Deutscher Amateur-Radio-Club
Geschäftsstelle

Kiel, den 22.8.50
Roonstr. 9
OV/83/50

Verteiler: OBB (DARC/Bayern und /BZ)


ÜBERSICHT:


1) KW-Tagung 1950 in Bad Homburg

Für Rückfragen über die KW-Tagung ist seit dem 16.08. eine der folgenden Stationen täglich QRV: DL3AD, DL1AL, DL3DC und DL1HH. Die Sendezeiten dieser Stationen sind täglich entweder von 18:30–19:30 Uhr oder von 22:30–23:30 Uhr.

Der Tagungssender DLØKT wird am 02.09. mit der Durchgabe des Deutschland-Rundspruches um 23:00 Uhr erstmalig seinen Betrieb aufnehmen.


2) VK-ZL International DX Contest 1950

OM Albrecht, ex DL3EC, hat dankenswerterweise frühzeitig die Ausschreibung zum diesjährigen VK-ZL Contest übersandt, der an den folgenden Tagen stattfindet: 22.–24.09. (CW), 29.09.–01.10. (Fonie), 06.–08.10. (CW) und 13.–15.10. (Fonie).

Die näheren Einzelheiten der Ausschreibung werden in der September-CQ veröffentlicht, allen interessierten DLs also rechtzeitig bekannt gegeben.


3) UKW-Test vom 01./02.07.

Der Test-Manager plant die Aufstellung einer kartenmäßigen Übersicht aller an den beiden Test-Tagen zustandegekommenen UKW-Verbindungen. Dazu fehlen jedoch von den folgenden stns, die am Test teilnahmen, an der Wertung ihrer Erfolge aber nicht interessiert sind, nähere Unterlagen:

DL1BT, DD, DN, DX, EE, FK, FQ, HC, HE, HM, IV, LI, LM, LR, ME, MK, MP, RC, TF, VW, WA, WF, XU, XX, ZV
DL3AC, AE, AQ, BZ, CC, CY, DI, ET, EM, HG, IC, JM, JQ, KE, KS, KX, KY, KZ, LG, LO, MC, OM, PM, RB, RT, TA, TB, TM, VD, VJ, WP, XU, ZT
DL6CB, CC, CD, DH, DK, DL, DZ, EC, EG, EP, ET, FX, HY, KO, KU, LC, LF, LI, LX.

Diese DLs werden gebeten, dem TM, auch wenn sie nicht in den Testranglisten erscheinen wollen, folgende Angaben zu übermitteln:

  1. Eigene QTH mit Höhenangabe über Meeresspiegel in m / Call
  2. Alphabetische Liste der am 01. und 02.07. gearbeiteten stns mit QTH der Gegenstation und ungefährer QRB-Angabe.


4) Drahtloser Morsekurs des OV Northeim

DL6DT fährt für den OV Northeim an jedem Sonntag-Vormittag um 09:45 Uhr auf dem 10-m-Band einen Morsekurs. Aus dem bei DL6DT eingegangenen Hörberichten ist zu ersehen, daß die Sendungen auch in größerer Entfernung innerhalb DLs einwandfrei aufzunehmen waren. Der Kursus hat erst die 3. Stunde (a, u, v, 4) hinter sich, so daß ein Einsteigen ggf. noch möglich ist.


5) Sperrzeiten bei BCI (s. CQ Nr. 8/50, S. 258/259)

Bei den Besprechungen mit dem Bundespost-Ministerium hat sich ergeben, daß die jetzige Regelung des § 13 der DVO zum Amateurfunk-Gesetz nicht als ausreichend angesehen werden kann. Präzisere Angaben in einer neuen Verordnung sind beabsichtigt. Der DARC empfiehlt seinen Mitgliedern bei Schwierigkeiten durch BCI eine Sperrzeit von 18:30–22:30 Uhr, die aufgrund der durchschnittlichen Hörerdichten im Bundesgebiet aufgestellt wurde.


6) Lizenzverlust durch Unterstützung von Schwarzsendern

Eine OPD ist angewiesen worden, die Lizenzen von drei DLs sofort zu widerrufen, weil diese einen Schwarzsender durch Gestellung von Funkgerät und hergabe der Rufzeichen unterstützt haben. Das "Verpumpen" eines Rufzeichens ist nach dem § 4 des AFuG unzulässig. Da die Genehmigung nicht übertragbar ist, stellt ein derartiges Ausleihen des Rufzeichens einen Verstoß gegen die gesetzlichen Bestimmungen dar, der mit dem Widerruf der Lizenz geahndet werden kann.

Abgesehen davon ist es eine falsch verstandene Hilfsbereitschaft, dem angehenden Amateur auf diese Weise helfen zu wollen. Er wird dadurch nur abgelenkt, sich auf die Prüfung gründlich vorzubereiten. Die Prüfungsbestimmungen sind so gehalten, daß sie nur das dringenst Notwendige verlangen, damit der angehende DL nicht nach seiner Lizenzierung als "enfant terrible" im Bande erscheint und dadurch sich selbst und die deutschen Amateure in ein schlechtes Licht bringt.


7) Organisatorisches

a) Mitgliederstand

Distrikt

OVe Mitgl.

