Kiel, den 21.1.1952

Ortsverbands-Rundschreiben

Nr. 1/52


ÜBERSICHT:


Vorstand und Geschäftsstelle danken an dieser Stelle allen OM herzlichst für die zahlreichen Weihnachts- und Neujahrsglückwünsche. Wie bereits im Rundspruch bekannt gegeben, befand sich unter den Gratulanten auch das FTZ mit folgendem Telegramm: "Allen OM wünscht ein frohes Weihnachtsfest und glückliches Neujahr die Funkleitstelle des FTZ." Auch der Funkleitstelle nochmals besten Dank.


1) KW-Tagung 1952

Der Amateurrat hat inzwischen dem vom Ruhr-Distrikt gemachten, im letzten OV-Rund bekannt gegebenen Vorschlag zugestimmt und dem Distrikt damit die Veranstaltung der KW-Tagung 1952 anläßlich der Funkausstellung in Düsseldorf übertragen.


2) Der Testmanager gibt bekannt:

Achtung! Der internationale DX-Wettbewerb der ARRL (13th ARRL International DX Cometition) wurde vorverlegt. Er findet nun endgültig vom 1.-3. Februar und vom 15. - 17. Februar in Telefonie, sowie vom 29. Februar - 2. März und vom 14.-16. März in Telegrafie statt. Beginn und Ende jeweils 2400 Uhr GMT. Auszutauschen sind RS(T)-Bericht und der verwendete Input (z.B. 050 = 50 Watt Input). Die Veröffentlichung der genauen Ausschreibung erfolgt in der Februar-Nummer des DL-QTC. - Um eine Überschneidung mit dem ARRL-Wettbewerb zu vermeiden, muß wahrscheinlich der DL/YU-Test (siehe Ausschreibung in der Januar-Nummer des DL-QTC) verschoben werden. Näheres im DARC-Rundspruch!

Am Weihnachtstest nahmen etwa 160 Stationen teil, die ersten der Gesamtwertung sind:

1. DL1IB mit 156 QSOs, 5304 P.,
2. DL1JW mit 163 QSOs, 5215 P.,
3. DL7AH mit 152 QSOs, 4964 P.

Ausführlicher Bericht folgt im nächsten DL-QTC.


3) Die Pressestelle gibt bekannt:

Für die Teilnahme am Zeitschriftenverteiler haben sich über 80 OVe gemeldet, davon die große Mehrzahl für die gleichen Zeitschriften. Da bisher nur jeweils höchstens zwei Exemplare zur Verfügung stehen, und leider mit dem bisherigen beschränkten Verteiler bereits die Erfahrung gemacht wurde, daß durch die Postwege und andere Faktoren in der Regel viele Wochen vergehen, bis die Zeitschriften einen Verteiler von nur 6-8 OM durchlaufen, mußte von der Aufnahme der OVe in den Umlauf wieder Abstand genommen werden. Auf Grund der bisherigen Erfahrungen und durch die Tatsache, daß inzwischen das Technische Referat seine Arbeit aufgenommen hat, ist eine Neuregelung besprochen und in Kraft gesetzt worden, von der anzunehmen ist, daß sie dem einzelnen OM besser dienlich ist, als der Umlauf.

Es werden ab 1.1.1952 die folgenden Zeitschriften dem Technischen Referat zur Verfügung gestellt:

Radio Mentor Old Man Short Wave Magazin
Radio Magazin Electron Wireless World
Funkschau Radio REF CQ
Radiotechnik RSGB-Bulletin QST
OEM Short Wave News Amateur Radio

Alle anderen Zeitschriften stehen dem bisherigen beschränkten Verteiler zur Verfügung, gelangen aber dann ebenfalls zum Technischen Referat, das damit ein Zeitschriftenarchiv anlegt.

Um einen Überblick über die aus allen zur Verfügung stehenden in- und ausländischen Zeitschriften entnommenen und für den Amateur in weitem Rahmen interessierenden Themen zu schaffen, veröffentlicht die Pressestelle in jeder Nummer des DL-QTC eine stichwortartige Zeitschriftenschau mit genauen Angaben über den betreffenden Artikel. Interessenten, die sich für einen bestimmten Artikel interessieren (wie z.B. auch OVe, die bestimmte Themen auf dem OV-Abend durchsprechen wollen), können entweder das genau bezeichnete Heft beim Technischen Referat ausleihen (für begrenzte Zeit) oder sich dort eine Fotokopie des betreffenden Artikels bestellen.

