Kiel, den 20.11.1952

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 11/52


ÜBERSICHT:


1) Beobachtung fremder Stationen auf den Bändern

Wie bereits mehrfach berichtet, soll im Laufe des nächsten Jahres ein Kongreß der zur Region 1 gehörenden Verbände der IARU stattfinden. Dieser Kongreß wird sich vor allen Dingen mit den Problemen, die durch das anhaltende Eindringen fremder Stationen in die Amateurbänder entstanden sind, und mit den nötigen Maßnahmen zur Wahrung der Amateurinteressen zu beschäftigen haben.

Das Region 1-Bureau der IARU hat in diesem Zusammenhang den Verbänden empfohlen, Unterlagen über die Eindringlinge auf den Bändern zu sammeln. Dieses Material soll dann der IARU als Grundlage für ein geschlossenes Vorgehen gegen die ungebetenen Gäste dienen. Der DARC sucht nun für diesen Zweck die Mitarbeit einer Anzahl zuverlässiger OM, deren Aufgabe es sein würde, die Bänder systematisch auf Fremdsender zu beobachten, diese nach Möglichkeit zu identifizieren und ihre Frequenz, Sendezeiten, Sendeart usw. zu registrieren. Die Sichtung und Auswertung des so gewonnenen Materials würde zentral erfolgen. Voraussetzung für die Mitarbeit ist der Besitz eines Frequenzmessers (evtl. genügt auch ein genau und eindeutig geeichter RX) und eines zuverlässigen Empfängers (der Verwechslungen mit Spiegelfrequenzen oder Oberwellen ausschließt), zusätzliche Empfänger wären nützlich.

OM, die sich an der hier skizzierten Aufgabe beteiligen wollen, teilen dies bitte der Geschäftsstelle mit. Die näheren Einzelheiten über Aufgabenstellung, Beobachtungs- und Meldeschema usw. werden den OM dann noch mitgeteilt.


2) Kurzwellentagung 1953

Auf die Ausschreibung zur Veranstaltung der nächsten Kurzwellentagung (OV-Rund 9/52) sind folgende drei Vorschläge eingebracht worden:

  1. KW-Tagung (3-4 Tage, Anfang August) in Verbindung mit einem großen Sommer-(Zelt)Lager (Mitte Juli bis Mitte August in Iserlohn.
  2. KW-Tagung, im gleichen Rahmen wie 1951, in Cuxhaven.
  3. KW-Tagung in Limburg/Lahn.

Die näheren Einzelheiten der verschiedenen Vorschläge wurden inzwischen dem Amateurrat mitgeteilt, der bis zum 10.12.52 über die Vergebung der nächsten Tagung entscheiden wird.


3) Broschüren des DARC

Die seit einiger Zeit vorgesehene Broschürenreihe des DARC wird nun voraussichtlich zu Beginn des neuen Jahres anlaufen. Die Broschüren sollen in Zusammenarbeit mit dem Franzis-Verlag, München, in ähnlicher Aufmachung wie die bekannte Radio-Praktiker-Bücherei dieses Verlags herausgebracht werden. Der DARC hat dabei die Möglichkeit, auch bereits erschienene Bände der Radio-Praktiker-Bücherei - soweit sie für den KW-Amateur von Bedeutung sind - in seine Reihe zu übernehmen. Weitere Einzelheiten, wie Titel, Preise, Bezugsmöglichkeiten usw. können wahrscheinlich im nächsten OV-Rundschreiben bekanntgegeben werden.


4) Neue Distriktseinteilung im Land Baden-Württemberg

Die staatliche Neuordnung im Südwesten der Bundesrepublik ließ auch eine Neueinteilung der DARC-Distrikte in diesem Raum zweckmäßig erscheinen. In einer inzwischen durchgeführten Abstimmung sprachen sich die Mitglieder der Distrikte Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern mit einer Mehrheit von 68 % für eine Neueinteilung in folgender Form aus:

Aus den genannten drei Distrikten werden zwei Distrikte gebildet, die mit den OPD-Bereichen Karlsruhe/Freiburg i.B. (17a/17b) und Stuttgart/Tübingen (14a/14b), d.h. mit den alten Ländern Baden und Württemberg, übereinstimmen. Die beiden neuen Distrikte sind annähernd gleich groß und entsprechen nach Größe und Mitgliederzahl nunmehr auch den meisten anderen DARC-Distrikten.

Die Neueinteilung ist inzwischen vom Amateurrat bestätigt worden und wird am 1.1.1953 in Kraft treten. Die Wahlen der neuen Distrikts-Vorstände sollen noch vor Weihnachten durchgeführt werden. Für Baden ist der 29.11. in Karlsruhe vorgesehen.


5) Rundsprüche

  1. Distrikt Berlin Der Berlin-Rundspruch von DL7AW, der durch seine regelmäßigen und aktuellen Ätherneuigkeiten auch außerhalb des Distriktes Bedeutung erlangt hat, war im Westen leider in letzter Zeit nicht immer aufzunehmen. Seit Anfang November wird der Rundspruch nun über eine stärkere Station (DL7BR) ausgestrahlt, so daß er auch in der Bundesrepublik wieder besser zu hören ist. DL7AW bringt seine Sendung an jedem Sonntag um 10.00 Uhr auf ca. 3600 kHz in AM. Im Anschluß an den Rundspruch ist ein ZAP vorgesehen, zu dem zuerst die Stationen aus der Bundesrepublik und im Anschluß daran, die Berliner Stationen aufgefordert werden. Es wird gebeten, die ZAP-Meldungen möglichst kurz zu halten und sich nicht mit strahlender Antenne auf die Rundspruchfrequenz einzupfeifen.
  2. Distrikt Köln-Aachen. Der Distrikt Köln-Aachen wird ab 7.12. an jedem Sonntag um 11.00 Uhr über DLØKA einen Distrikts-Rundspruch mit anschließender Wiederholung des Deutschland-Rundspruchs ausstrahlen. Empfangsberichte sind erwünscht und an den OP von DLØKA, OM Pazem, DL1KB, Forsbach/Köln, Hauptstr. 56 einzusenden. QRG ca. 3600 kHz.


