.6.1954

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 6/54


ÜBERSICHT:


1) Sitzung des Amateurrates

Vor dem Internationalen Kurzwellenamateurtreffen wird am Donnerstag, dem 8. Juli, von 15 bis 19 Uhr, und am Freitag, dem 9. Juli, von 9 bis 18.30 Uhr, in München (Rundfunkkasino bzw. kl. Kongreßhalle im Ausstellungspark) eine Sitzung des Amateurrates stattfinden.

Die Tagesordnung sieht im einzelnen vor:

  1. Berichte des Vorstandes
  2. Berichte der Rechnungsprüfer; Vorlage und Genehmigung der Abrechnung für das Geschäftsjahr 1953/54 (Zu Rechnungsprüfern für das Geschäftsjahr 1953/54 wurden vom AR bestellt: OM Niebergall, DL1ON, und OM Voigt, DL1BX)
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 1954/55 (In Verbindung damit auf Antrag des Distrikts Westfalen-Nord: Beitragsermäßigung für YLs)
  5. Besetzung des Technischen Referates (In diesem Zusammenhang wird ein Antrag des Distrikts Hessen auf Auflösung des Technischen Referates bei gleichzeitiger Erweiterung der Schriftleitung des DL-QTC behandelt werden. Für die Neuwahl des Technischen Referenten waren bis zum Ablauf des verlängerten Vorschlagtermins (5. Juni) von den Distrikten namhaft gemacht worden: OM Eckhardt, DL1JV, und OM Paffrath, DL6EG. Nachträglich wurde vom Distrikt Berlin noch vorgeschlagen: OM Möller, DL7CM.)
  6. Einbeziehung des UKW-Referates in den erweiterten Vorstand
  7. DVO (Siehe dazu die letzten Veröffentlichungen im DL-QTC und OV-Rund)
  8. Amateurfernsehen (wie zu 7)
  9. Maßnahmen zur Wahrung des Anspruchs auf das 80 m-Band
  10. DE-Prüfungen (Dazu Anträge des Distrikts Bayern-Süd u.a.)
  11. Drahtloser Morsekurs auf Bundesebene (Antrag des Distrikts Niedersachsen)
  12. Eichwellensender, Bandbegrenzer
  13. Das DL-QTC (Dazu Anträge mehrerer Distrikte, siehe auch 5)
  14. DARC-Ehrennadel (Dazu Anträge mehrerer Distrikte)
  15. Kurzwellentagungen (Dazu Vorschläge des Distrikts Bayern-Süd)
  16. Beschaffung von Medikamenten bei ausländischen Amateuren durch Notrufe (Auf Antrag des Distrikts Hamburg)
  17. Vorbereitende Maßnahmen zur Wahrung der Interessen der Funkamateure im Falle einer allgemeinen Wehrpflicht (auf Antrag des OM H. Wiechern, DE 12137)
  18. Berichte und Anfragen der Distrikts-Vorsitzenden (Hier soll den DVen Gelegenheit gegeben werden, Wünsche, Anregungen und Beschwerden der OVe usw. vorzubringen, die nicht bereits im Rahmen der übrigen Tagesordnung zur Sprache kommen.)


2) Internationales Kurzwellenamateurtreffen (s. auch DL-QTC 6/54)

Für die im Rahmen dieses Treffens geplante Traditionsausstellung "30 Jahre Amateurfunk" sind der Ausstellungsleitung mittlerweile verschiedene seltene Stücke zugesagt worden. Es werden aber noch weitere Geräte, Bauteile, Fotos und andere Unterlagen aus den Anfangsjahren gesucht. Wer besitzt z.B. noch einen T 32, einen Ø-V-1 mit echten 064, eine polizeiliche Beschlagnahmeurkunde o.ä. aus der "Frühzeit", die er nicht ängstlich in seinem Shack verstecken, sondern auch den unglücklicherweise später geborenen Amateuren zeigen will?

Ausstellungsstücke und Unterlagen dieser Art nimmt der veranstaltende OV München (p. Adr. OM H. Schleifenbaum, DL1YA) noch dankend entgegen. Es wird nochmals darauf hingewiesen, daß alle Ausstellungsgegenstände auch für den Transport versichert werden.


3) Neues von der IARU-Region 1

Im letzten Rundschreiben der IARU-Region 1 wurden u.a. folgende Mitteilungen von allgemeinem Interesse gemacht:

a) Zur Situation auf den Bändern
Ein offizieller Protest, den die RSGB (England) im Februar an die IARU-Zentrale in den USA richtete und in dem Maßnahmen gegen die Eindringlinge in die ausschließlich den Amateuren vorbehaltenen Bänder gefordert wurde, ist bisher unbeantwortet geblieben.