Im DL-QTC werden in Zukunft in steigendem Maße Übersetzungen oder Zusammenfassungen, insbesondere technisch interessanter Artikel aus ausländischen Zeitschriften erscheinen. Die Zeitschriftenschau wird in Abständen von etwa 4 Monaten jeweils eine alphabetische Zusammenstellung enthalten, die, nach Sachgebieten geordnet, einen schnellen Überblick über die in den letzten Monaten erwähnten Artikel erlaubt. Dadurch soll die Möglichkeit gegeben werden, sich bei gegebenen Anlaß schnell über das erfaßbare Schrifttum auf einem bestimmten Gebiet zu orientieren, um dann die betreffenden Nummern beim Technischen Referat anfordern zu können.

Zum Jahreswechsel wurde versucht, weitere Zeitschriften in die Liste aufzunehmen, wobei wegen der teilweise langen Postlaufzeiten noch kein endgültiges Ergebnis abzusehen ist. bei nächster Gelegenheit wird aber im OV-Rundschreiben eine auf dem neuesten Stand gebrachte Liste aller zur Verfügung stehenden Zeitschriften erscheinen.

Es ist zu hoffen, daß mit dieser, in Zusammenarbeit mit DL1QK und DL1FK getroffenen Regelung besonders den entfernter wohnenden OM, die nicht regelmäßig die OV-Abende besuchen können, aber auch den OV-Vorsitzenden zur Ausgestaltung ihrer Abendveranstaltungen, ein Dienst erwiesen ist. Für Anregungen und insbesondere für Nennungen interessierender Zeitschriften, die noch nicht vorliegen, ist die Pressestelle stets sehr dankbar.


4) Morseübungs-Sendungen

Inzwischen sind weitere drahtlose Morsekurse angelaufen:

a) DL1HS (Stuttgart) auf 80 m in A3; Zeit: Jeden Sonntag um 0830 Uhr MEZ; Frequenz: ca. 3600 kHz; Dauer: ca. 1 Stunde. Es ist geplant, später auch einen Rundspruch in CW mit anschließendem ZAP zu fahren.

b) DL3VG (Gelsenkirchen) auf 10 m in A2 mit A3-Erklärungen; Zeiten: Jeden Sonntag um 1230 Uhr MEZ, jeden Montag, Dienstag und Mittwoch um 2100 Uhr MEZ; Frequenz: 28,8 MHz; Dauer ca. 45 Minuten; Tempo: 30, 40, 50 und 60 BpM.

Hörberichte, Vorschläge und Kritik sind von den genannten Stationen erbeten.


5) Versuchssendungen des Internationalen Roten Kreuzes

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) führt im Laufe dieses Jahres vier Versuchsreihen zur Feststellung der Verbreitung und Hörbarkeit seiner humanitären Aufgaben dienenden Sendungen durch.

Es ist in diesem Zusammenhang auch an den DARC mit der Bitte um Hörberichte herangetreten. Die erste Versuchsreihe findet, wie folgt, statt:

Es wird gebeten, die OM auf die Beobachtung dieser Sendungen hinzuweisen. Hörberichte (in deutsch) sind zu richten an: Rundfunkabteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, 7, Avenue de la Paix, Genf, Schweiz. Sie brauchen lediglich folgende Angaben zu enthalten: Tag und Zeit der Beobachtung sowie Rapport nach folgendem Schema: 'Gut', 'Verständlich', 'Unverständlich' oder 'Gleich Null'.


6) Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung wurde ab 1.1.52 auch auf den Distrikt Berlin ausgedehnt; näheres in den örtlichen Mitteilungen des Distrikts.

In Ergänzung zu dem im letzten OV-Rundschreiben gegebenen Hinweis wird allen OVen anliegend ein Abdruck der Allgemeinen Versicherungs-Bedingungen übersandt. Es wird empfohlen die bereits im November verteilten besonderen Bedingungen diesem Blatt anzuheften und beides sorgfältig aufzubewahren. Der OV hat damit eine genaue Unterlage über die vom DARC abgeschlossene Versicherung zur Verfügung und ist so in der Lage, den OM in Zweifelsfällen bereits von sich aus Auskunft zu geben, ob ihr 'Fall' unter die Versicherung fällt.


7) Nachtrag zur Rufzeichenliste

Weitere Exemplare des inzwischen an alle DLs verteilten ersten Nachtrags können zum Stückpreis von DM 0,80 bei den zuständigen OPDen bezogen werden.