DLs

DEs

Beitr-Rückst.
Bayern-Nord 15 254 117 = 46,0 % 136 = 54,0 %

74 = 29,0 %

Bayern-Süd 11 333 106 = 32,0 % 153 = 46,0 % 118 = 35,0 %
DARC/Bayern 26 587 223 = 38,0 % 289 = 49,0 % 192 = 33,0 %
Niedersachsen 21 490 155 = 31,5 % 223 = 46,0 % 187 = 38,0 %
Westfalen 31 484 135 = 28,0 % 194 = 40,0 % 171 = 35,0 %
Ruhr-Distrikt 22 395 132 = 33,5 % 179 = 45,5 % 147 = 37,0 %
Köln-Aachen 7 211 74 = 35,0 % 85 = 40,0 %

66 = 31,0 %

Nordsee 17 306 143 = 47,0 % 155 = 50,5 % 110 = 36,0 %
Hamburg 6 479 130 = 27,0 % 185 = 38,5 % 168 = 35,0 %
Schlesw.-Holst. 15 268 144 = 54,0 % 149 = 55,5 %

101 = 37,0 %

DARC/BZ

119

2633 913 = 35,0 % 1170 = 44,5 % 950 = 36,0 %

Im Bereich des DARC/BZ waren im vergangenen Quartal 181 Zu- und 154 Abgänge zu verzeichnen, 64 DE-Nummern und 62 Lizenzen wurden neu ausgegeben. Für den DARC/Bayern fehlen hier leider die Bezugszahlen aus dem vergangenen Quartal.

Der Prozentsatz der Beitragssäumigen ist wieder erschreckend hoch, und die OVVe werden gebeten, besonderes Gewicht auch auf die Hebung der Beitragsmoral zu legen. Abgesehen von den zeitraubenden Mehrarbeiten, die alle Beitragsnachnahmen mit sich bringen, muß vermieden werden, daß vierteljährlich weit über DM 100,- nur für Nachnahmegebühren ausgegeben werden, diese Beträge könnten an anderer Stelle bestimmt wirkungsvoller verwandt werden.

...

Allen OVVen, die durch teilweise 100-%ige Sammelüberweisungen der Geschäftsstelle einige Sorgen abgenommen haben, sei an dieser Stelle besonders gedankt.

b) DARC/Bayern

Die Geschäftsstelle hat inzwischen die Beitragsverwaltung für den DARC/Bayern übernommen. Es wird daher gebeten, in Zukunft alle die Verwaltung sowie Neuaufnahmen und Erteilung von DE-Nummern betreffenden Schreiben direkt nach hier zu richten.

Es fehlen noch eine Reihe von Aufnahmeanträgen von OM, für die inzwischen bereits Beiträge eingegangen sind. Um keine weitere Verzögerung in der Durchführung der Aufnahme dieser OM eintreten zu lassen, werden die DM und OVVe gebeten, alle noch bei ihnen lagernden Aufnahme-Erklärungen nach hier zu geben. Bei allen Beiträgen, die von den Ortsverbänden für neue Mitglieder auf das Postscheck-Konto eingezahlt werden, bitte nicht nur den Namen, sondern auch die volle Anschrift des neuen OM auf dem Zahlkartenabschnitt vermerken, damit die CQ-Lieferung unverzüglich veranlaßt werden kann, auch wenn die Aufnahmeerklärung noch nicht hier vorliegt.

Für OVVe Bayerns wird in diesem Zusammenhang auf die folgende, für den Bereich der Brit. Zone bereits seit einiger eingeführten Regelung hingewiesen: Bei Einkassierung der Beiträge durch den Ortsverband können vor Überweisung auf das Club-Postscheckkonto die OV-Anteile (10 % der Beiträge) gleich einbehalten und der OV-Kasse zugeführt werden. Für die vollen Quartalsbeiträge (DM 4,50) erhöht sich außerdem bei Sammelüberweisungen der OV-Anteil von 45 Pfg. (10 %) auf 50 Pfg., d. h. es brauchen in diesem Falle von den OVen pro Mitglied und Quartal lediglich DM 4,- an den Club abgeführt werden.

On den OVen Hof und Bayerwald sind DE-Gebühren eingegangen, die zugehörigen DE-Anträge stehen jedoch noch aus. Auch hier wird um baldige Übermittlung gebeten.

Wo in der Beantwortung von Anfragen usw. durch die Verwaltungs-Überleitung Verzögerungen eingetreten sind, wird um Verständnis gebeten. Bestellungen von Aufnahme-Formularen usw. werden ausgeführt, sobald diese vom DARC/Bayern nach hier übergeben sind.

c) DARC/Brit. Zone

Neuer Ortsverband:
OV Faßberg Krs. Celle: OVV Ernst Genning

Sonstige Veränderungen:
vorläufiger DM Niedersachsen: Heinz Krohn, DL3ZW
OVV M. Gladbach-Rheydt: Werner Boljahn, DL3BS

Die OVVe der BZ werden gebeten, die Rücksendung der "Fragebogen" zum Rundschreiben vom 15.08. nicht zu vergessen.


QRU

Vle 73 und hffe awds in Bad Homburg, DL1JB


Abschrift und Archiv-Bearbeitung: DC7XJ


Inhalt 1950 Rundspruch-Archiv