Mit Besorgnis wird die Absicht der ARRL erwähnt, das US-Phone-Band im 20 m-Band auf 14200-14350 (bisher 14200-14300 kHz), und im 10 m-Band auf 28200-29700 (bisher 28500-29700 kHz) zu erweitern. Dadurch würde der sowieso schon schmale Phone Bereich im 20 m-Band, der bisher von der US-Telefonie noch frei war, weiter eingeengt und im 10 m-Band sogar völlig verschwinden.

Auf die Einhaltung der in Paris 1950 beschlossenen und im vergangenen Jahr in Lausanne bestätigten Bandunterteilung (s. DL-QTC Nr. 10/52, S. 470) wird erneut hingewiesen und daran erinnert, daß der europäische Phone-Bereich auf 20 m erst bei 14125, und nicht bei 14100 kHz beginnt.

Die Lücke 3635-3685 kHz im 80 m-Band darf seit Februar ds. Js. auch von englischen Amateuren benutzt werden.

b) Von den europäischen IARU-Verbänden
In Italien besteht jetzt nach Klärung und Beseitigung interner Differenzen nur noch ein maßgeblicher Amateurverband, die Asciazione Radiotec nica Italiana (ARI).

Die Radio Society of Great Britain (RSGB) veranstaltet ihre diesjährige National Convention vom 17. bis 19. September in Bristol. Anfragen betr. Teilnahme können gerichtet werden an: Convention Secretary, Mr. D. F. Davies, G3RQ, 51 Theresa Avenue, Bishopston, Bristol 7, England.

Das Meeting der Savez Radioamatera Jugoslavije (SPJ) findet vom 19. bis 22. August in Laibach (nicht Belgrad), wie ursprünglich im DL-QTC und im OV-Rund angekündigt) statt. Weitere Informationen erteilt: Savez Radioamatera Slovenije, Ljubljana (Laibach), Lepi pot 6, P.O. Box 180.

Sveriges Sändareamatører (SSA) führen ihr traditionelles "Kam-Camp" in diesem Jahr in Aston (auf halben Weg zwischen Sundsvall und Harnosand) in der Zeit vom 12. bis 18. Juli durch. Die Kosten betragen einschl. Verpflegung ca. 7,- schwed. Kronen pro Tag. Interessenten erfahren weitere Einzelheiten von Mr. Sven Granberg, SM3WB, Valbogatan 35, Gavle, Schweden.

Auch auf das Internationale KW-Amateurtreffen in München wird in dem Rundschreiben der Region 1 besonders hingewiesen.


4) Fördernde Mitglieder im DARC

Als fördernde Mitglieder wurden in den DARC aufgenommen:

mit Wirkung vom 1.10.1953: die Firma Radio-RIM GmbH, München,
mit Wirkung vom 1.4.1954: der Verlag für Radio-Foto-Kinotechnik GmbH, Berlin-Borsigwalde (Verlag der Funk-Technik)


5) Achtung auf DLØMT

Während der diesjährigen Tagung des Deutschen Marine-Bundes, die vom 25. Juli bis 2. August in Rheydt stattfindet, wird der OV M. Gladbach-Rheydt eine Tagungsstation mit dem Rufzeichen DLØMT betreiben. QSOs werden mit einer besonderen QSL-Karte bestätigt.


6) Wichtig für Bezieher des Internationalen Call Books

Die jährliche Abonnementsgebühr für das Radio Amateur Call Book Magazine (4 Ausgaben), bei der Lieferung durch die Post ist auf DM 61,65 (weitere Preisänderung vorbehalten) erhöht worden. Nach Mitteilung der Post geht diese Erhöhung auf eine Änderung der Verlagspreise zurück.


7) Calls der Nichtmitglieder

.....


8) Ausstehende Beitragszahlungen für das 2. Quartal 1954

.....


9) Ortsverbands-Anteile

.....


10) Ergänzungen zum Organisationsplan vom 15.1.1954

Distr.: Ortsverband:
Bad Baden-Baden G. Busch, DL6IP
Bln Schöneberg i.V. D. Rammelman, DL7FR
Hes Gr. Gerau G. Saxer, DL1DK
KA Porz (neu) K. H. Hahn, DL3FF
No Varel H. Kühl, DL3QV
NS QSL-Vermittlung: H. Dancker, DL1QN
Hildesheim W. Böhme
RhP Distrikts-Vors.: K. H. Wawrzyn, DL9VL
Verb. OPD Koblenz: J. Unkelbach, DL6EL
QSL-Vermittlung: K. Fritz, DL1CR


Mit vy 73, gez. Hansen, DL1JB


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1954 Rundspruch-Archiv