8) Lizenz-Anträge

Die neuen Formulare liegen jetzt bei den OPDen vor. Bedarf bitte über die zuständigen Verbindungsstellen des DARC - nicht bei der Geschäftsstelle - anfordern (siehe letztes OV-Rundschreiben).


9) Mitgliedsausweise 1952/53

Mit der Ausgabe der neuen Mitgliedsausweise wird im Laufe des Februar begonnen. Voraussetzung für die Ausstellung ist, daß der betr. OM seinen Beitrag für das 1. Quartal 1952 bezahlt hat. Um einen Gleichlauf mit dem DARC-Geschäftsjahr zu erreichen, haben die Karten den Aufdruck '1952/53' und gelten bis zum 31.3.1953.

Die Ausgabe erfolgt diesmal direkt an die Ortsverbände; die Distrikte erhalten Durchschläge der Mitgliedsausweise, die dem Aufbau bzw. der Kontrolle der Mitgliederkartei bei den Distrikten dienen sollen.


10) Ältere Hefte des DL-QTC

Zu Zeit können noch folgende Hefte des DL-QTC, Jahrgang 1951, zum Preis von je DM 0,75 nachgeliefert werden: Nr. 2, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 12. Die Nummern 9 und 12 gehen jedoch auch bereits zur Neige. Bitte bei eventuellen Nachbestellungen neuer Mitglieder berücksichtigen.


11) Mitgliederstand

Die folgende Aufstellung zeigt, nach dem Stand vom 1.1.1952, distriktsweise die Zahl der DARC-Ortsverbände, der Mitglieder (getrennt nach DARC und VFDB), sowie der DLs (getrennt nach Mitgliedern und Nichtmitgliedern). Die letzte Spalte gibt an, wieviel % der DLs in dem betr. Distrikt Mitglied des DARC bzw. VFDB sind.

Distrikt Orts-
verbände
Mitglieder
DARC

VFDB

Mitglied
Nicht-
Mtgld.
..% sind
Mitglied
Baden 7 126 40 64 6 92 %
Bayern-Nord 13 286 57 164 12 93 %
Bayern-Süd 12 329 43 174 40 81 %
Berlin 12 250 130 2 98 %
Hamburg 6 494 72 178 11 94 %
Hessen 23 438 94 253 55 82 %
Köln-Aachen 7 266 20 111 11 91 %
Niedersachsen 22 455 50 219 24 90 %
Nordsee 16 264 50 151 40 79 %
Rheinld.-Pfalz 9 147 60 10 86 %
Ruhrgebiet 25 506 35 218 23 91 %
Schlesw.-Holstein 14 213 30 137 25 84 %
Westfalen-Nord 17 240 98 113 17 87 %
Westfalen-Süd 19 286 65 96 15 86 %
Württemberg-Baden 11 278 48 173 62 74 %
Württemberg-Hohenz. 8 95 21 44 10 81 %






GESAMT 221 4703 723 2285 363 86 %

Seit der letzten Aufstellung (1.4.51) erhöhte sich die Mitgliederzahl um 440 und die Zahl der DLs um 423. Die Zahl der tatsächlichen Neuaufnahmen betrug in diesem Zeitraum 844, denen jedoch 404 Abgänge - zur Hauptsache im Laufe des 4. Quartals 51 - gegenüberstehen.


12) Sonstiges

a) Die Wiederholung des Deutschland-Rundspruchs durch DL1IN erfolgt nun endgültig an jedem Sonntag um 1015 MEZ auf 3620 kHz.

b) Neue Ortsverbände

OV Norden/Ostfriesld.: OVV Gerhard Wachholz, DL7AU
OV Wolfsburg: OVV Hasso Demgenski

c) Veränderungen

Verbdg. OPD Braunschweig: Henry Meyer, DL1TA
OV Leer/Ostfriesland: OVV Otto Wübbens
OV München: OVV Fritz Reinhardt, DL3IB
OV Traunstein: OVV Johann Kagermeier, DL3VE
OV Kaufbeuren: OVV Sepp Nieberle, DL9PP
OV Idstein/Taunus: OVV z.Zt. unbesetzt
OV Lübeck: OVV Kurt-Heinz Lücking, DL3VU

Der OV Lübeck weist auf folgendes besonders hin: Die Warenabteilung des OV ist aufgelöst. Für eine etwa privat arbeitende Waren-An- und Verkaufsstelle übernimmt der OV keinerlei Haftung oder Garantie.

d) Beitragsrückstände

.....


Vle 73, gez. Hansen, DL1JB


Reprint: DC7XJ


Inhalt 1952 Rundspruch-Archiv