6) Anzeigen im DL-QTC

Von vielen OM wurde in letzter Zeit Klage darüber geführt, daß im Rahmen der Kleinanzeigen des DL-QTC auch reine Geschäftsannoncen zu Ham-Tarif aufgenommen wurden. Die Anzeigenverwaltung ist inzwischen angewiesen, hier wieder einen strengeren Maßstab anzulegen.

Der vergünstigte Ham-Tarif wird künftig nur noch gewährt für Anzeigen, die von Mitgliedern stammen und dem Tausch bzw. An- und Verkauf von einzelnen Teilen, Geräten usw. der Amateure untereinander und für ihren eigenen Bedarf dienen. Alle Anzeigen geschäftlichen Charakters müssen als Geschäftsannoncen betrachtet und entsprechend berechnet werden, da es nicht im Sinn des Ham-Tarifs ist, Firmen, Geschäften und Einzelpersonen, die sich lediglich aus gewerblichen Gründen mit dem An- und Verkauf von KW-Material befassen, zu billigen Inseraten zu verhelfen.


7) Ausschluß aus dem DARC

Durch einstimmigen Beschluß der Mitgliederversammlung des OV Ravensburg vom 8.11.52 wurde -----, wegen finanzieller Schädigung eines anderen DARC-Mitglieds gem. § 11 der Satzung aus dem DARC ausgeschlossen.

----- hat ein ihm geliefertes Gerät trotz mehrfacher Aufforderung nicht bezahlt. Seine bewußte Absicht, den betr. OM zu schädigen, wurde dadurch erwiesen, daß er spurlos aus Ravensburg verschwand und sein neuer Aufenthaltsort erst durch polizeiliche Ermittlungen festgestellt werden konnte.


8) Versuchssendungen des Internationalen Roten Kreuzes

Ende November führt das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) eine Versuchssendereihe durch, um die Verbreitung und Hörbarkeit seiner humanitären Zwecken dienenden Sendungen zu überprüfen. Das IKRK ist in diesem Zusammenhang auch wieder an den DARC mit der Bitte um Hörberichte herangetreten. Die Versuchssendungen werden nach folgendem Plan durchgeführt:

Tage: 24., 26. und 28. November 1952
Zeiten: jeweils 07.00-08.00, 12.30-13.30, 16.00-17.00, 22.30-23.30 Uhr MEZ
Frequenz: 7210 kHz = 41,61 m

Es wird gebeten, die OM auf die Beobachtung dieser Sendung hinzuweisen. Hörberichte (in deutsch) sind zu richten an: Rundfunkabteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, 7. Avenue de la Paix, Genf, Schweiz. Sie brauchen lediglich folgende Angaben zu enthalten: Tag und Zeit der Beobachtung, Name, Beruf und Anschrift des Beobachters, sowie Rapport nach folgendem Schema: 'Gut', 'Verständlich', 'Unverständlich', 'Nicht zu hören'.


9) Sonstiges

  1. UKW-Sonderheft. Das UKW-Sonderheft, das der Oktober-Nr. des DL-QTC beilag, kann z.Zt. noch zum Preise von DM 2,- bei der Geschäftsstelle bezogen werden. Bestellungen zweckmäßig durch Voreinzahlung des Betrags auf das DARC-Postscheckkonto mit entspr. Vermerk auf dem Zahlkartenabschnitt.
  2. Neue Distrikts-Vorstände
    Berlin:
    DV Helmut Bürkle, DL7AQ
    stellvert. DV Heinz Timmermann, DL7AX
    Rhld.-Pfalz: DV Herbert Schwarz, DL6DG
    stellvert. DV Bruno Schiefelbein, DL6QO
  3. Neuer Ortsverband (Wiedergründung)
    Husum: OVV Klaus-Peter Günther
  4. Neue OV-Vorstände
    Bielefeld: Günter Schlagbaum, DJ1FC
    Bückeburg: Friedhelm Voges, DL9LT
    Düsseldorf: Günter Zdunczyk, DL1IB
    Herford: Ernst H. Nolting (kommissarisch)
    Kiel: Kurt Schirmer, DL1GG
    Leverkusen: Dr. Alfons Dorlars, DL1TL
    Marl/Recklinghausen: Helmut Lösche, DL3MQ, (in Vertretung)
    Neumünster: Klaus D. Trachmann, DL6HB (kommissarisch)
  5. Streichungen
    Wegen Beitragsverweigerung sind zum 31.10.52 folgende Mitglieder Ihres Ortsverbandes gem. § 10 der Satzung in den DARC-Listen gestrichen worden (s. auch OV-Rundschreiben Nr. 10/52, Ziff. 9b): ...


Vy 73 gez. Hansen, DL1JB


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1952 Rundspruch-Archiv